09.11.08 09:06 Uhr
 1.861
 

Landshut: Rivale gibt Vollgas und fährt verhassten Nebenbuhler mit dem Pkw an

In den frühen Morgenstunden des gestrigen Samstags hat ein junger Mann (22) in Frontenhausen mit seinem Pkw den neuen Partner (24) seiner Ex-Freundin angefahren und dabei verletzt. Er wurde mittlerweise festgenommen und wird morgen dem Haftrichter vorgeführt.

Zunächst hatte er dem 24-Jährigen bereits in einer Disco aufgelauert und ihn belästigt. Als nächstes fuhr er zur Wohnung seiner Ex-Freundin und lockte den Rivalen aus dem Haus, weil er sich angeblich bei diesem entschuldigen wollte.

In seinem Kleinwagen sitzend, gab er dann Gas und fuhr direkt auf den 24-Jährigen zu. Dieser konnte zwar zur Seite springen, wurde jedoch trotzdem von dem Pkw erwischt. Mit leichten Verletzungen wurde er in ein Hospital gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Landshut, Rivale, Vollgas
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2008 10:35 Uhr von Ancalime
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
dem sollte man den Führerschein abnehmen: sowas ist einfach nur noch traurig ... wenn ich soetwas lese...
Sowas ist armseelig ... wollen mal hoffen das es dem geschädigtem bald besser geht und der Fahrer ne Anzeige auf versuchte tötung bekommt ...

Diese jugend von heute ... unglaublich ... (ich weiß nicht alle sind so) aber sowas ist doch einfach unfassbar, wenn ich daran denke meinen Kindern könnte soetwas passieren...
Kommentar ansehen
09.11.2008 11:26 Uhr von Zylon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ancalime: "Diese jugend von heute ... unglaublich ..."

Jaja, die beiden mit ihren 22 und 24 Jährlein auf dem Buckel haben bestimmt vorher noch friedlich mit ihren Teddys gespielt und dann den Schnuller gegen den Autoschlüssel ausgetauscht!

Jugendliche sind für mich was anderes.
Kommentar ansehen
09.11.2008 11:27 Uhr von Great.Humungus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Führerschein auf Lebenszeit entziehen und wegen versuchten Mord 10 Jahre in den Knast stecken
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:06 Uhr von Jaecko
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter Verlierer. Wer sein Auto als Waffe missbraucht, verdient weder Freiheit noch nen Führerschein. Also ab in die Zelle.
Kommentar ansehen
09.11.2008 16:05 Uhr von EinBerliner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ureinwohner: Wenn es kein Ureinwohner gewesen wäre hätte er seine Brüder mitgebracht. Die Familie des Mörders hätte im Gericht gejubelt.

TR_OSMANLI ist jedenfalls kein Ureinwohner. Er weiß nicht mal wie das geschrieben wird.
Kommentar ansehen
10.11.2008 08:13 Uhr von TSch281
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ TR_OSMANLI: Muss schon ne sehr große Uhr sein wenn man da drin wohnen kann.

Wohne in der nähe, kenne aber keinen der beiden. Trotzdem scheint bei manchen ab und zu mal das Hirn auszusteigen. Solchen die ein Auto als Mördwaffe nutzen wollen gehört lebenslang der Führerschein entzogen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 00:18 Uhr von TTTkT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Helfen lassen: Ich komme aus der Gegend und kenne beide persönlich. Natürlich rechtfertigt keine Eifersucht der Welt so eine Tat das ist vollkommen klar und da hab ich auch kein Verständniss dafür, nur müsste man hald auch die Vorgeschichte kennen um das ganze geschehen wirklich Objektiv beurteilen zu können. Trotzdem war´s natürlich Bockmist und er sollte sich wirklich helfen lassen. Ausbaden muss er es alleine.
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:23 Uhr von miba577
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TTTkT: Wie auch immer die Vorgeschichte war, es kann die Tat niemals rechtfertigen.
Wenn er seine Tussi angebaggert und sie ihm ausgespannt hat, dann war das vielleicht nicht besonders nett von ihm, aber es gehören immer zwei dazu.
Die Frau hat also genauso dran schuld. Die kann er dann als nächstes mit dem Auto anfahren, sofern man hier überhaupt von "Schuld" reden kann. Die Wahl des Partners steht jedem immer noch frei.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?