10.11.08 14:01 Uhr
 3.483
 

China: Falsche Therapie - 15-Jähriger verliert 30 Kilogramm Körpergewicht

Ein 15-jähriger Junge verlor 30 kg Gewicht in ein paar Monaten, nachdem ihm mitgeteilt wurde, er habe AIDS. Dies war eine Fehldiagnose. Er wurde daraufhin mit Antibiotika in einem Krankenhaus in Harbin (Provinz Heilongjiang) im nördlichen Teil Chinas behandelt.

Zu allem Unglück wurde durch die Behandlung eine ernste Pilzinfektion vom Kopf bis zu den Zehen ausgelöst. Seine radikale Gewichtsabnahme wurde dem falschen Medikament zugeschrieben.

Xiao Liangs Albtraum endete erst, als ein Arzt in seiner Heimatstadt Jiamusi die richtige Diagnose stellte, die da lautete: Akute Gastroenteritis. Zwei Wochen nach der richtigen Behandlung hatte sich sein Zustand deutlich gebessert. Seiner Genesung stand nun nichts mehr im Wege.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Körper, Therapie, Kilogramm
Quelle: www.chinadaily.com.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 15:05 Uhr von theG8
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was ist dann passiert? Also der letzte Satz liest sich so, als wäre danach noch etwas passiert, was der Genesung doch Einhalt geboten hat.

Bitte fuxxy... arbeite mal ein wenig an deinen verfassten Texten. Sie sind meist interessant, aber immer etwas "komisch" geschrieben.
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:35 Uhr von Vargavinter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Antibiotika? Das ist ja irgendwie sehr merkwürdig: Nach meiner Erkenntnis wird Antibiotika doch bei bakteriellen Infektionen eingesetzt, dabei handelt es sich doch bei AIDS um eine aus den HI-Viren(!) resultierende Krankheit und auf Viren wirken Antibiotika doch gar nicht. Bitte um Aufklärung ^^. Muss trotz alledem ein ordentlicher Schock für den armen Kerl gewesen sein, erst heißt es "Aids", dann bekommt man von den Antibiotka eine schlimme Pilzinfektion, verliert 30kg Körpergewicht und dann heißt es doch, es handele sich um eine Gastroenteritis. Was für ein Albtraum, doch zum Glück leidet er nun doch nicht an AIDS.
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:41 Uhr von Nic83
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Junge: Leider geschieht so etwas viel zu häufig. Deshalb lasse ich mich in der Regel bei solch "harten" Diagnosen auch von mindestens 2 Ärzten untersuchen.

@Autor: Es wäre noch gut gewesen zu erwähnen, dass Gastroenteritis eine Magen-Darm-Entzündung ist.
Danke Wiki!
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:05 Uhr von LH738
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein einzelfall: das Passiert überall und fast jedentag.....
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:24 Uhr von Lezzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AIDS-Diagnose: eiiigentlich kann man ja AIDS nicht wirklich diagnostizieren, sondern erst den HI-Virus, der dann zu AIDS ausbricht.. aber gut..
die medizinischen einrichtungen müssen sehr beschränkt gewesen sein .. bei HIV-Verdacht macht man normalerweise einen Bluttest, der dann klare Ergebnisse liefert.
Kommentar ansehen
10.11.2008 20:36 Uhr von Nervender_Teenager
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Vargavinter: Obwohl ich nicht von mir behaupte ein Experte auf dem Gebiet der HI-Virus forschung zu sein, kann ich mir vorstellen, warum der Junge Antibiotika gekriegt hat: AIDS ist eine Immunschwäche, vermutlich haben die Ärzte die Syptome, die letztenendes auf die Gastroenteritis zurückzuführen waren, für Infektionen gehalten, die durch die angebliche HIV-Infektion ausgelöst waren. Vermutlichen wollten sie diese Symptome dann mit Antibiotika bekämpfen.
So würde ich es mir zusammenreimen.
Sollte ich daneben liege, bitte ich um Verbesserung, man ist doch lernwillig.

Mfg
Teenie

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?