10.11.08 10:57 Uhr
 1.430
 

Präsident der Malediven sucht neue Heimat für sein Volk

Der Präsident der Malediven, Mohammed "Anni" Nasheed, hat den Plan gefasst für die Bevölkerung, im Falle eines Unterganges der Inseln, ein neues Heimatland zu kaufen. Ein Untergang der Malediven wird befürchtet, wenn aufgrund des Klimawandels der Meeresspiegel steigt.

Zu diesem Zweck will der Präsident veranlassen, dass künftig ein gewisser Prozentsatz der Einnahmen durch Tourismus auf die Seite gespart werden. Für einen eventuellen Landkauf verhandelt der Präsident derzeit mit Ländern wie Australien, Sri Lanka und Indien.

Der Präsident traf diese Entscheidung mit dem Hintergedanken, dass er ein Umherirren, der Bevölkerung, der Malediven, als Flüchtlinge verhindern will.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Volk, Heimat, Malediven
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Issam Zahreddine - Assads wichtigster General ist tot
Russische Trollfabrik finanzierte angeblich afroamerikanische US-Bürgerrechtler
Schwedens Außenministerin: Sexuelle Gewalt auf "höchster politischer Ebene"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 10:54 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das eine gute Idee und hoffe der Präsident hat Erfolg bei seinen Bemühungen. Es dürfte nicht leicht sein ein Land zu finden das dabei mitspielt.
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:12 Uhr von Travis1
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Schade: das sich da die Verantwortlichen (Industrienationen) sich nicht in der Pflicht fühlen.
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:22 Uhr von ***Dolly***
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nice Mr. President: Gut das er sich jetzt schon gedanken macht! Es werden, falls es soweit kommt, viele Inselstaaten eine neue Heimat brauchen. Aber ob jeder Staat auch Land bekommt ist wiederum schwer vorstellbar. Leider ist es so, das nicht viele gerne nen Stückchen Land abgeben würden.
Da müsste schon, wie eig Travis1 erwähnd hat, die Industrienationen sich drum kümmern
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:22 Uhr von Knochenmann2.0
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Da scheint ja mal: ein fähiger Politiker am Werk zu sein. Können wir den nicht gegen Rüttgers und Konsorten eintauschen?
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:50 Uhr von YXFlashXY
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wahnsinn: Endlich mal ein Präsident, dem sein Volk am Herzen liegt....er sollte ein vorbild für alle anderen werden :-)
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:00 Uhr von bueyuekt
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schwere Situation Im fall der Fälle, was macht dann die Bevölkerung?!?!

Was haben Sie gelernt? Wie könnte ein Neubeginn aus-
sehen??

Sie Leben ja hauptsächlich von Tourismus...Aber in einem
neuen gekauften Land, muss neu Angefangen werden...

Echt übel...
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:04 Uhr von jjhobbytrader
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
An den Präsident der Malediven: Biete 5 Hektar Deutschland gegen eine Insel mit minimal drei Hektar und Süswasser (oder Bar).
Bevölkerungstausch kann sofort erfolgen. Meine Reisekosten zahle ich selbst.
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:26 Uhr von conscript
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich hätte da schon Ideen, wer da in Frage käme Wikipedia weiß uns auf einige besondere Annehmlichkeiten der Malediven hinzuweisen
:
"Die 298.842 Einwohner (Zählung März 2006) der Malediven sind sunnitische Muslime. Bedingung für die maledivische Staatsbürgerschaft ist das muslimische Glaubensbekenntnis. Der Islam ist die alleinige Staatsreligion."

"Grundrechte wie die Rede- und Meinungsfreiheit sind eingeschränkt; im Vorfeld und während politischen Kundgebungen werden auch friedliche Demonstranten festgenommen. In maledivischen Gefängnissen sitzen nach wie vor zahlreiche politische Häftlinge ein. Religionsfreiheit wird ausdrücklich ausgeschlossen, Staatsreligion ist der Islam (sunnitische Richtung). Auf dem Weltverfolgungsindex von 2008 stehen die Malediven an Platz 4."

Tja, das wäre dann wohl ein Job für die Saudis, denn alle Muslime sollten doch Brüder sein...ach nee, hatte ja schon bei den Palästinensern so toll und friedlich funktioniert, die Aufnahme und Versorgung... ;-)
Warum sollten wir Industriestaaten die aufnehmen, wenn die uns sowieso nicht leiden können ?
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:30 Uhr von Syro028
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Top Idee... Vorallem Sehr gute Idee..

Mir gefällt vorallem das vorausschauende Denken, welches bei heutigen Regierungen und noch mehr bei Firmen leider fehlt...
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:52 Uhr von Urbanguerilla
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hardgore: Vielleicht hat Al Gore ja nochn paar Zimmer frei in seiner riesigen Villa.

Eingeflogen werden die Leute dann mit Gores Privatjet. Um die Klimabilanz der ganzen Aktion auf 0 zu halten, Pflanzen alle Menschen der Welt einen Baum.

Ganz ehrlich dieser Klima **** geht mir gehörig auf die Senkel da aus dieser ganzen Sache soviel Profit geschlagen werden, und die Analysen der Wissentschaftler immer wieder nach oben und unten korrigiert werden.

Und es heisst immer, unsere Atmosphäre ist ja sooo dünn und wir produzieren so viel CO2 etc. Wobei der Kohlenstoffdioxid Anteil der Atmosphäre lag vor der Industriellen Revolution bei 300 ppm (Parts per MILLION) und heute liegt er bei 385 ppm. Und dieser kleine Teil soll das Weltklima verändern?

Dazu scheinen die Klimahysteriker zu vergessen das es auch noch nen riesigen roten Feuerball über unseren köpfen gibt dessen thermonuklearen Fusionsprozesse eben nicht gleichmäßig ablaufen und somit unsere Klima hier auf der Erde schwankt. Prognosen deuten daruf hin das wir gerade kurz vor einer kleinen Eiszeit stehen , da seit nem Monat die Sonnenflecken ausbleiben, was sehr ungewöhnlich ist.

Und inzwischen schreien schon einige Weltunterganspropheten nach globalen CO2 steuern.
Es fängt wirklich sowas an zu nerfen. Ich zumindest fahre mein Auto und furze mit gutem Gewissen.
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:56 Uhr von bueyuekt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Urbanguerilla: Also das wir das Klima verändern ist Fakt. So dumm das zu
leugnen bist du hoffentlich nicht.

Die Frage ist nur, ob uns die Veränderung gefällt. Viele
warnen vor dieser Veränderung. Inwieweit "die Panik" über-
zogen ist, kann man nicht feststellen.

Aber jetzt stell dir einfach mal vor, die Erde erwärmt sich und
diverse Gase die im Eis eingefroren waren, tauen auf. Glaubst
du wirklich, dass das kein Problem darstellt?
So ein vorfall ist doch schonmal passiert wo Gas aus einem
See unerwartet "ausbrach" und die Bevölkerung am nächsten
Tag tod aufgefunden wurde.

Von daher, Panik machen sollte man sicher nicht, aber auch
das ganze nicht ignorant behandeln.


Das
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:04 Uhr von fg91
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@urbanguerilla: muss mich dir anschließen, das ganze gehabe um den sog. "klimawandel" ist imo totale abzocke und panikmache der jeweiligen regierungen.
wieso sollten denn damals eiszeiten gekommen bzw. verschwunden sein, auch damals muss ja die temperatur um einiges nach unten/oben gegangen sein, sonst wäre es gar nicht möglich, solche tonnen an eis schmelzen zu lassen.
es ist doch vielmehr so, dass sonnenwinde periodisch wiederkehren (etwa alle 10.000 jahre <- na wann war die letzte eiszeit zu ende?) und dies eben jetzt der fall ist.
in ein paar jahren legt sich das wieder und gut is, hauptsache das volk ist ausgebeutet.
auch koronale massenauswürfe können mit ihrer sehr hohen energie zu temperaturerhöhungen führen

danke für die minusse weil ich mich nicht so einfach ausbeuten lasse!
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:20 Uhr von Acias
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ausweichmöglichkeiten: Öhm, ich weiß ja nicht wie hoch der höchste Punkt der Malediven, von Australien und Sri Lanka ist, aber ich meine mal das wenn der Meeres Spiegel steigt man da auch nicht lange bleiben kann.
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:36 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
conscript & fg91: @conscript: Etwas ähnliches wollte ich auch schreiben, aber dann habe ich festgestellt, dass der neue Präsident von dem hier die Rede ist selbst schon eingesperrt wurde, weil er in der Opposition war und dass er die erste demokratische Partei gegründet hat.
Vielleicht ist er ja wirklich ein guter Politiker und eine Chance für die Bevölkerung, muss man beobachten. ;)

@fg91: Und andere Wissenschaftler sagen, dass das Klima momentan viel kälter sein müsste, wenn die Sonnenflecken/-winde wirklich Hauptursache der Klimaunterschiede sind.
http://de.wikipedia.org/...

"danke für die minusse weil ich mich nicht so einfach ausbeuten lasse!"

Wie lassen "wir" uns denn ausbeuten und was tust du dagegen?
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:39 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Acias: Die Malediven liegen alle auf etwa 1m über dem Meeresspiegel, da ist jedes andere Land besser geschützt. :)
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:46 Uhr von Sentinel2150
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@conscript: das war wohl so unter dem alten Präsidenten.
Inzwischen gab es aber vor nicht alzu langer Zeit (max. 1 Monat her) die ersten freien Wahlen.
Und gewonnen hat einer der auch schon im Knast sass.
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:17 Uhr von conscript
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es scheint sich doch was zu tun im präsidentenamt: ich war glaube ich nicht 100% auf dem laufenden - man hört eben relativ wenig von den malediven, wenn dort nichts größeres am laufen ist, trotzdem hab ich hier veraltete infos aus wiki zitiert...sorry!
der neue präsident scheint in der tat kein solch übler geselle wie sein vorgänger zu sein, aber auch das wird man erst sehen, wenn sich die euphorie verzogen hat und die tagespolitik einzug hält - genug programmpunkte dürfte er ja haben, wenn er 25 jahre religiöse spinnerei und autokratie aufzuräumen hat...
--> http://www.bazonline.ch/...
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:30 Uhr von Slippy01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kiribati geht es genauso. Die werden aber anscheinend von Neuseeland aufgenommen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest
Syrien: Issam Zahreddine - Assads wichtigster General ist tot
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?