10.11.08 10:49 Uhr
 15.477
 

Angeblicher Geheimbefehl erlaubte weltweite Kriegshandlungen

Sie hießen "Sondereinsatzkräfte" und sollen mit Billigung von oben in aller Welt vermeintlichen al-Kaida-Terroristen das Handwerk legen. Die New York Times berichtete in ihrer neuesten Ausgabe über einen Geheimbefehl, der offenkundig mit "ausdrücklicher Billigung" des Weißen Hauses zustande kam.

Mehrere geheime Kommando-Operationen wurden auf Basis dieser Anweisung durchgeführt, zuletzt angeblich in Syrien, berichtete die Zeitung unter Berufung auf hohe US-Beamte. Zum letztgenannten Eingriff in die Souveränität eines Nicht-Kombattanten gibt es bis heute keine offizielle Verlautbarung.

Das Weiße Haus und der noch amtierende Verteidigungsminister wollten sich bislang zu diesem Thema nicht äußern. Der Befehl aus dem Jahr 2004 soll 15 bis 20 potenzielle Einsatzgebiete benannt haben. Einige bedürften der Zustimmung des Verteidigungsminister, andere sogar des Präsidenten, hieß es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Welt, Krieg
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 10:44 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenne ich ja mal einen glatten Verstoß gegen das Völkerrecht. Das ist eine schwere Hypothek für Obama und gleichzeitig ein wichtiger Gradmesser seiner Glaubwürdigkeit. Denn der Befehl lässt den US-Militärs freie Handhabe, sich über die Souveränität eines Staates ohne Parlamentsbeteiligung und offizielle Kriegserklärung Kommandoanschläge durchführen zu können. Mal schauen, ob der neue US-Präsident davon Abstand nimmt, es wäre enorm wichtig für die Wiederherstellung des Völkerrechts.
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:11 Uhr von Katzee
 
+54 | -2
 
ANZEIGEN
Nichts Neues: Wer sich nach dem 11.09.01 mal die von Paul Wolfowitz entworfene National Security Strategy durchgelesen hat, weiss, dass die noch amtierende US-Regierung die ganze Welt als "ihr Eigentum" ansah. Da wurde nämlich ganz klar geschrieben, dass sich die USA von niemandem etwas sagen lassen, keine Absprachen mit anderen Regierungen nötig haben, auf der ganzen Welt nach Belieben eingreifen dürfen, wenn sie ihre "nationale Sicherheit" bedroht sähen. Andere Regierungen seien verpflichtet, den US-Behörden u.a. Einsicht in die Bankkonto von Leuten zu gewähren, die im Verdacht stünden, mit Terrorismus in Verbindung zu stehen etc. Das Pamphlet war ein Freifahrtschein, den sich die Regierung ausgestellt hat - und niemand hat dagegen protestiert.
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:18 Uhr von coolio11
 
+45 | -3
 
ANZEIGEN
diese Meldung: bestätigt einmal mehr das Bild, das ich von der bisherigen amerikanischen Regierung habe:

Es gibt NICHTS, was ich Bush, Cheney & Co NICHT zutrauen würde. Ich halte diese Typen für eine Bande von Tricksern, Gaunern, Betrügern und Lügnern. Auf eine eigene Weise sind es Fundamentalisten, die sich einbilden, sie hätten das Recht und die Wahrheit nicht nur gepachtet.
Sie bilden sich vielmehr ernsthaft ein, sie seien höchstselbst das Recht und die Wahrheit in Person.

Ich finde Bush, Cheney & Co sowas von zum Kotzen, dass ich keine rechten Worte dafür finden kann.
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:21 Uhr von anderschd
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Der Bush: hat das Ansehen der USA in der ganzen Welt nachhaltig und langfristig geschadet. Ich hoffe, dass sich dies in den nächsten Jahren ändert.
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:32 Uhr von rolf.w
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
@Katzee: "...dass die noch amtierende US-Regierung die ganze Welt als "ihr Eigentum" ansah."

Du schreibst das so, als wenn sich da etwas geändert hat. Ich zweifel daran.
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:39 Uhr von phil_85
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:52 Uhr von Metal_Invader
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Überrascht mich nicht . Sowas hat sich eigentlich jeder denken können. Gab doch auch berichte, dass Soldaten aus England in Zivil mit Absicht Zivilisten erschossen haben um Anschläge zu provozieren und so die Lage im Nahen Osten zu verschärfen.

Unsere Regierungen wollen keinen Frieden. Ohne Kriege gibt es keine Angst und ohne Angst sind die Menschen nicht mehr so leicht unter Kontrolle zu haben.
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:09 Uhr von ciller
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
wil garnicht wissen das der bush noch so alles: auf geheimer basis gemacht hat, eins weiß ich, nix gutes!
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:14 Uhr von cappucinoo
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@TR_OSMANLI: das is doch keine frage , der eine ist ein massenmörder mit unterstützung der welt der andere schwingt grosse töne ...
und wenn ich immer diese terror scheisse höre könnt ich kotzen ... die wahrscheinlichkeit das ich an krebs oder aids verrecke ist wohl millionenfach höher als das mich ein terrorist kalt macht ....
also was sollte man wohl mehr bekämpfen ?
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:16 Uhr von cappucinoo
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
ach lol: hier werden schon wieder beiträge gelöscht ... gestapo lässt grüssen soviel zur freien meinungsäusserung ^^
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:37 Uhr von Bleifuss88
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
Die frage: ob der Zweck die Mittel heiligt ist hier wirklich schwer zu beantworten. Auf der einen Seite finde ich es zwar richtig Terroristen auszuschalten, die uns gefährlich werden könnten, auf der anderen Seite ist das aber völkerrechtlich sehr bedenklich. Es ist klar, dass die Amerikaner auf den 9/11 allergisch reagiert haben, nur muss man sich die Frage stellen wie weit die Rache in diesem Fall gehen darf. Ein außerordentlich schwieriger Fall.
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:48 Uhr von Katzee
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ rolf.w: Es hat sich schon etwas in der Einstellung der USA geändert. In der National Security Strategy (auch Bush-Doctrin genannt) ging die US-Regierung davon aus, sie könne sich auch militärisch alles erlauben. Der Irakkrieg hat sie letztendlich eines Besseren belehrt. Ohne Verbündete kann auch die USA nicht in der Welt herumtoben.
Kommentar ansehen
10.11.2008 13:45 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
geil: schon vier Minuspunkte und kein einziger traut sich mir zu antworten.

Leute, eure Minusse beeindrucken mich überhaupt nicht. Wenn ihr was erreichen wollt, versuchts mal mit Argumenten statt feigem Voten.
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:09 Uhr von pattayafreak
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@phil_85 und alle anderen: Falls Du es noch nicht weißt,007 ist ein Geheimagent seiner Majestät der Königin von England und nicht des CIA.
Aber nichts desto trotz,so ist Amerika nun mal groß geworden(mit dem Colt in der Hand / Und nur der überlebt,der am schnellsten schießt und nicht der recht hat) und warum sollte sich daran bis Heute etwas geändert haben? Die Amerikaner sind halt ein Volk von vieleicht 1% Indianern und 99% aus Europa abgeschobenen und geflohenen Verbrechern aus der untersten und auch aus den höheren Schichten. Den wilden Westen gab es wirklich und das ist Heute die USA. Was also erwartet Ihr von denen? Der,der den anderen am besten austriksen kann ist der Sieger und nicht der,der den Konflikt versucht mit Gelassenheit und Bedacht zu klären.
Bei denen gilt halt immer noch "Zuerst schießen und dann fragen".
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:33 Uhr von insidejob911
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und überhaupt ich bin sehr gespannt was Obama so zum besten gibt wenn er von der Presse a.) über den 11.9 oder b.) über Area 51 befragt wird.

Wenn ich bedenke das ich Amerika in meinen jungen Jahren wirklich gemocht habe - Asche auf mein Haupt - dann möchte ich am liebsten Heulen.

However: Wenigstens sind wir Deutsche seit Bush am Drücker ist, nicht mehr die meistgehasste Nation Weltweit.
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:04 Uhr von Brigadiergen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sagt mal, habt ihr auch die Überschrift gelesen? Es heißt
ANGEBLICHER Geheimbefehl....
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:34 Uhr von eviltuxX
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
bitte alle mal: folgende filme anschauen auf

- http://www.zeitgeistmovie.com/

zeitgeist und zeitgeist "addendum" sind die wohl die besten und neutralsten dokus über unsere zeit. sehr informativ und auch schockierend. danach weis man erst mal nicht so recht ob man nicht erstmal irgendwas in die luft jagen sollte. wer interessiert ist am zeitgesschehen, usa aussen- und innenpolitik, terrorismus, finanzwesen usw findet ihn den filmen eine knallharte antwort.

die beiden filme können auch auf google video auf deutsch angesehen werden. bitte verteilt diesen link auf die filme und gugt ihn euch mit freunden an. alleine is man danach zu geschockt und braucht irgendjemand um das gesehene erstmal zu bereden. hf
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:45 Uhr von Lykantroph
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
so lange die ganze welt gespannt verfolgt, wer der nächste us präsident wird, solange in so vielen ländern der welt menschen die us wahlen verfolgen und feiern wie große sportereignisse, so lange werden die us amerikaner glauben, das die welt "ihr eigentum" ist... keine sau interessiert, wer in deutschland oder russland präsident bzw. kanzler(in) wird. oder in irgend einem staat in afrika. oder wer das staatsoberhaupt von neuseeland ist.

so lange bei jedem furz, den die amis lassen, berichtet, gefeiert, kritisiert und bewertet wird, halten die sich weiterhin für unglaublich wichtig...
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:42 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@martinli60: Ah, endlich einer, der noch die gute alte Diskussion zu würdigen weiß und sich nicht wie die anderen Pussys hier hinter Minuspunkten versteckt und Angst hat es mir persönlich zu sagen (kann echt nur lachen über diese Weicheier). Man muss es ja leider schon würdigen: Respekt, dass du mir geschrieben hast.

Also, ich bin nicht der Ansicht, dass die Bush-Regierung die Anschläge selber durchgeführt hat. Alles was im Weißen Haus und den Hinterzimmer des Kapitols abläuft kommt irgendwann ans Tageslicht, wie z.B. der Versuch die Geheimdienstberichte über das iranische Atomprogramm zu fälschen. Dass Bush nicht gerade sauber ist wissen wir beide. Aber wenn der 9/11 wirklich von der Bush-Administration in Auftrag gegeben worden ist, hätte es die Öffentlichkeit längst erfahren, weil man sowas einfach nicht geheimhalten kann.

Was ich dir abkaufen kann und was ich auch selber glaube, ist, dass die anschläge von der El Kaida ausgeführt wurden, aber die Bush-Regierung bewusst nichts unternommen hat, um den Anschlag für ihre Ziele zu nutzen. Klar wären Bush und Konsorten dafür zu bestrafen, nur vermutlich wird das nie passieren. das unterstreicht aber auch die Notwendigkeit, solche Irre, die den 9/11 befürworten, aus dem Verkehr zu ziehen, wenn sie wirklich für uns gefährlich werden sollten. Ob das nun aber die Mittel heiligt, völkerrechtswidrig in anderen Ländern Geheimoperationen durchzuführen, halte ich für äußerst fragwürdig.
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:47 Uhr von Lykantroph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bleifuss: 100% zustimmung! .
Kommentar ansehen
10.11.2008 19:29 Uhr von mgc.02
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alles im Kampfe gegen den Terror: Wenn man sich den Wandel seit dem Anschlag des 11 . 09. anschaut, stellt sich mittlerweile die Frage: Was löst mehr Angst, Wut und Schrecken aus, der Terror oder der Kampf gegen diesen. Durch den erteilten Freibrief der US-Regierung wurde mehr Angst und Schrecken verbreitet, als wie durch Anschläge der Terroristen. Schaut man sich den Irakkrieg an; wer hat mehr unschuldige Opfer auf sein Konto!? Mittlerwile braucht man nur Verdächtig aussehen und man wird ohne Urteil, Haftbefehl, etc. weggesperrt (Guantanamo). Wie bereits kommentiert, wird die Welt in den Augen der US-Regierung, als deren Eigentum angesehen. Wenn die Einstellung und das Einmischen der US-Rgierung nicht wäre, wäre es vielleicht nie zu solchen terroristischen Handlungen, bzw. zu diesem Ausmaße gekommen. Hoffentlich lässt sich Deutschland nicht davon anstecken und hoffentlich ändert sich ab Januar etwas, wenn der neue Präsident offiziell sein Amt einnimmt.
Kommentar ansehen
10.11.2008 20:00 Uhr von Arschgeweih0815
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Solche Operationen: durchzuführen, wird übrigens auch von Obama unterstützt. Diese sind auch sinnvoll, da Al-Kaida vor allem Pakistan als Rückzugsgebiet benutzt.Saudi Arabien geht inzwischen selber sehr effektiv gegen Terroristen vor, genau weil immer eine solche Drohung von US-Militäreinsätzen auf eigenem Gebiet im Raum steht.
Im Übrigen gibt es den islamistischen Terrorismus nicht erste seit 911. Auf das WTC wurde auch schon 1993 ein islamistischer Anschlag verübt.
Kommentar ansehen
11.11.2008 00:54 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@europameister: Ah, noch einer der sich traut, so langsam wirds ja wieder fast wie zu den Zeiten als es noch kein Bewertungssystem gab! :-)

Wie du ja weißt sind die Abfangjäger "rein zufällig" (auch das würde wieder zur Lihop-Theorie passen, die nur leider immer von Mihop-Anhängern unterdrückt wird) auf einer Großübung. Hat rumsfeld nicht mal zugegeben, dass Flug 93 abgeschossen worden wäre? Ich meine da mal was gehört zu haben, sicher bin ich mir da aber nicht. Die zwei WTC-Flugzeuge waren wohl zu schnell für die wenigen Abfangjääger, dien och bereit standen, und die Pentagon-Maschine verschwand ja für einige Zeit vom Radar.

Du willst Fakten haben? Gut ich werfe mal zwei in den Raum: Einerseits wird ja im Rahmen aller Mihop-Theorien immer wieder behauptet, die WTC-Türme wären mit Sprengstoff zu Fall gebracht worden. Bei der Menge Sprengstoff, die da von Nöten gewesen wäre, hätten sämtliche Fensterscheiben in einem Umkries von mehreren 100 Metern auch auf der der Explosion abgewandten Seite zu Bruch gehen müssen. Auch wurden nie Spuren von Sprengstoff gefunden, der ja zentimeterdick an den trümmern hätte zu finden sein müssen. Ach nee, es war ja Thermit das benutzt wurde. Mir ist jedenfalls kein Beispiel bekannt, in denen Thermit zu Abrisszwecken benutzt wurde, darüber hinaus muss man ja beachten dass es nicht während des Flugzeugeinschlags schon hochgeht, ist also etwas schwierig durchzuführen. Bezüglich WTC verweise ich auf meine 5 Postings in diesem Thread:
http://www.shortnews.de/...

Muss dazu sagen, dass die Texte (das bislang letzte Statement in dem Thread ausgeschlossen) nicht von mir sind, ich sie jedoch mit erlaubnis posten durfte, was den autor sogar sehr gefreut hat. Muss auch sagen, dass ich mich mit dem WTC nie wirklich eingehend beschäftigt habe, weil mich der Pentagon-Anschlag mehr interessierte.

Kommen wir also zu dem Pentagon-Anschlag. Und auch da muss man sich nicht sonderlich viel mit beschäftigt haben. Ich werfe da einfach mal die Frage in den Raum: Was außer ein Passagierflugzeug kann gleichzeitig 5 Laternenpfähle umwerfen, für die es eine Spannweite von mehr als 30 Metern benötigt, einen Generator schrotten, dazu einen Bordstein beschädigen, bevor es letztendlich ins Gebäude einschlägt?

Wer Kennedy ermordet hat weiß ich nicht und das interessiert mich auch nicht sonderlich.
Kommentar ansehen
11.11.2008 02:45 Uhr von matthiaskreutz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nix neues im Westen: Das ist alles prinzipiell bekannt. Nur wenn hin und wieder sowas wie hier auffliegt dann gibt´s noch Details dazu. Die Amis sind es die die ganze Welt mit Terrorismus überziehen. Nur durch deren aggressives Verhalten haben solche wie von und zu Laden ne Chance Ihr Ding durchzukriegen. Irgendwann klappt es und ihr eigener Weltbaukasten fliegt ihnen um die Ohren. Hoffentlich erlebe ich es noch.
Kommentar ansehen
11.11.2008 08:37 Uhr von grincho
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sollten die Kriegstreiber: auch nur einen Fuss in mein Land setzen um mir "FRIEDEN" zu bringen oder um unser Wasser zu holen dann werde ich selbst zum wahnsinnigen Attentäter - das steht zu 100 % fest.
Langsam treiben´s die Amis zu weit und der Rest der Welt schaut zu !

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?