10.11.08 16:18 Uhr
 17.513
 

Tragischer Vorfall: Xbox-Verbot brachte 15-Jährigem den Tod

Ein Vater aus Kanada nahm seinem 15-jährigen Sohn die Xbox 360 weg (SN berichtete). Jener lief daraufhin weg - und wurde nun nach Wochen tot im Wald gefunden. Drei Wochen lang hielt ganz Kanada den Atem an.

Am 13. Oktober ist der Junge aufgrund eines Streites mit seinem Vater von Zuhause ausgerissen. Der Grund für den Streit war das intensive Spielen von "Call of Duty 4".

Der Junge wurde in einem Waldstück wenige Kilometer vom Elternhaus tot aufgefunden. Die Todesursache laut Autopsie soll ein Sturz vom Baum gewesen sein. Fremdeinwirkung wird ausgeschlossen.


WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Verbot, Xbox, Vorfall
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 16:19 Uhr von 4dv4nc3d
 
+29 | -10
 
ANZEIGEN
Krank: Kranke Welt...

RIP
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:21 Uhr von Synthetis
 
+43 | -35
 
ANZEIGEN
vollidiot: wie kann man so bloed sein?
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:22 Uhr von Michi1177
 
+105 | -17
 
ANZEIGEN
Selten so gelacht "Die Leiche des Jungen wurde (...) tot aufgefunden!".

Nicht schlecht! :-D
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:29 Uhr von nonotz
 
+14 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:31 Uhr von Suppen.Kasper
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
Wow der perfekte Brennstoff für Videospiel-Hasser...

"Jugendlicher bringt sich wegen Videospiel-Sucht selber um"!

Armer Junge, arme Familie...
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:38 Uhr von fir3
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Call Of Duty 4: Sehr gutes Spiel, hat aber in Kinderhänden meiner Meinung nach nichts verloren. Der Vater wird sich natürlich Vorwürfe machen, trotzdem finde ich es gut dass er seinem Sohn verbietet es zu spielen.
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:41 Uhr von bollermichel
 
+13 | -20
 
ANZEIGEN
man man man: da sieht man mal wieder wie weit wir gekommen sind
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:44 Uhr von Exituz23
 
+15 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:57 Uhr von Dreamwalker
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Ich frag mich was das genau mit Videogames zu tun hat??
Das ist ein künstlich hergestellter Zusammenhang. Der junge hätte sich genauso gut wegen was anderes mit seinem Vater streiten können und er wäre deswegen weggelaufen. Ok, es ist natürlich spektakulär, weil es hier im Zusammenhang mit seiner XBOX steht, aber der Unfall an sich hat damit mal rein gar nix zu tun. Tag für Tag laufen die Kids von zu Hause weg aus allen möglichen Gründen. Es muss IMHO keine neue Munition für die Videospielkritiker ausgegeben werden :)
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:08 Uhr von Gaysmo
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
ich kenne soetwas: Ein Freund von mir sprang vor dem Zug wegen seiner Freundin, und jetzt soll der sich (der Junge aus Kanada) wegen es nicht realem sondern virtuellem was es nicht gibt suizid begehen? Ich kann soetwas weder das noch das andere nachvollziehen, beideres denke ich aber ist für die eigene Familie ein schwerer Schicksalsschlag...
Kann man nur alles gute der Familie wünschen
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:22 Uhr von Cyanide108
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Beileid an die Eltern! Wenigstens hat er die Herausforderung "Wiedersehen" abgeschlossen...

Schwarzer Humor...sehr schwarz!
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:23 Uhr von ernibert
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
warum hier selbstmord: ins spiel gebracht frag ich mich " Sturz vom Baum".....also "nur"ein dummer unfall,tragisch aber sowas passiert ja öfters.
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:46 Uhr von Mavael
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Killerspiele: sind nicht schuld sondern die umwelt ^^

So leid es mir tud, aber die Familie des Jungen ist schuld an seinem tod, kinder sind das was die erziehung aus ihnen macht, sie kommen als weißes blatt auf die welt und wir die wir schon richtig denken können beschreiben sie.
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:47 Uhr von Kuvasz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen: Die meisten Eltern werden ihren Kindern aus erzieherischen Massnahmen von Zeit zu Zeit ein Fernseh-, Computer oder Videospieleverbot erteilen. Nur habe ich mich weder selbst umgebracht, noch kenne ich jemanden der dies getan hat.
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:50 Uhr von KiLl3r
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
toll das ihrs so lustig findet wenn nen kind stirbt...

richtig witzig sowas
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:55 Uhr von H0ngi
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Tjaja Herausforderung Suizid geschafft!
Rote Tigerstreifentarnung für Sarg freigeschaltet.

Herausforderung Leben zu 100% abgeschlossen.
Feigeschalten: versteckter Beerdingungsmodus.
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:57 Uhr von Mavael
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ H0ngi: ich werd dir den witz dann nochmal erzählen wenn ich an dem grab eines dir geliebtem menschen stehe.

was für ein opfer
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:59 Uhr von s8R
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tut mir leid, aber das is wirklich schon lange bekannt. Sehr lange.
Man reisst in diversen Internetforen Witze, sowas wie "No Respawn, Brandon" usw.

Ach wo ich dabei bin, sein name ist Brandon Crisps.
Googled mal ;)
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:01 Uhr von La Forge
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der arme Vater, er macht sich sicher schwere Vorwürfe durch diesen blöden Streit! So auseinander zugehen und sich nicht verabschieden zu können ist sehr tragisch! Mein Beileid!
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:04 Uhr von H0ngi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Mavael: was ist denn schon dabei?
Der Typ ist an seiner eigenen Dummheit gestorben.
Ob tragisch oder nicht, wenn man wegen eines Spieleverbotes wegläuft und sich dann umbringt oder ums Leben kommt ist das einfach nur blöd.
Persönlich finde ich das jetzt nicht so schlimm über sowas nen Witz zu reißen...
Jeder muss mal dran glauben ;)
Soll ich jetzt tränen vergießen?
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:13 Uhr von Enryu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
an hero: an hero
...
btw ebaumsworld hat daraufhin die myspace und facebook gruppen für den jungen gespammt sowie dannach noch dank im internet bei den eltern in canada angerufen und viele echte briefe geschickt... they did it for the lulz
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:17 Uhr von Kanalritter
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal was passiert wenn man seinen Kindern das Spielzeug wegnimmt.
Der Vater hatte da noch Glück, dass der Sohn nicht auf ihn losgegangen ist :D
Naja, ein Trottel weniger auf dieser Welt und der Papa kann jetzt die XBox für sich alleine beanspruchen.
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:23 Uhr von xenonatal
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Der Sturz vom Baum brachte dem Jungen den Tod !
Nicht das XBOX Verbot !
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:31 Uhr von Robbby83
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
diese xbox muss verboten werden !!!
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:36 Uhr von Benjamin77
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Fangt mal an zu denken was wäre, wenn ihr eurem Kind (Ok, die meisten von euch werden noch keine haben, aber stellt es euch einfach mal vor) etwas verbietet, und dann passiert so was! Mir tut der Junge zwar auch leid, aber er hat es hinter sich - der Vater muss damit leben, dass er sich nicht mehr wieder mit seinem Sohn vertragen kann. Armes Schwein.
@Kanalritter: Du bist ein Arschloch.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?