09.11.08 19:58 Uhr
 728
 

UFO-Film "Die Eylandt Recherche" täuscht Echtheit vor

In einigen Kinos startete am 06. November der Film "Die Eylandt Recherche", aber bereits Monate vorher tauchten einige Internetseiten und -foren mit der Thematik des Films auf, die dem Streifen den Anschein gaben, auf Tatsachen zu beruhen.

In der fiktiven Handlung des Films geht es darum, dass man Briefe entdeckt, die von einer Frau berichten, die im Zweiten Weltkrieg drei Außerirdische beherbergt hatte, die im Jahre 2006 wieder abreisten und dadurch den Stromausfall in Europa verursachten.

Als Werbestrategie wurden Monate vor der Premiere in Internetseiten mit gefälschten Eylandt-Briefen und manipulierten Diskussionsforen der Eindruck erweckt, dass es diesen Vorfall tatsächlich gab. Nur ganz am Ende des Film liest man den juristischen Hinweis, dass es sich um Fiktion handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, UFO
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2008 19:45 Uhr von corazon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon ziemlich heftig, so eine trügerische Handlung.

Die Serie "Lost" hat zwar auch im Internet eine virtuelle Handlungsebene geschaffen aber das hat nicht vorgegaukelt, die Geschehnisse seien echt.
Kommentar ansehen
09.11.2008 21:53 Uhr von 4dv4nc3d
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@autor: Sag mal bist du vl. ein Alien?!
Kommentar ansehen
09.11.2008 22:58 Uhr von Urbanguerilla
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Über den ganzen Mist hier: Ich toleriere die Meinung anderer Menschen, nur um das mal zu sagen bevor es gleich wieder Minusse hagelt...denn diese ganzen Ufo-Fanatiker scheinen organisiert zu sein wenn man mal was gegen sie sagt^^

Normalerweise sollte man diese News garnicht bachten. Aber ich will mich einfach mal hier über den Author auslassen, der scheinbar jeden Kontakt mit der Realität verloren hat. Dieser ganze Ufo-Mist geht mir so dermaßen auf den **** . Warum auch immer häufen sich diese News in letzter Zeit und die sehen sich irgendwie auch immer sehr viele Leute an. Die Leuten scheien in diesen schweren Zeiten abergläubisch geworden zu sein. Anders kann ich mir das nicht erklären.
Kommentar ansehen
09.11.2008 23:21 Uhr von Python44
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ? Beim Blair Witch Project gab´s die Strategie auch schon...
Kommentar ansehen
09.11.2008 23:42 Uhr von not_amused
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bla: Hope is missing, ein alternatives Reality Game war ja auch nur Promotion für irgend ne DVD... Die Art der Werbung ist zwar selten aber ich find sie irgendwie gelungen...
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:34 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ja natürlich: Ja natürlich wird Echtheit vorgetäuscht. Wie sollte man es auch anders machen.
Immerhin weiß jedes kleinste Kind das es keine Ufos gibt und noch niemals welche mit Ausserirdischen auf der Erde waren..


von daher
Kommentar ansehen
12.11.2008 22:09 Uhr von Second2None
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Wir sind Götter in Amnesie und Kinder der Elohim

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?