10.11.08 14:00 Uhr
 2.916
 

Organhandel sollte legalisiert werden - gerade auch für Arme

Der Bayreuther Professors Peter Oberender spricht sich für die Möglichkeit aus, legal seine Organe an einer Börse zu handeln. Er fordert, dass die Regelungen gelockert werden sollten, damit auch hierzulande mit den Organen Geld zu verdienen ist - bisher wird dies ja vom Gesetzgeber erschwert.

Indirekt zielt der Professor damit auch auf ALGII-Empfänger und Geringverdiener, denn er sieht dies als Möglichkeit, bei existenzieller finanzieller Bedrohung den Lebensunterhalt der Familie zu sichern. Hierzu regt er die Einführung eines Börsensystems und eines freien Marktes an.

Genauso wäre auch denkbar, ganze Gliedmaßen zu transplantieren. Oberenders Initiative "Neue Soziale Marktwirtschaft" steht schon seit einiger Zeit im Fokus der Öffentlichkeit, nachdem Vorwürfe wegen Schleichwerbung erhoben wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hinkelstein2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: legal, Organ, Arme
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 13:45 Uhr von Hinkelstein2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde zwar auch, dass mehr Organe gespendet werden sollten - aber einen finanziellen Gewinn für Organe, das kann es ja wohl nicht sein. Und wie der Beitrag zeigt, wäre sogar eine Spendenpflicht für ALGII-Empfänger damit denkbar...
Leider ist das Original-Interview schon etwas älter, aber das Thema ist immer noch aktuell.
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:01 Uhr von Knochenmann2.0
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Genau: Gebt Drogensüchtigen mehr Chancen ihr Leben zu versauen.
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:08 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+50 | -1
 
ANZEIGEN
spinnt der??? - wenn harz4 nicht reicht, niere verkaufen?
- nächster urlaub zu teuer? --> leber veräussern?
- autofinanzierung mit körperteilen?

ich glaub es hakt gewaltig beim "Prof. Peter Oberender" und
allen die diese möglichkeit ernsthaft in betracht ziehen!!

organspenden sind auch heute schon legal möglich.
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:09 Uhr von Meepo
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Wohooo: Dann könnte Peter Zwegat endlich neue Sprüche bringen!
"Jaaa, also der Arm... nunja... "
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:09 Uhr von Haecceitas
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts eigentlich noch?! An und für sich wären mehr Spenderorgane eine tolle Sache, das steht außer Frage.

ABER:
"Indirekt zielt der Professor damit auch auf ALGII-Empfänger und Geringverdiener, denn er sieht dies als Möglichkeit, bei existenzieller finanzieller Bedrohung den Lebensunterhalt der Familie zu sichern."
In meinen Augen macht er damit ALGII-Empfänger zu Menschen zweiter Klasse, "wenn sie schon zu nichts anderem gut sind, sollen sie eben Körperteile hergeben". Sonst noch was?! Der gute Mann hat ja wohl den Ar*** offen!

Sorry für die Ausdrucksweise, aber das macht mich sauer!
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:15 Uhr von rolling_a
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
gehts noch?! in zukunft bedient sich die elite nicht mehr nur am geld der sogenannten unterschicht, sondern auch an organen und gliedmaßen. was für eine absurde perversion soll das denn sein?

ich frage mich, wie man als halbwegs normal denkender mensch auf solche scheisshausideen kommen kann...
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:20 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Oberender: Die offizielle Webseite des Herren lautet: http://www.oberender-online.de

Dort wird unter "Partner" auch ersichtlich dass die "Partner"
2 Kaufmänner sind. Das ist in diesem Zusammenhang schon aussagekräftig wenn man sich selber (oder seine "Politik") vermarktet.

Wie die o.a. Aussage auf seine Tätigkeit als "Mitglied der bayerischen Bioethik-Kommission" passt weiss ich nicht,
aber Ethischen Einfluss kann ich nicht mal im Ansatz erkennen.

So sollen "Arme" als Ersatzteilspender/in für "Besser Gestellte" dienen. Hat er gestern evtl zuviel TV gesehn? (Thematik bei "Die Insel" war identisch)
- - - - -
PS: bei dieser menschen-verachtenden einstellung geht mir die hut-schnur hoch *sry*
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:30 Uhr von Yaichiro Satake
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
die insel: erinnert mich grade total an die insel was gestern gelaufen ist.
da hatten dies auch von reichen welche sich klone hielten, um dann deren leber... zu bekommen, wenn die eigene nicht mehr mitmacht.

kranke welt!
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:34 Uhr von coolio11
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Kay Dark: wenn du allen Ernstes das Organspenden so toll findest, dann fang doch schon mal an, um zögerlichen Zeitgenossden als lobenswertes Beispiel voran zu gehen:

1.) als erstes spendest du am besten eine Niere (du hast ja für alle Fälle noch eine bei dir)

2.) dann z. B. ein Auge (denn auch mit einem Auge kann man schließlich immer noch Auto fahren)

3.) da in der News auch von "Gliedmaßen" die Rede ist, könntest du schon mal überlegen, auf welches "Glied" du am ehesten verzichten kannst. Dir wird da sicher was einfallen. ---

Deiner Logik zufolge ist ja alles nur eine Frage des Preises. Wenn der Preis stimmt, verzichtet man doch gerne auf dieses oder jene Glied, nicht wahr?!

Oder hab ich dich da irgendwie falsch verstanden?

(Wer in diesem Beitrag Ironie findet, darf sie behalten)
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:36 Uhr von anderschd
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas von: einem Prof. zu hören, nagt schwer an meiner Meinung über diesen Bildungsstand.
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:56 Uhr von oneWhiteStripe
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@miawuarsch: "a so a leba von am moslem, die hamm leban wia de jungfraun, weils blos a grachal saffan"

:)

die äusserung des herrn ist nicht verwerflich. die ist schlicht gesagt: krank! sonst nichts!

gibts dann evtl kein Hass4 solange man noch alle gliedmaßen hat? ("also der arm bringt ihnen sicher 10k, damit sollten sie zwei jahre auskommen!)

es hilft nichts...wir brauchen ne blutige revolution, wo wir leute wie diesen "dr" aufhängen oder lynchen. wahlweise :)

für mich heisst der typ ab heute "Dr.Mengele"

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
10.11.2008 14:56 Uhr von Kacknoob
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja nu kein Experte: aber gehen solche "Spenden" dann nicht auch zu Lasten der Gesundheit. Meines Wissens haben wir nicht umsonst 2 Nieren.

Wenn also so eine Harz4 Organhure zum Pflegefall wird kommt dann wieder die Allgemeinheit auf, ja?

Oh mann... ist schon schön zu sehen, wie alle angeblichen Horrorfantasien der vergangen Jahre langsam Warheit werden. Wenn Geld vs. Menschlichkeit steht ist der Sieger eigendlich immer klar. Aber immerhin ist es dann bei intaktem Körper wieder leichter einen Kurzzeitkredit zu bekommen.

Der Film Repoman kommt dann ja gerade genau richtig ins Kino. Ich hoffe der kommt auch bald bei uns raus.

Aber warum sollte jemand den Unsinn auch stoppen. Wir schlucken es, also können sie ja ruhig machen. Ein Grund mehr gegen die Gendatenbank zu sein. Sonst bekommt Millionär X dann gleich seine Liste, bei welchem Bundesbürger seine Anwälte die Angebote schalten können. Das Buffet ist eröffnet.

Gruss
Kacknoob
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:07 Uhr von oneWhiteStripe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
schreibt ihm doch mal :): [email protected]
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:15 Uhr von Thug4Live
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist: ja wohl eine riesen Sauerei. Am Ende wird es dann so sein dass die Reichen sich neue Spenderorgane kaufen und die Armen verrecken weil Ihnen dass nötige Kleingeld fehlt....Tut mir leid aber dieser Prof. ist ja wohl der allerletzte Hure**ohn
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:27 Uhr von Jorka
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
So einen menschenverachtenden Schwachsinn: hab ich schon lange nicht mehr gelesen.
Hoffe der Professor bringt unsere Politiker nicht auf irgendwelche Ideen...
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:29 Uhr von hanshin
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Dann soll der Herr Oberender doch sein Gehirn spenden, scheint ja bisher noch nicht benutzt worden zu sein. [sarkasmus off]
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:37 Uhr von Aceraka
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Organe-klau?! hm wenn das wirklich durchkommt, könnte ich mir vorstellen, das es nicht lange dauert, bis die ersten News hier stehen mit Titeln wie: "16 jährige überfallen und Niere entfernt"
Ich meine, es werden auch schon so genug Verbrechen für ein bisschen Kohle verübt. Und wenn sich dann nun auch noch, ich sag mal "vereinfacht" Geld mit Organen machen lässt... mir grauts jetzt schon :x
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:41 Uhr von easy going
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich staune: doch sehr darüber, wie viele Leute Hartz IV- Empfänger automatisch für drogensüchtig halten.
Informiert ihr euch eigentlich hin und wieder über euer Umfeld oder lebt ihr allein in eurer kuscheligen kleinen Welt, die so vollgestopft ist mit Klischees und Vorurteilen, daß für gesunden Menschenverstand kein Platz mehr ist?

Zur News: Ich verstehe das so, daß die Empfänger dann nicht mehr nach Dringlichkeit ausgesucht werden, sondern danach, wer am höchsten bieten kann. So entledigt man sich langsam aber sicher der Armen im Land, die sich ein neues Organ schlicht und einfach nicht leisten können. Ich bin entsetzt über den Vorschlag dieses Professors.
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:42 Uhr von gofisch
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Kacknoob: "Wenn also so eine Harz4 Organhure zum Pflegefall wird kommt dann wieder die Allgemeinheit auf, ja?"

nö, dann wird auf die schnelle sterbehilfe legalisiert - problem gelöst. und für die kostendeckung dieser, lampenschirme aus der haut des spenders versteigert. die soll er im idealfall vor dem ableben selbst anfertigen, der schmarotzer.

leute kommen auf ideen, da fragt man sich echt... :(
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:43 Uhr von Buecherwurm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt es doch schon einen Konsalik zu: Heinz G. Konsalik

Der verkaufte Tod

Die Idee, sich eine neue, gesunde Niere zu kaufen, läßt den Amerikaner Edward Burten, der mit seinen Supermärkten zum vielfachen Millionär geworden ist, nicht los. Für Geld muß doch in einem Land der Dritten Welt, zum Beispiel in Indien, alles zu haben sein! Zur gleichen Zeit kennt in den Slums von Kalkutta ein Mann namens Tawan Alipur, einer der ärmsten der Armen, nur ein Ziel: Vinja, der verkrüppelten kleinen Tochter seiner Schwester, das Überleben zu ermöglichen. Eines Tages erfährt Tawan von dem Organhändler Chandra Kashin. 30000 Rupien - in Tawans Augen ein riesiges Vermögen - bietet Kashin für eine gesunde Niere. Ohne zu zögern unterschreibt Tawan den Vertrag, und Burtens Traum geht für 65000 Dollar in Erfüllung. Doch er muß erfahren, daß zwar eine Niere zu bezahlen ist, nicht aber das Leben.

Autor: Heinz G. Konsalik, Heinz G.Konsalik
Format: kartoniert/broschiert
Ausgabe: 7. Auflage
ISBN-10: 3442099633
ISBN-13: 9783442099634
Erscheinungsjahr: 1991
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:55 Uhr von Irminsul
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das is doch die Höhe der Dummheit. Anstatt darauf hin zu arbeiten das für alle eine vernünftige Grundversorgung besteht sollen die Ausgebeuteten und Armen auch noch ihre Organe verkaufen...
Kommentar ansehen
10.11.2008 15:59 Uhr von JCR
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Super! Lasst uns die Hartzler ausschlachten. Raus was keine Miete zahlt, und aus der Haut wird Leder gemacht, damit kein Tier mehr sein Leben für Adidas-Schuhe geben muss.

Den Rest bekommt die Welthungerhilfe für preisgünstiges Soylent Green, und den Staat freut´s, dass er das "Prekariat" nicht mehr durchfüttern muss. Damit sparen wir bestimmt genug ein, um die Landesbanken zu retten...und für ein paar Extralebern für Herrn Ackermann reicht es auch noch!
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:30 Uhr von Waldlaeufer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde 1. 1. den Herrn Prof. seines Titels nicht würdig... wer sowas von sich gibt

und
2. Warum sollte man sowas einführen? Auch Klonen und etliche andere Dinge sind sinnlos. Die Natur filtert sich die, die am wenigsten geeignet sind, um die Menschheit schön weiter zu vertreten, normalerweise selbst aus. Da muss 1. niemand anderes für hinhalten und 2. auch kein Klon (soviel zu "Die Insel")

Wenn man das so betrachtet, wären sogar die ganzen Forschungen bzgl. Krankheiten und Mitteln dagegen unrecht. Immerhin greift deren Erfolg (der z. B. durch Penicilin) streng genommen auch in den Naturkreislauf ein. Die Welt ist sowieso schon überbevölkert.

Und jetzt los mit dem Minushagel!
Kommentar ansehen
10.11.2008 16:59 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
INSM: Mehr muss da wirklich nicht geschrieben werden.

Doch, eines noch:
"Das sind die echten Terroristen, die unsere Gesellschaft nicht nur zerstören wollen, sondern schon fleissig und erfolgreich dabei sind."


http://insmwatchblog.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:08 Uhr von midhgard
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Realität oder nicht: Im Film "Die Insel" wird uns gezeigt wie es mal kommen wird. Und das wird sicher so kommen. Die Reichen können sich dann nicht nur wie jetzt bereits, eine grosse Wohnung kaufen in einem Haus, wo sie ihr Auto dann per Fahrstuhl mitnehmen können und auf dem Balkon abstellen. Dann gehts weiter und für 5 Millionen z.B. wird ein Klon gezüchtet, der solange gepflegt und gehegt wird, bis man ein Ersatzteil braucht. Keine Probleme mit Abstossung und so, es ist ja der eigene Körper. Alles prima, oder? Die Forderung von dem Prof geht doch schon in diese Richtung. Ich könnt kotzen, wenn ich sowas höre. Ja, so blöde ALG2 Empfänger, die könnten noch auf diese Weise so richtig nützlich werden. Diese lästigen Kakerlaken, was? Mensch, den Professor sollte man... >:o(

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?