09.11.08 11:54 Uhr
 575
 

20 Tote bei Unglück auf russischem Atom-U-Boot

Nach Angaben eines russischen Militärsprechers kam es am gestrigen Samstag bei einer Testfahrt auf offener See zu einem Unfall mit dem Brandschutzsystem eines Atom-U-Bootes. Dabei sollen 20 der 208 Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen sein, darunter sowohl Marinesoldaten als auch Arbeiter.

Das atomgetriebene U-Boot der russischen Pazifikflotte selbst wurde dabei aber nicht beschädigt und es konnte auch keine erhöhte Radioaktivität gemessen werden, so der Sprecher weiter. Der Name sowie der Aufenthaltsort des Schiffes wurden allerdings nicht bekanntgegeben.

Inzwischen ist der U-Boot-Zerstörer "Admiral Tributs" dem havarierten U-Boot zur Hilfe geschickt worden, um es in einen Hafen zu begleiten. Präsident Dmitri Medwedew forderte unterdessen eine vollständige Aufklärung des Vorfalls sowie umfassende Hilfe für die Familien der Opfer.


WebReporter: Dr.G0nz0
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unglück, Atom, Boot, Atom-U-Boot
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2008 12:11 Uhr von vostei
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
es war die Nerpa: Ein kürzlich fertiggestelltes Jagd-U-Boot der Akula-Klasse - normalwerweise sind da "nur" so ca 73 Mann Besatzung drauf, da es eine Testfahrt war, waren es so viele Loits...

Das Ganze ist in der Bugsektion passiert und ich vermute mal, dass die Ärmsten erstickt sind, da ein Brandschutzsystem meist mit CO arbeitet und der Atmosphäre den Sauerstoff entzieht...
Kommentar ansehen
09.11.2008 12:52 Uhr von vostei
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@DrTroy: Programmierfehler kommen auch hier vor - siehe ESA http://de.wikipedia.org/...

und es war Freon, dass die Leute an Bord erstickte... - inzwischen hat die Nerpa (K-152) den Marinestützpunkt Bolschoi Kamen erreicht und es muss wohl untersucht werden, warum keines der 220 tragbaren Atemgeräte zum Einsatz kam...
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:19 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
... Dachte für solche "Sonderfälle" wäre Halon noch erlaubt. Naja, aber das Zeug ist ja genau so giftig für Menschen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?