10.11.08 08:37 Uhr
 909
 

Fernsehprediger fordert "Wort zum Freitag" für Schweizer Muslime

Dass es bald ein islamisches "Wort zum Freitag" im Schweizer Fernsehen gibt, dafür spricht sich der Fernsehprediger Thomas Joller aus. "Religiöse Minderheiten wie die Muslime in der Schweiz haben bislang ­keine Plattform im Fern­sehen. Das muss sich ändern", so Joller.

Die Muslime sind von seinem Vorstoß begeistert. Der Präsident der Föderation Islamischer Dachorganisationen für die Schweiz erklärte, dass die Zeit dafür reif sei. Auch können Nicht-Muslime die Sendung nutzen, ihre Ängste, die sie vor dem Islam haben, abzubauen.

Ulrich Schlüer ist Initiator der Minarett-Initiative. Er spricht sich dagegen aus. Erst sei es notwendig, dass die Rechts- und Gesellschaftsordnung durch die Muslime anerkannt wird. In der Schweiz gebe es etwa 14.000 Zwangsehen. Das sei ein Argument gegen das TV-Vorhaben.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweiz, Fernsehen, Wort, Freitag, Muslim, Moslem
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 08:46 Uhr von anilingus
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
es braucht weder ein wort zum sonntag oder freitag: beides müll !
Kommentar ansehen
10.11.2008 08:52 Uhr von Dangermaus
 
+5 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2008 08:52 Uhr von NetV@mpire
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:21 Uhr von Kacknoob
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Mir vollkommen egal Das Fernsehprogramm kann doch eh kaum noch schlechter werden.

Von mir aus auch in Deutschland...

Gruss
Kacknoob
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:24 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
abgelehnt: danke, weiter ...
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:28 Uhr von karsten77
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Fernsehprediger fordert "Wort zum Freitag" für Warum?
Wenn die Schweizer jeden Anhänger einer religiösen Minderheit mit einem Wort zu irgendeinem Tag berücksichtigen wollen, können sie den Rest des Fernsehprogramms streichen!
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:57 Uhr von ciller
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:07 Uhr von DerTuerke81
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Alle: meine güte was giftet ihr auch alle so an?
wo leben wir hier? in Deutschland!
ist die Schweiz, Deutschland? Nein!

und mir ist es egal ob es da ein Wort zum Freitag gibt oder nicht
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:33 Uhr von cappucinoo
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
ja kla: ich mein die haben schon ihre heimat verlassen und ihnen soll hier doch nix fehlen ^^
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:09 Uhr von extrasystole
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Willkommen: Willkommen in Dar El Salaam!
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:41 Uhr von Morgwenna
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Integration??? Ich finde, solange Muslime in einer erschreckend großen Zahl sich gegen einen wirklichen interkulturellen und interreligiösen Dialog sperren, sollte man ihnen nicht die gleichen Rechte einräumen wie den Vertretern der Religion, auf der ein Großteil der abendländischen Kultur basiert. Und wer jetzt glaubt, das sei ein fieses vorurteil, der kann ja mal versuchen, mit gläubigen Muslimen einen tiefergehenden Dialog zu führen... als Arabisch-Studentin mit mehreren Semestern "Islamwissenschaftliche Lektüre" weiß ich inzwischen, wovon ich rede.
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:42 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Seltsame Auffassung: Wenn es in einem säkularen Land ein "Wort zum Sonntag" für Christen gibt, hat auch ein "Wort zum Freitag" seine Berechtigung.
Entweder gilt die Religionsfreiheit für alle oder gar nicht!
Kommentar ansehen
10.11.2008 12:59 Uhr von idomsa
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wunderwelt Eurabistan: Schliesse mich dem ersten Kommentar an. Brauche auch beides nicht. Nicht vergessen, gib ihnen den kleinen Finger, dann reissen sie dir bald den Arm aus.

[...]
Kommentar ansehen
10.11.2008 13:03 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@idomsa: Ich weiss zwar nicht, welche Pillen du schluckst, aber du solltest sie absetzten....frag am besten deinen Zivi!
Kommentar ansehen
10.11.2008 13:30 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Turkish government rules out demands of Islamic Turkish government rules out demands of Islamic sect Alevis

The Turkish government signaled it would not accept the demands of Alevis, the liberal wing of Islam, who staged a huge rally Sunday to seek basic rights.

Alevis are the second largest religious community in Turkey; although no official statistics are available, it is estimated that 20 million Alevis live in the country.

On Sunday Alevis held the largest rally on the record in Turkey´s capital, Ankara, to demand the abolishment of the Religious Affairs Directorate, the closure of mosques in Alevi villages and the removal compulsory religious courses in schools.

"We do not give credit to such extreme ideas," State Minister Hayati Yazicioglu told reporters on Monday when asked about the demands Alevis raised in the mass rally.

Alevis claim the Directorate of Religious Affairs is conducting missionary activities to assimilate Alevis into Sunnism by posting imams in Alevi populated villages.

Yazicioglu defended the institution saying other Muslim countries send delegations to Turkey to learn more about this directorate.

"We take the problems that our Alevi citizens face seriously, we talk to them and pursue dialogue... We want our citizens with different beliefs to live in this country in peace within their own belief system," he said.

http://www.hurriyet.de/...
Kommentar ansehen
10.11.2008 13:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das Wort zum Sonntag wird von der Bevölkerung als Toilettenpause beim ARD vor dem späten Spielfilm benutzt. Dies ist wichtig, da die ARD hier keine Werbeblöcke schaltet.
Dies gibt die ARD sogar "ausdrücklich" selbst zu, denn die Sendung hat die höchsten Einschaltquoten - aber eben nur weil man für 5 Minuten nicht abschaltet.
So kann sicher auch das "Wort zum Freitag" von den Andersgläubigen als Toilettenpause benutzt werden.
Kommentar ansehen
10.11.2008 18:46 Uhr von arabicgirl
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
man man man: man alter ist doch bloß ne plattform wers sehn will machts und wer nicht schaltet weg
ausserdem wars kein moslem ders vorgeschlagen hat sondern ein schweizer
also bleibt ma locker
Kommentar ansehen
10.11.2008 19:10 Uhr von cappucinoo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
oh man: wenn ich auswandere muss ich mich dem land anpassen und nicht das land mir !!
ich kann auch nicht in die andere länder gehen und deutsches fernsehen verlangen ...
oder in saudi arabien eine kirche fordern ...
Kommentar ansehen
10.11.2008 23:24 Uhr von Lornsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@arabicgirl: natürlich hat das kein Moslem vorgeschlagen. Jedenfalls jetzt noch nicht.

Dahinter steckt eine gewisse Volksgruppe, die euch geschaffen hat, und uns Christen auch.

Vielleicht sollten wir uns wirklich einmal zusammensetzen.
Kommentar ansehen
21.01.2009 19:21 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lornsen: Wird diese jahrtausende alte Verschwörungstheorie nicht irgendwann langweilig?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen
Breite Mehrheit: Wolfgang Schäuble ist der neue Bundestagspräsident
Roman Polanski wird sexueller Missbrauch von Zehnjähriger vorgeworfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?