09.11.08 17:24 Uhr
 136
 

"Anti-Aids"-Botschafterin beim Empfang in Berlin: "Es war wie coming home..."

Einst war Shawne Borer-Fielding noch als Ehefrau des Schweizer Botschafters in Berlin gewesen. Nun ist sie als "Anti-Aids"-Botschafterin nach Berlin zurückgekehrt.

Bei der 15. "Festlichen Operngala für die Aids-Stiftung" zog Shawne in der deutschen Hauptstadt alle Blicke auf sich. Das deutsche Publikum rief dem Ehepaar zur Begrüßung "Welcome back" zu.

Die "Anti-Aids"-Botschafterin im rotfarbenen Outfit empfand ihren Auftritt als einen Genuss und sagte dazu: "Es war wie coming home...".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, Botschaft, AIDS, Botschafter, Empfang
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
"Forbes"-Liste: Mark Wahlberg ist der bestbezahlteste Schauspieler
Martin Scorsese plant Film über "Batman"-Bösewicht Joker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2008 23:39 Uhr von Urbanguerilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was zum Henker ist eine Anti-Aids Botschaferin?

Und warum müssen sich heutzutage alle Promis damit brüsten das sie "gegen Aids" sind? Is das irgendwie zurzeit hipp und trendy? Kann ich da auch mitmachen?
Kommentar ansehen
09.11.2008 23:44 Uhr von Urbanguerilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und btw, Aids-Stiftung, das hört sich so and als sind die dazu da uns allen Aids anzuhängen XD.

sry das war makaber

Aber immer diese ganzen Charity veranstaltung mit den geltungssüchtigen C-F Promis die dort ihren Champagner schlabbern während andere Leute auf freiwilliger Basis und mit viel Engagement betroffenen Menschen helfen.

Das ist wirklich makaber

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?