10.11.08 09:22 Uhr
 516
 

Telekom hat die 500.000 Marke der verkauften iPhones fast geknackt

Die Telekom hat bis jetzt über 450.000 Apple iPhones verkauft, das geht aus einem Bericht der Zeitung "Welt" hervor.

Grund an dem starken Anstieg der verkauften Geräte sei das iPhone der zweiten Reihe mit UMTS. Die Niederlande sind hinter Deutschland der umsatzstärkste Markt.

Seit Juli dieses Jahres ist das neue iPhone erhältlich und hat sich jetzt schon drei mal so schnell verkauft wie das Vorgängermodell.


WebReporter: Dangermaus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, Telekom, nackt, iPhone, Marke
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 09:33 Uhr von helmuht
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Richtig: IPHONE PROLLZ LOL ?!?!?!
Kommentar ansehen
10.11.2008 09:35 Uhr von phil_85
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Also: bei einer Diskrepanz von mindestens 10% würde ich nicht von "fast" sprechen :D

Und der Grund, wieso das Handy so beliebt ist: relativ geringer Einmalzahlung und Hype...
Kommentar ansehen
10.11.2008 09:51 Uhr von madasa
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Klasse: Und wie viele von den 500.000 wurden bereits ausgeliefert?
50.000, 100.000? :)
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:48 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
die telekom: hat ins gesamt 500000 stück an den man gebracht. mich würde interessieren wie viel dumme es sich in deutschland bei den schweinetarifen zugelegt haben. bei t-mobile im ausland sind gibt es bei weitem bessere tarife und dort sollen auch wohl 90% der iphone verkauft worden sein.
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:56 Uhr von PhoenixY2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vergleichen: dann meckert. Die iPhone Tarife sind wahrlich nicht teuer.

Gut, teuerer als im Ausland mit Sicherheit, aber das liegt einfach an der deutschen Kaufkraft. Aber innerlands sind die iPhone Tarife im Vergleich zu den anderen Anbietern (o2 / Vodafone) mit ähnlichen Tarif-Packs sehr günstig.

Aber 75% kommen da immer mit einer Milchmädchenrechnung die sich selbstverständlich überhaupt nicht rechnet.
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:07 Uhr von derSchmu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
rofl ok ich finds n lustiges Geraet aber IPhone-Tarife nich teuer?!
N Kumpel von mir hats mit nem Tarif fuer 41Euro/Monat, soweit so gut...aber das is n Friendshiptarif, von nem Telekommitarbeiter (sein Bekannter),normalerweise wuerd ihn das 50Euro/Monat kosten...ich bezahl max. 25Euro..in der Regel 15-20Euro..gut keine Datenflatrate, aber brauch ich auch nich...Accesspoints gibts noch genuch...vorher hatte er auch so nen Tarif..und nun, wegen dem Iphone gibt er doppelt so viel im Monat aus..nee is klar...

Mal abgesehen davon, find ich 500000 Iphones irgendwie was wenig, ok kann die Verhaeltnisse unter den Handyverkaufszahlen aber auch nicht richtig einschaetzen...
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:18 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@PhoenixY2k: bei t-mobile österreich bekommste für 45,-euro:1000min ins t-netz,1000min ins festnetz, 1000min in ander mobilnetze, 1000sms und 1000min zur mobilbox. in deutschland bekommste für 49,-euro 100min und 40sms, lol. und derartige untschiede haben bestimmt was mit der kaufkraft zu tun oder mit der netzqualität. sicher. ich gehe mal davon aus das du selber nen iphone von t-mobile hast und dich selbst ärgerst.
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:20 Uhr von ciller
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@42°C ^Kopfwärme: wenn ich wie du denn ganzen tag vorm rechner sitze und hartz4 oder was auch immer kassieren würde, dann wär es auch für mich teuer. 30-50 geben andere leute an einem abend auf party aus, die gehen aber auch arbeiten *g*

sorry aber da spricht nur der neid aus dir raus.
Kommentar ansehen
10.11.2008 23:22 Uhr von Davtorik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm ich würde das ir nie mit so einem überteuerten D1-Vertrag holen Oo

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
CSU-Spitzen veräppeln SPD als "Krabbelgruppe" und nennen KoKo ein "No-Go"
US-Außenminister möchte ohne Vorbedingungen mit Nordkorea sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?