09.11.08 23:01 Uhr
 1.271
 

Diabetes Typ II unter Kindern und Jugendlichen auf dem Vormarsch

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden unter der Diabetes Typ-II-Form. Vor 20 Jahren gab es dieses Phänomen kaum. Der deutsche Forscher Prof. Dr. Matthias Blüher hat die Ergebnisse seiner Forschungen bei einer Veranstaltung von Boehringer Ingelheim präsentiert.

Im Zentrum seiner Forschungen standen die Mitglieder des Indianerstamms der Pima. Deren Angehörigen leben sowohl in Mexico als auch im US-Bundesstaat New Mexico. Während von den Pima auf der mexikanischen Seite acht Prozent an Diabetes II erkrankt sind, sind es auf amerikanischer Seite jeder Zweite.

Der Wissenschaftler führt das auf die besonders kalorienreiche Kost in den USA zurück. Auch in Indien und China breite sich die Form der Diabetes rasant aus. Nach Meinung der Forschergemeinde sind "schnell resorbierbare Kohlenhydrate", zum Beispiel in Süßgetränken, mitverantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Jugend, Jugendliche, Diabetes, Vormarsch
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2008 22:51 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dicke Kinder, tztz. Ich denke, dass bei aller Spitzfindigkeit die Eltern eine entscheidende Rolle bei der Ernährung ihrer Kinder haben. Ganz so einfach, wie den Schwarzen Peter auf die Fruchtsaftindustrie zu legen, ist es wohl nicht. Es dürfte eine ganze Kette von Ursachen geben, aber eine ausgewogene Ernährung ist halt doch wichtig. Diese Erkenntnis ist sicher nicht neu, kann aber gar nicht oft genug wiederholt werden.
Kommentar ansehen
09.11.2008 23:27 Uhr von Katzee
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Indios haben das Problem: oder die US-Amerikaner. Auch in Europa steigen die Diabetes-II-Zahlen bei Kindern und Jugendlichen dramatisch an.

Gründe? Obwohl es immer noch viele nicht glauben wollen: Unwissenheit. Die Gourmets sind in unserer Gesellschaft in der Minderheit, die Leute, die sich für die Zubereitung der Nahrungsmittel, die geschmacklichen Bestandteile und die Aromen, den Nährwert interessieren - in der Minderheit.

Für dier meisten Leute ist "Essen" reine Nahrungsausnahme: Futterlucke auf, reinstopfen, kein Hunger mehr, fertig!

Wer macht heute noch einen Kochkurs? Ich (43) habe mit 12 Jahren in der VHS kochen gelernt. Für meine Kinder, 12 und 16 Jahre, versuche ich seit Monaten vergeblich, einen Kochkurs ausfindig zu machen. Für Erwachsene werden jede Menge Kochkurs angeboten (Italienisch, Chinesisch, Griechisch, Thailändisch etc.) Kinderkochkurse? Nicht vorhanden. Also bringe ich meinen Kindern bei, was ich über das Kochen weiß. Natürlich lieben auch meine Kinder hin und wieder Pizza, Pommes, Pasta, aber beide lieben auch Gemüse und Salat. Aber diese Vorlieben muß ein Kind erst lernen. Wer immer nur mit Fast-Food vollgestopft wird, dem ist gesundes Essen fremd.
Kommentar ansehen
09.11.2008 23:31 Uhr von GulfWars
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das kommt davon wenn die Eltern: nicht mehr selber kochen und die Kinder in Sachen Ernährung nicht richtig erziehen. Keine Zeit, immer Stress, immer Fastfood und viel zu viel schnelle Kohlenhydrate. Naja, wenigstens die Pharmaindustrie freut sich!
Kommentar ansehen
10.11.2008 01:32 Uhr von KillA SharK
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Man ist was man isst: und wenn man nur Schei...e frisst....
Kommentar ansehen
10.11.2008 07:29 Uhr von ophris
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Ralph: Cola und Consorten: sind in dem Text gemeint, Fruchtsäfte würden sich im Gegenteil wahrscheinlich noch positiv auswirken.
Kommentar ansehen
10.11.2008 08:31 Uhr von proPhiL
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ernährung ist nebensache Hallo.
Meine Freundin hat seit einem jahr diabetes Typ II. Sie hat sich allerdings seit Jahren, eigentlich seit immer.. nur gesund ernährt. kaum Burger.. immer viel Gemüse und Obst.. keine Cola sondern Tee.. sie ist weder Fett noch unsportlich. Genau so, wie man sein sollte, als gesund lebender Mensch, der auf seinen Körper schaut. Und trotzdem hat sie Zucker bekommen. Das hat also nicht nur was mit der Ernährung zu tun, das muss noch an was anderem liegen.
Stress wäre ein Kandidat.
Kommentar ansehen
10.11.2008 09:13 Uhr von Michimon25
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Krankheiten der Neuzeit: Diabetes, Allergien, Übergewicht, Burn-Out-Syndrom ...

Wir machen uns selber mit unserem Wohlstand und unserem Lebenswandel kaputt und in anderen Teilen der Welt verhungern immer noch Menschen. Das alles nur weil wir (die Menschen) masslos und ungehalten immer mehr wollen .. mehr essen, mehr Sauberkeit, mehr Geld/Arbeit/Stress.
Kommentar ansehen
10.11.2008 10:24 Uhr von korem72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viel Sport - keine Fast Food- Keine Zuckerhaltigen: Getränke- Viel frische Landluft und Bewegung an selbiger - (fast) ausschließlich frisch gekochte Hausmannskost von Muttern, die aus dem eigenen Garten bzw. Viehzucht stammt und trotzdem
hat mein Neffe mit 10 Jahren die Diagnose Diabetes Typ II erhalten... also kann es nicht nur an der Ernährung liegen. Viele denken jetzt bestimmt: aber wenn das Kind sich die ganze Zeit Süßigkeiten reinzieht ist die übrige Ernährung uninteressant... genau da liegt der Knackpunkt: Süßigkeit gibt es in der Familie sehr selten und ich habe auch nie erlebt, dass die Kinder sie suchen. Sie sind es gewohnt keine zu bekommen also suchen sie es auch nicht
Kommentar ansehen
10.11.2008 11:04 Uhr von pohli2240
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Komisch: Chips, Pommes und Cola sind doch nicht gesund???
Und statt Sport ist doch eine Playstation viel gesünder, denn es ist ja im Haus, und damit die Gefahr einer Erkältung weitaus geringer....
Kommentar ansehen
10.11.2008 13:30 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die natur ist schon gnadenlos: schechte bildung -> viel arbeiten oder nur vor der glotze sitzen -> wenig geld,schlechtes essen -> kank.
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:24 Uhr von Satanist
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Diabetes: @Katzee: Du hast vollkommen recht, es liegt meist an der unwissenheit sich richtig zu ernähren. Aber es liegt auch an der menschlichen Faulheit, viele haben einfach kein Bock mehr richtig zu Kochen oder überhaupt auf ihre Ernährung zu achten. Ist ja viel zu umständlich und teuer (wie manche meinen) sowas.

Leider kann ich mich dabei mit einschließen, ich habe, 3 Jahre lang Ernährungslehre in der Schule gehabt und dort auch kochen gelernt. Ich weiss wie man sich richtig ernährt, was der Körper braucht, etc. Ebenso weiss ich was mich im Alter erwartet, wenn ich mich nicht ändere. Aber trotzdem esse ich kaum Obst oder Gemüse oder ernähre gar mich ausgewogen, sondern nur Fast Food, Süßigkeiten allmass^^. Aber ich bin trotzdem gesund.!

Ausserdem ist Diabetes schon lange nichts "schlimmes" mehr, so jedenfalls sehen das die meisten Leute. Man kann sich ja mittlerweile Insulin spritzen, also warum noch auf die Ernährung achten?! Dabei bedenken sie nich, dass es sie im Alter dann umso härter trifft!

@proPhiL + Michimon25
Es gibt viele Ursachen für Diabetes Typ II, sicherlich auch welche die wir noch nicht kennen, denn der Menschliche Organismus ist derart komplex, dass eine eigentlich unbedeutende Ursache am ende eine schwerwiegende und unwerartete Folge haben kann.
Aber die bisher bekannten Ursachen sind eben: Übergewicht, schlechte Ernährung, Bewegungsmangel und auch eine erbliche Vorbelastung.

Theoretisch bin ich ein geeigneter Kandidat für diabetes: Ich ernähre mich scho seit langem nicht mehr wirklich gesund, habs letztes Jahr kaum Sport getrieben. Trotzdem nehme ich nicht zu, sondern eher ab (bin untergewichtig). Und Diabetes hab ich scho 2mal nicht, warum? Keiner kann es genau sagen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?