09.11.08 13:08 Uhr
 2.529
 

Österreich: Schülerin (15) überquerte Gleise und wurde von Güterzug erfasst

Eine Tragödie ereignete sich am vergangenen Freitagmorgen gegen sieben Uhr in Salzburg. Eine Schülerin kam zusammen mit ihren drei Freundinnen aus Salzburg und verließ mit ihnen bei der Haltestelle Kuchl den Personenzug. Gemeinsam überquerten sie die Gleise als ein Güterzug heranbrauste.

Kurz darauf wurden am Bahnsteig 15 gleichaltrige Schüler Augenzeugen eines Dramas, als aus der vierköpfigen Gruppe ein 15-jähriges Mädchen vom Zug erfasst und dabei tödlich verletzt wurde. Ihre drei Mitschülerinnen kamen dabei nicht zu Schaden.

Die anwesenden Schüler und auch der Zugführer haben dabei einen schweren Schock erlitten. Herbei gerufene Interventionsteams des Roten Kreuzes kümmerten sich um die schockierten Augenzeugen und betreuten sie auch psychologisch.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Schüler, Gleis, Güter, Güterzug
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2008 09:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon von einem heranrasenden Zug geschrieben wird, dürfte man vermuten, dass man dies auch hört. Vielleicht hatte sie Musikstöpsel im Ohr und konnte deshalb den Zug nicht hören...
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:15 Uhr von inept_aider
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Bei einem schnell heranfahrenden Zug wird man schnell erwischt, will man die Geschwindigkeit unterschätzt.
Aber fahren nicht alle Züge - auch Güterzüge- die an einem Bahnhof vorbeikommen besonders langsam!
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:27 Uhr von sonikku
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Geschwindigkeit: Güterzüge fahren in der Regel zwischen 80 und 120 km/h.
Die maximale Geschwindigkeit für Vorbeifahrten am Bahnsteig ist 160km/h meine ich, aber es gibt da für IC/E wohl irgendwie Ausnahmen.
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:30 Uhr von sonikku
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht übrigens - völlig richtig - "Lokführer", nicht Zugführer.
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:30 Uhr von Renek85
 
+16 | -25
 
ANZEIGEN
Selber schuld: Über Schienen zu gehen ist natürlich leichtsinnig.

Aber wie kann man so bescheuert sein, und nicht auf die Signale schauen, die man vom Bahnsteig aus sieht.

Man sieht doch wenn ein Zug kommt, und Güterzüge fahren ja meist nur 80.

Fazit: Kein Mitleid mit dem Kind (leider reicht es nicht ür den Darwin Award).

Aber schade für die Angehörgen und für den Lokführer.

Die Eltern werden sicherlich zur Kasse gebeten werden! :-)

ie können war nichts dafür, die Bahn aber auch nicht:>
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:36 Uhr von Hängematte
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Naja Ich denke mal auch das es an Ohrstöpseln und lauter Musik lag... Ich an ihrer Stelle wäre froh über einen schnellen Tod, wegen so einem kleinen Fehler keine Beine mehr zu haben, darauf würde ich nicht klarkommen...
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:45 Uhr von Predator2009
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
natürlich war sie leichtsinnig ihr schwachköpfe sie war ja auch erst ein kind!!
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:08 Uhr von lpsoldier200
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich persönlich komme aus dieser Umgebung und eine Freundin von mir war eine Augenzeugin dieses Unfalls! Natürlich war sie psychisch fast am Ende sie hat geheult als sie mich anrief.

Jaja so ein Unglück ist nicht ohne also aufpassen!
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:23 Uhr von MBGucky
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Renek85: vielleicht wirst ja auch Du zur Kasse gebeten wegen Deinem blöden Kommentar?

Den Spruch "Eltern haften für Ihre Kinder" gibts nur auf Papier, und Papier ist sehr geduldig.

Eltern haften, wenn überhaupt, nur dann für ihre Kinder, wenn sie diese wider besseren Wissens zu etwas aufgefordert haben. Und das war hier wohl bestimmt nicht der Fall.
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:27 Uhr von GenerX
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Predator2009: Wenn man sich mit 15 nicht den Verkehrsbedingungen anpassen kann, ob auf der Straße oder im Bahnhof, dann ist man kein Kind, sondern ein geistesbehindertes Sonderkind das in eine Betreuungsanstalt gehört.

Umsomehr ist die Vermutung der Ablenkung (durch z.B. Musik) sehr realistisch, immer öfter sieht man das auch bei Erwachsenen, die (auch beim autofahren), wegen des Handys, I-pods usw. das reale Geschehen nicht mehr wahrnehmen. Also ist auch Leichtsinn kein Kinderprivileg.

Übrigens gibt es aktuell zur Originalmeldung in der Quelle ein Augenzeugenkommentar.
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:35 Uhr von fir3
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@renek85: Schau dir doch erstmal den Bahnhof von Kuchl an.

http://maps.google.de/...

hoffe der Link geht.
Sieht sehr übersichtlich aus, dafür aber ohne Überführungen. Und um die Bahnsignale (wenn überhaupt vorhanden) immer korrekt zu deuten braucht man eine Ausbildung. Warscheinlich war die Frau einfach leichtsinnig und hat gar nicht erst geschaut ob ein Zug kommt.
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:38 Uhr von Thomas66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hängematte: Das sagt sich so einfach. Mach dies mal den Eltern verständlich.
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:41 Uhr von Thomas66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
GenerX: Im grossen und ganzen geb ich Dir recht. Nur mit dem ersten Satz komme ich nicht klar.
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:56 Uhr von GenerX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@lpsoldier200: Folge dem letzten Satz in meinem vorigen Kommentar. Danach könnte etwa deine Freundin nicht ganz ehrlich zu dir gewesen sein, oder der benannte "Marvin" sagt falsch aus?
Kommentar ansehen
09.11.2008 15:03 Uhr von GenerX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas66: Was ich im ersten Satz meinte, ist dass ein Kind spätestens nach dem Grundschulalter (mit 11-12) genug im Kopf haben müsste, um erwartungsgemäß mit dem Verkehr klarzukommen. Also kann es nicht als ZU Unreif zur Verkehrsteilnahme beurteilt werden. Ist doch logisch, oder?
Kommentar ansehen
09.11.2008 15:13 Uhr von catissa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Manche Kommentare: kann man zweifelsfrei als " Klugscheißereien" Abstempeln. Wenn einer schreibt das es sich "wenn man sich den Verkehrsbedingungen nicht anpassen kann" um ein geistesbehindertes Sonderkind handelt, dann Frage ich mich ob vieleicht die Hälfte aller Verkehrsteilnehmer in eine Betreuungsanstalt gehört. Vielleicht gäbe es dann in Zukunft keine Verkehrsunfälle bzw. übehaupt keine Unfälle mehr. Der Kommentar des "GenerX" zeigt keine überwiegende Spur von Intelligenz eher auch ein Anzeichen von Geistesbehinderung. Vielleicht gehört auch dieser Schreiber in eine Betreuungsanstalt und der Rest der Leser bräuchte solchen Schwachsinn nicht lesen.
Mein Beileid gehört der Familie, die immerhin 15 Jahre versucht haben Ihre Tochter ordentlich zu Erziehen. Das dann im Zuge eines tragischen Unfalls ein junges Leben ausgelöscht wird sollte uns zu denken geben.
Übrigens: Ich habe auch schon Erwachsene über die Bahngleise gehen sehn! Das kommt immer öfter vor weil Bahnhöfe nicht mehr besetzt sind und dadurch keine Kontrollen mehr passieren. Vieleicht sollten wir einmal Hinterfragen wieso es überhaupt möglich ist im Bahnhofsbereich, welcher nicht uberwacht wird, einfach über die Gleise zu spazieren.
Kommentar ansehen
09.11.2008 15:17 Uhr von Renek85
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@fir3: Braucht man eine ausbildung um die Farbe grün von rot zu unterscheiden?
Kommentar ansehen
09.11.2008 15:59 Uhr von dachskacke
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
vll: lebt sie ja noch
Kommentar ansehen
09.11.2008 17:30 Uhr von mohinofesu
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist zwar schlimm, aber sie ist selbst dran schuld wenn sie die Schienen überquert ohne zu schauen.
Ich gebe zu das ich auch manchmal verbotenerweise über Gleise gehe wenn ich meinen Zug erreichen muss, aber trotzdem gucke ich vorher ob irgendetwas kommt...
Kommentar ansehen
09.11.2008 17:37 Uhr von TaO92
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man hört nicht alle Züge unsere HLB ist zum beispiel extrem leise die hört man nur wenn sie bremst oder nur noch 20 meter weit weg ist


naja RIP hoffentlich hat sie nichts gespürt
Kommentar ansehen
09.11.2008 18:22 Uhr von GenerX
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@catissa: Die Anonymität im Netz hilft zur ungehemmter Äußerung jeder, manchmal auch extremer, Meinung. Dahinter finden viele Benutzer Schutz. Ich zumindest kann stolz sein zu behaupten, dass ich alle meine Meinungen und Kommentare, die ich in meiner 10-jährigen Präsenz im Internet abgegeben habe, auch in der Öffentlichkeit vertreten und begründen könnte - in direktem menschlichen Kontakt. Wieviele können das über sich behaupten?

Um ein anderes Foren-Mitglied, das man mitunter überhaupt nicht kennt, mit beleidigenden Ausdrücken abzustempeln ohne vorher seine Meinung auch in etwa VERSTANDEN zu haben, muss man zumindest beeindruckend UNREIF sein.
Umsomehr wenn der Umgang mit der deutschen Sprache so mangelhaft ist, dass man das gelesene nicht einmal richtig interpretieren und einordnen kann.

Du beschuldigst mich nämlich wegen einer Aussage die GENAU DAS GEGENTEIL behauptet von dem was du mitbekommen hast!

Erläuterung für dich - und etwaigen (wenn überhaupt vorhandenen) anderen Lesern, die mich missverstanden haben (ausgenommen Thomas66, der KLUG genug war nach einer Erläuterung zu fragen, die er auch gleich bekam):

Mein Kommentar betraf die Meinung eines vorigen Users (Predator2009), dessen Meinung auch von anderen widersprochen wurde. Er meinte (sehr agressiv - "...ihr Schwachköpfe") dass es vollkommen normal sei, mit 15 Jahren verantwortungslos zu sein und nicht im Verkehr auf sich aufpassen zu können.
GENAU dem Punkt widersprach ich, weil meiner Meinung nach ein 15-jähriger normaler Mensch solch einen Unfall NUR mangels Vorsicht, NICHT mangels Wahrnehmungsfähigkeit erleiden kann. Ich - und meiner Meinung nach jeder gescheite Mensch - glaube dass dieses Alter (15) jeden, der kein mentales oder psychosoziales Handicap hat, verhilft, sich an den wesentlichen Verkehrsvorschriften zu halten. Wenn du anderer Meinung bist, versuch es mal argumentativ zu unterstützen, ich wäre sehr neugierig.

Und gerade die vorbenannte These betraf der zweite Paragraph meines Beitrags, dass stark zu vermuten ist, dass dieser bedauerliche und tragische Unfall zu irgendeiner Ablenkung zurückzuführen ist und nichts mit Unreife oder Unfähigkeit zu tun hat. Lies den Beitrag nochmal und versuche dein ganzes Deutsch-Potenzial auszuschöpfen, dann wirst du - vielleicht - deines peinlichen Grobfehlers bewusst.

Aus der Betreuungsanstalt in die du mich gebannt hast, mein herzliches Beileid "catissa" an deine Armseligkeit.

GenerX
Kommentar ansehen
09.11.2008 21:13 Uhr von CasparG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ein engelein: mehr im hümmel die harfe zupft
Kommentar ansehen
10.11.2008 21:03 Uhr von lpsoldier200
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ GenerX: vllt. hat Marvin nicht genau aufgepasst whs. war er zu sehr auf die vier Mädchen fixiert, oder was auch immer. Hätte keinen Grund zu lügen ;]
Kommentar ansehen
11.11.2008 00:16 Uhr von GenerX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der horrorgemäßen: Aufregung, durchaus möglich den Durchblick ins weitere Umfeld zu verpassen. Da hast du grundsätzlich Recht.
Kommentar ansehen
26.11.2008 14:57 Uhr von hannaRIP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hanna <3 wir vermissen dich schahdz: 1. sie war 14 und nicht 15 !
2. verdamt NEIN . sie hat nicht musik gehörd . es war ein tragischer unfalL .. sie hatte keine chance dem zug zuh entweichen . es ging alLes vieL zu schnelL . & si hatte auch keine chance den zug zuh sehen .. bevor man soLch unüberLegte kommentare schreibt solLte man sich erst maL über den genauen unfalLhergang informieren .. wir wissen alLe das hanna einen fehLer gemacht hat . aber fehLer sind menschLich & es hätte jedem von uns passieren können .. wer benutzt aLs einziger die unterführung wenn alLe freunde den weg über die schienen abkürzen ? nur die wenigsten .. ( die , die aLs eiziger die unterführung benutzen können stoLz auf sich sein ) . wir haben unsere kLeine süße hanna ( eine meiner besten freundinnen ) verLoren .. es ist soo schwer es zuuh verstehen .. wir werden Lange brauchen bis wir das verarbeitet haben .. ABER wir haben alLe daraus geLernt . HANNA schahdz . wir vermiszen dich sooo sehr . ich würde dich soo gerne noch einmaL in den arm nehmen . nur ein letztes maL )) : ich werde dich niiemaLs vergeszen mein engeL . ich liebe dich . egaL ob duh hier bist oder bei den engeLn . RIP

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?