10.11.08 09:46 Uhr
 656
 

Salzburg: Frau am selben Ort von Zug erfasst und getötet wie 14-jährige Schülerin tage zuvor

Wie SN bereits berichtete, wurde am vergangen Freitag eine 14-jährige Schülerin an der Bahnstation Kuchl beim Überqueren der Gleise von einem herannahenden Zug erfasst und getötet. Am gestrigen Sonntag ereignete sich nur einige Meter davon entfernt ein weiterer tödlicher Unfall.

Die Rentnerin aus der Ortschaft Kuchl ging am gestrigen Sonntagvormittag gegen 10.20 Uhr zur Bahnstation und wurde von einem Zug tödlich erfasst.

Man dachte auch hier an einen Unfall, aber bei Nachforschungen stellte sich heraus, dass die ältere Frau sehr an ihrer Einsamkeit litt. Der schreckliche Unfall vom Freitag dürfte vermutlich der Auslöser für den Selbstmord gewesen sein.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Schüler, 14, Zug, Salzburg, Ort
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 09:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur gut zwei Tage nach dem ersten Unfall nun dieser Freitod. Vielleicht hat sie auch einen Abschiedsbrief hinterlassen oder Augenzeugen haben bemerkt, dass man bei der Vorgehensweise der älteren Dame, von einem Suizid ausgehen konnte...
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:54 Uhr von kleiner erdbär
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm obwohl ich der meinung bin, dass jeder selber entscheiden kann, ob und wann er sein leben beendet und obwohl mir die frau irgendwo leid tut, wenn sie wirklich so einsam war, dass sie sich lieber umgebracht hat, finde ich es UNTER ALLER SAU, andere menschen (wie hier zb der zugführer!) dazu zu "missbrauchen"...!!!
so ein verhalten ist äusserst egoistisch, um nicht zu sagen arschlochmäßig!!! >:o(
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:58 Uhr von kingmax
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
stimme kleiner erdbär zu: aber ich hätte vor dem ableben sicher noch etwas spass gehabt, ne bank ausrauben oder ne poststelle o.ä. und das ganze geld im puff vervö... und mich dann mit whiskey und vodka ins jenseits befördert.

absurder gedanke ich weiss
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:26 Uhr von fir3
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jsbach: am Freitag war die noch 15...

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
10.11.2008 21:58 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fir3 ich kann mich nur auf die Quelle verlassen und da stand 15 und heute 14. Aber spielt das so eine große Rolle bei der Tragik?
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:56 Uhr von hannaRIP
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hanna <3 wir vermissen dich schahdz . 1. sie war 14 und nicht 15 !
2. verdamt NEIN . sie hat nicht musik gehörd . es war ein tragischer unfalL .. sie hatte keine chance dem zug zuh entweichen . es ging alLes vieL zu schnelL . & si hatte auch keine chance den zug zuh sehen .. bevor man soLch unüberLegte kommentare schreibt solLte man sich erst maL über den genauen unfalLhergang informieren .. wir wissen alLe das hanna einen fehLer gemacht hat . aber fehLer sind menschLich & es hätte jedem von uns passieren können .. wer benutzt aLs einziger die unterführung wenn alLe freunde den weg über die schienen abkürzen ? nur die wenigsten .. ( die , die aLs eiziger die unterführung benutzen können stoLz auf sich sein ) . wir haben unsere kLeine süße hanna ( eine meiner besten freundinnen ) verLoren .. es ist soo schwer es zuuh verstehen .. wir werden Lange brauchen bis wir das verarbeitet haben .. ABER wir haben alLe daraus geLernt . HANNA schahdz . wir vermiszen dich sooo sehr . ich würde dich soo gerne noch einmaL in den arm nehmen . nur ein letztes maL )) : ich werde dich niiemaLs vergeszen mein engeL . ich liebe dich . egaL ob duh hier bist oder bei den engeLn . RIP

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?