10.11.08 08:46 Uhr
 4.278
 

Hamburg: Randalierende "Untermieter" löchern Hausfassaden

Die Wohnungsbaugesellschaft Saga/GWG saniert gerade im gesamten Hamburger Stadtgebiet ihren umfangreichen Wohnungsbestand. 70.000 Wohnungen werden mit neuen CO2-sparenden Fassaden ausgestattet, die jetzt zunehmend von sogenannten "Thermospechten" gelöchert werden.

Besonders die Wohngebiete am Stadtrand seien betroffen, da sie meistens in unmittelbarer Nähe zu Waldgebieten liegen, wo 2.700 Brutpaare des Buntspechtes ihre Nistplätze haben. Bei der akustischen Suche nach Nahrung und Nistplätzen klopfen sie zunehmend die mit Styropor gedämmten Wände ab.

Die Hauswarte der vogelfreundlichen Wohnungsbaugesellschaft, sie stellte bereits über 750 Nistkästen im Stadtgebiet auf, versuchen jetzt mit diversen Tricks die Spechte vom Löchern abzuhalten, die werden aber meisten schnell vom Vogel durchschaut, so ein Ornithologe aus Hamburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain_Flint
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer
Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 09:44 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ärgerlich: der specht ist quasie der maulwurf der hausfassaden.
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:33 Uhr von karsten77
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:25 Uhr von wallt
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz einfach so etwas wie eine Art "Armierungsschicht" aus Kanickeldraht auf das Styropor aufbringen und anschließend verputzen.
So wird maximal der Putz beschädigt und die Vögel kommen nur minimal, je nach Lochgröße des Drahtes, in das WDVS.
Wärmeverluste die sich durch Wärmebrücken in Form von Löchern ergeben, könnten so vermieden werden.
Ist aber denke ich nur angebracht in Regionen wo man solche Probleme hat. In Städten habe ich von so etwas noch nicht gehört.
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:53 Uhr von Dennis112
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wow: Da spricht ein Profi.
Einem Kumpel ist das auch passiert. Irgendwann hatte er 4 kleine Löcher im Putz. Und das bekommt man im 6ten Stock nicht gerade mal so schnell repariert.
Aber ich bin sehr gegen, wie oben angesprochene "unsympathische" Mittel. Schon allein weil das arme Tier unter Naturschutz steht.
Kommentar ansehen
10.11.2008 20:52 Uhr von hoss-cartwright
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hohle Nuss: das ist das sogenannte Hohle Nuss Prinzip , die Tiere nicht nur Spechte klopfen gegen das Material und da es hohl klingt vermuten sie dahinter Nahrung . ursache nicht vollflächig geklebt.
Kommentar ansehen
10.11.2008 21:25 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berlin ist auch betroffen neuerdings werden wir jeden morgen von so einem Klopfer geweckt. Wir können aus dem Fenster zusehen, wie der Vogel in den Putz am Haus gegenüber immer mehr kreisrunde Löcher einarbeitet. Eine interessante Vogelkunde. Verscheuchen geht nicht, zu hoch, und zu weit von uns entfernt.
Weiß jemand, ob das arme Tier sich mit dem Zeug, was es da rausrupft, vergiften kann?
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:42 Uhr von whitechariot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So genannte Thermospechte - ja ne... is klar...
Kommentar ansehen
11.11.2008 14:10 Uhr von blumento-pferde
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Randalierende "Untermieter" löchern Hausfassaden": Für die Überschrift gibt es ein Minus!

Dachte an irgendwelche Sozialschmarotzer die aus Frust Löcher in die Hauswände bohren.

Das Wort "Specht" hätte in die Überschrift gemusst!
Kommentar ansehen
12.11.2008 07:20 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
styropor als äusserste schicht schon immer dumm: spielende kinder kriegen das genauso leicht kaputt.
im prinzip muss man den unfug doch nur schief ankucken, um ihn zu beschädigen.
naja. typisch deutsche markenqualität halt. je eher es kaputt geht, desto besser für die wirtschaft.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?