10.11.08 15:40 Uhr
 412
 

Fußball: Nach Schiedsrichter-Kritik hat der DFB Ermittlungen aufgenommen

An diesem Wochenende wurden die Schiedsrichter teilweise massiv kritisiert (sn berichtete). Der DFB-Kontrollausschuss hat nun Ermittlungen gegen Jürgen Klopp und Claudio Pizarro aufgenommen.

Klopp hatte nach dem Spiel gegen den HSV den Schiedsrichter Jochen Drees bis in dessen Kabine verfolgt und in eine Diskussion verwickelt. Er steht nun unter dem Verdacht des unsportlichen Verhaltens und muss eine Stellungnahme abgeben. Pizarro wurde ebenfalls dazu aufgefordert.

Der Bremer äußerte nach dem Spiel gegen Bochum man habe "gegen zwölf Bochumer" gespielt und der Schiedsrichter sei "eine Katastrophe" gewesen. Das grundsätzliche Verhältnis wird nächsten Montag auf einem Treffen von Vereins- und Schiedsrichtervertretern thematisiert.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kritik, DFB, Ermittlung, Schiedsrichter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 15:45 Uhr von Streichholzmann
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
finde sowas lächerlich.. man wird doch jemanden mal kritisieren dürfen ohne das man für sowas bestraft wird..

und in 5jahren wird der verein bestraft weil die fans den schiri beschimpfen wenn er unter aller sau pfeift? das is einfach ein emotionaler sport..

achja jens lehmanns äußerungen werden auch untersucht...
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:54 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Was: sich Klopp da erlaubt hat war definitiv zu viel. Den Anfang dieser Auseinandersetzung hat der Zuschauer ja noch mitbekommen! Auch Kovac wurde nach dem Spiel noch völlig zurecht mit der roten Karte bestraft.
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:05 Uhr von anderschd
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ja sepp, so sehe ich das auch. Da hilft nur hartes Durchgreifen. Sperren und Strafkohle.
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:10 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Profispieler vs Schiri: Durch schlechtes Benehmen auf dem Platz werden Fehlentscheidungen gefördert und provoziert.
Selbst tritt man nach, streckt Ellenbogen und produziert Schwalben am laufenden Band. Von den Schiris erwartet man aber, das jedes Ding des Gegners gepfiffen wird. Macht echt keinen Spass mehr. Wer Pfiffe, wie in England fordert, sollte den Spielern erklären, das man nicht bei jeder Windbö 5 mal auf dem Rasen abrollen muss. Bei Schwalben werden nämlich die Spieler ausgepfiffen!!!
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:02 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ah anderschd, schon wieder die Mähr vom englischen Fussball.
In England werden die Spieler für Schwalben nicht ausgepfiffen aber egal.
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:42 Uhr von anderschd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In manchen Stadien schon. Aber das ist auch nicht das Hauptargument. Es geht um das ewige Genörgle der Spieler wenn der Schiri nicht zu ihren Gunsten pfeift. Aber selbst Schwalben fliegen lassen und Ellenbogen ausfahren usw. das es dem Schiri bewusst schwer gemacht wird. Mal abgesehen davon, dass derartiges Verhalten extrem unsportlich ist, auch gegenüber den Fans. Aber einige verhalten sich ja genau so.
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:49 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lehmann: aus der quelle:

""Ein Ermittlungsverfahren wird nicht eingeleitet. Die Aussagen von Jens Lehmann haben aber die Grenze der verfolgungswürdigen Unsportlichkeit nur ganz knapp unterschritten", sagte Anton Nachreiner, Vorsitzender des DFB-Kontrollausschusses."

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?