09.11.08 10:03 Uhr
 22.201
 

Nach dem "Tritt in den Fettnapf" bekam Berlusconi einen Anruf von Barack Obama

Barack Obama hat auf die Äußerung des italienischen Ministerpräsidenten, er sei "jung, hübsch und sogar gebräunt" (SN berichtete), reagiert und ihn persönlich angerufen. Das Büro Berlusconis bezeichnete das Telefonat als "lang und herzlich".

Die Zusammenarbeit zwischen den USA und Italien sei weiterhin ungetrübt und die beiden Staatschefs hätten bei dem Gespräch die "engen Verbindungen" zwischen den beiden Ländern hervorgehoben.

Berlusconi wies Obama bei dieser Gelegenheit darauf hin, dass die Erwartungen der Welt an ihn überhöht sein könnten. Laut Italiens Regierungschef wird Obama von vielen Menschen "fast als Messias" gesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Silvio Berlusconi, Anruf, Tritt
Quelle: afp.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2008 10:21 Uhr von GT3X
 
+35 | -81
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.11.2008 10:26 Uhr von dragon08
 
+89 | -13
 
ANZEIGEN
Richtig Reagiert ! Warum sollte Obama böse reagieren ?
Als zukünftiger Präsident der USA muß Er einfach über bestimmte Dinge stehen !
Hier Böse zu werden , wäre das schlimmste , was Er hätte machen können.
Sollte Er Italien den Krieg erklären ;-)))))

Gut gemacht Obama !


.
Kommentar ansehen
09.11.2008 10:27 Uhr von kleiner erdbär
 
+28 | -10
 
ANZEIGEN
letzter absatz das klingt ja fast so, als wäre da jemand neidisch....?! ^^
Kommentar ansehen
09.11.2008 10:31 Uhr von korem72
 
+51 | -10
 
ANZEIGEN
Obama hat etwas das euch hier fehlt....! Er hat Sinn für Humor !
Jeder hier hat den Spruch von Berlusconi Wort für Wort genommen, ohne zu überlegen und ohne einem Staatsmann in gewisses Mass an Humor zuzustehen...

Wenn hier einer daneben greift, dann alle hier die Berlusconi für diesen Spruch verurteilen
Kommentar ansehen
09.11.2008 10:53 Uhr von Gorxas
 
+48 | -13
 
ANZEIGEN
Tritt in den Fettnapf? Wo bitteschön? Das war ein mehr als genialer Satz von Berlusconi. Er hat auf Obamas Hautfarbe mit Humor und dazu auch noch ohne rassistisch klingen zu müssen, anspielen können!

Außerdem war seine Äußerung nur ein Fingerzeig an die Bürger, dass die Hautfarbe sehr unwichtig ist und die USA einen wichtigen Schritt nach vorne machen konnte.
Kommentar ansehen
09.11.2008 10:58 Uhr von Smudo77
 
+18 | -22
 
ANZEIGEN
Humor: ist was anderes.

Was soll bitte daran witzig sein? Wenn das ein 5 jähriges Kind sagt, ist das ok; dann lachen auch die Erwachsenen mit. Sonst aber ist das nichts als dekadent - Berlusconi eben.
Kommentar ansehen
09.11.2008 11:09 Uhr von Nordi26
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Da sieht man: mal wie Obama darauf reagiert, Berlusconi hat recht, man steckt die Erwartung zu hoch, so schnell wird er wohl nix bewegen können. Aber eine gute Befreiung von den Kriegsbringer Bush ist er allemal.
Kommentar ansehen
09.11.2008 11:27 Uhr von kadinsky
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
ich: glaube nicht, dass es ein scherz von berlusconi war, er wußte es einfach nicht besser, der hat das wirklich so gemeint wie er es gesagt hat, er ist ja nun erwiesenermaßen keine intelligenzbestie...
Kommentar ansehen
09.11.2008 11:34 Uhr von Jorka
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Vielleicht hat Obama ja auch gut gekontert.
Berlusconi geht auch selbst gerne unter die Höhensonne, vllt hat Obama ihn im Gegenzug darauf angespielt. ;-)
Kommentar ansehen
09.11.2008 11:46 Uhr von Thingol
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"Fettnapf": Berlusconi wollte Obama ein Kompliment machen. "Jung, hübsch und sogar gebräunt"... Damit wollte er den amerikanischen Präsidenten mit sich selber vergleichen, denn Berlusconi hält sich ja selbst als genau das: Jung, hübsch und sonnengebräunt. Ich stimme euch zu, dass das ein schlechter Witz gewesen ist, der einmal mehr Berlusconis Selbstverliebtheit offenlegt, ihm aber in diesem Kommentar einen latenten Rassimus vorzuwerfen ist IMO überzogen.
Kommentar ansehen
09.11.2008 11:49 Uhr von Waverunner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
vorredner: würde er das perpetuum mobile liefern, würde ich ihn freiwillig als messias huldigen.

gott hat nie sowas handfestes gebracht.
Kommentar ansehen
09.11.2008 12:02 Uhr von Smudo77
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@kadinski: "...er [Berlusconi] ist ja nun erwiesenermaßen keine intelligenzbestie..."

Bravo!!
Kommentar ansehen
09.11.2008 12:07 Uhr von ppoet
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
nicht ok: wie kann man so eine aussage seitens eines faschisten wie berlusconi als humorvoll auffassen. wirklich unglaublich, was sich der rechtsradikale kriminelle wieder rausgenommen hat
Kommentar ansehen
09.11.2008 12:12 Uhr von Vinnyl
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@GT3X: Warum?
is doch nurn gag!
noch nimmals rassistisch... hätte der gesagt: hässlich wie ein neger, dann wär es rassistisch und dem entsprechend logischer weise verboten... und dann hätte es mit sicherheit noch ein nachspiel gegeben
aber er hat ihm nur gesagt das er "gebräunt" ist... was ja stimmt wenn man ihn anschaut ;) :)
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:04 Uhr von Shakotai
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wennn Barack Obama: den Humor besitzt, der ihm in vielen Medienberichten zugeschrieben wird, dann wird er sich hinter verschlossenen Türen über den Fauxpas Berlusconis schlapp gelacht haben.

Als Staatsmann wird er aber nicht umhin kommen, Berlusconi genauso ernst zu nehmen und achtungsvoll zu behandeln wie jeden anderen Politiker auch. Selbst wenn er ihn für ein Kind in viel zu grossen Schuhen der Mama halten sollte...
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:05 Uhr von Slaydom
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@leute: Obama ist nun mal "gebräunt", wenn man alles immer Rassistisch sehen wrde, wären wir echt schon arm dran.
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:05 Uhr von Eleator
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
gut und professionell gelöst vom baldigen president.
bush hätte warscheinlich gleich wieder nen krieg angezettelt ;-)
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:14 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@gorxas und andere: Mit fällt es ebenfalls schwer, einfach nur an einen Scherz ohne Hintergedanken zu glauben, wenn gleichzeitig Einwanderern aus Schwarzafrika die elementarsten Menschenrechte vorenthalten werden.

Nein, Herr Berlusconi ist kein humoriger Mensch, er ist knallharter Geschäftsmann und ein skrupelloser Politiker. Und sein Gag in Richtung Amerika ging gründlich in die Hose. Ich verurteile Herrn Berlusconi nicht dafür, dass er so eine spezielle Form des Humors hat. Ich halte ihn für gefährlich, weil er aus Italien eine Mediokratie mit ausländerfeindlichen Tendenzen gemacht hat. Da wirkt der Scherz in Richtung Obama weniger als Scherz, sondern mehr als bewusste Provokation und Ausdruck einer möglichen Haltung gegenüber Menschen, die nicht wie "reinrassige" Italiener aussehen. Seine Kumples aus der Lega Nord werden das bestätigen, immerhin arbeiten sie seit Monaten zusammen, um aus Italien das genaue Gegenteil von Integration zu betreiben. Die eigentliche Ursache löst Herr Berlusconi nicht, aber er sichert sich damit seine Macht. Als Pianospieler auf einem Luxusdampfer mag das ankommen und als Humor betrachtet werden, als Regierungschef finde ich es äußerst unangebracht.

Umso besser, wenn Obama seinen italienischen Regierungskollegen genau hier den Schneid abkauft. Das zeigt Größe, die Herr Berlusconi nicht hat. 1,68 Meter sind halt nich groß, aber so ist das halt Männern in Machtpositionen und geringer Körpergröße.
Kommentar ansehen
09.11.2008 15:10 Uhr von fir3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Obama ist kein Staatschef, er wurde gewählt und tritt am 20. Januar sein Amt an. G.W. Bush ist nach wie vor den Wahlen Staatsoberhaupt und Regierungschef in den USA.
Kommentar ansehen
09.11.2008 15:21 Uhr von kamaniak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja der berlusconi humor hin oder her.
die aussage wirkt etwas boshaft, im grunde macht er sich doch lächerlich darüber, er amüsiert sich daran.

ein vertreter eines solchen statuses, soll sich zusammenreissen und gerade bei diesem thema, sprich hautfarbe, diplomatie bewahren. aber wir reden ja über berlusconi und ich zumindest halte medien für mindestens so zweifelhaft wie die angemessene penislänge von berlusconi, verglichen zu seinen vorlauten eiern. nun ja, mut umwandelt den wahnsinnigen.
Kommentar ansehen
09.11.2008 16:43 Uhr von germano_mosconi
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Weder Fettnäpfchen noch Beleidigung: Wer Berlusconi wirklich gut kennt, weiss dass keine Beleidigung, sondern ein in Humor verpacktes Kompliment war.

Anderes Beispiel: im letzten Wahlkampf hat ihn eine junge alleinerziehende Mutter vor laufenden Kameras gefragt, was sie machen soll, da sie mit dem geringen Lohnniveau nicht überleben kann... er hat geantwortet: "da bleibt ihnen wohl nichts anderes übrig als meinen Sohn zu heiraten, der ist Millionär"...

das würden wohl die meisten auch falsch verstehen. aber er hat hier die Realität in Humor verpackt. Wie gesagt, wenn man Berlusconi gut kennt, weiss man auch wie er es gemeint hat. Ob man seinen Humor nun mag oder nicht, sei jedem selbst überlassen.
Kommentar ansehen
09.11.2008 19:01 Uhr von korem72
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@germano_mosconi: leider denkt hier niemand darüber nach, ob er den Menschen Berlusconi vielleicht mögen könnte oder traut ihm etwas mehr zu... hier wird darauf gehört was man von den einseitigen Medien Deutschlands zu lesen bekommt und seit Italien die WM "geklaut" hat ist sowieso alles was mit Italien zu tun hat blöd. Das ändert sich auch erst wieder nach der nächsten WM, wenn Deutschland bereits in der Vorrunde von irgendeinem afrikanischen Staat nach Hause geschickt wird. Du wirst sehen, in dem Jahr erfolgen dann kaum Spenden an Afrikanische Länder

Her mit dem MINUS !!
Kommentar ansehen
09.11.2008 19:04 Uhr von ElektroBitch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das Obama das richtige getan hat vorallem hat er gezeigt das er nicht der Kriegs President sein wird für den man ihn hielt ich finde es gut und deswegen daumenhoch
Kommentar ansehen
09.11.2008 19:05 Uhr von Lordmaster
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Zuviel der Ehre: Ich glaube eher, dass dieser Westentaschen-Mussolini das faschistisch gemeint hat, wäre ja nicht das erstemal.
Der Kerl hat doch nur dann Humor, wenn er auf Kosten anderer lachen kann.
Aber eins ist richtig: Man sollte diesen Dummschwätzer einfach reden lassen. Der ist nunmal so dumm und hat nicht umsonst den Jagdschein.
Kommentar ansehen
09.11.2008 19:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
tja: wer sich das fett absaugen: lässt, der erhöht die gefahr, in selbiges zu treten!

weiser spruch :)

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?