08.11.08 18:05 Uhr
 10.490
 

studiVZ: Einstweilige Verfügung gegen B-VZ

WIe kürzlich bekannt wurde, hat die Online-Community studiVZ eine einstweilige Verfügung gegen die Anleger-Community B-VZ erwirkt. Damit wurde den Betreibern bereits zum 2. Mal - nach der Auseinandersetzung wegen boerseVz - vorläufig untersagt, das "VZ"-Kürzel im Domain-Namen für das Portal zu nutzen.

Die Rechtsvertreter von studiVZ berufen sich vor allem darauf, dass das Kürzel "VZ" von den Benutzern fest mit den von der studiVZ Ltd. angebotenen Portale verbunden werde und somit markenrechtlichen Schutz genieße.

Die Betreiber von B-VZhaben bereits ihren Widerspruch gegen den Erlass der einstweiligenVerfügung eingelegt und sind zwischenzeitlich mit ihrem Anlegerportalauf den Domainnamen "boerseZV" umgezogen.


WebReporter: flown
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verfügung
Quelle: www.e-recht24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2008 17:58 Uhr von flown
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beide Portale haben scheinbar einen großen finanziellen Hintergrund, um
die Gerichte auch weiterhin mit ihrer Auseinandersetzung zu
beschäftigen - erst kürzlich hatten die Betreiber des Anlegerportals
angekündigt, notfalls bis vor den Bundesgerichtshof ziehen zu wollen.
Kommentar ansehen
08.11.2008 18:15 Uhr von Andy3268
 
+49 | -26
 
ANZEIGEN
Alle *VZ´s Dicht machen: Dumme menschen - vor allem unwissende Kinder zum gläsernen menschen machen. Persönliches wird gespeichert und es gibt bestimmt genug Daten um psychoprofile und Verhaltensmuster von den usern zu erstellen.
Und der der am meisten Bezahlt bekommt dann die Daten.
Natürlich nicht bekommen sondern versehentlich werden die Daten verloren… an den Meistbietenden.
Kommentar ansehen
08.11.2008 18:36 Uhr von Andy3268
 
+30 | -18
 
ANZEIGEN
Schön das sich welche angesprochen fühlen: durch meinen Kommentar.
Aber wenn ihr mir nur minus gebt ohne Argumente ist das einfach nur Feige!
Kommentar ansehen
08.11.2008 19:10 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Andy: "Aber wenn ihr mir nur minus gebt ohne Argumente ist das einfach nur Feige!"
Das ist absolut richtig. Davon kann ich nur ein Lied singen (ich sag nur: Iran). Ist bei SN leider so usus geworden seit es das Bewertungssystem gibt.

Ansonsten ist das doch nicht schlimm. Das ist die generation von heute. Privatsphäre ist nicht so gefragft, sondern man will sich darstellen. Wir suchen heute die Öffentlichkeit anstatt uns zu schützen. Ich bin selber dort angemeldet, auch wenn ich das Portal nicht so nutze wie manche andere. Ich hab noch nie Probleme mit werbemails gehabt und stell jetzt auch keine fotos von mir wie andere rein. Aber es ist durchaus ein nützliches Portal. Wer meint seine Sauf-Bilder einstellen zu müssen der soll das tun - hindert ihn doch niemand daran. Auch ist ein Account dort mittlerweile bei Bewertungen schon fast Pflicht: Viele Unternehmen schauen sich bei Bewerbungen die Studi-VZ Seite des Bewerbers an. Wer dort keinen Account hat, kann schnell aussortiert werden.
Kommentar ansehen
08.11.2008 19:24 Uhr von Andy3268
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bleifuss: "Auch ist ein Account dort mittlerweile bei Bewertungen schon fast Pflicht: Viele Unternehmen schauen sich bei Bewerbungen die Studi-VZ Seite des Bewerbers an. Wer dort keinen Account hat, kann schnell aussortiert werden."
Wer dort keinen Account hat wird nicht ausgesondert.
Wer dort einen Account hat + tolle Bilder und Mottos DER wird ausgesondert.
Kommentar ansehen
08.11.2008 19:46 Uhr von or_well
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich scheitern die VZler: Bisher konnte man davon ausgehen, dass ein freier Domainname auch genutzt werden kann. Und die Sache nach Zuteilung der Domain rechtens ist. Ähnlichkeiten oder sogar Gleichheiten (bei unterschiedlicher Endung wie z.B. de oder eu) sind doch gang und gäbe. Quasi Gewohnheitsrecht. Und jetzt kommen die VZler, um die Freiheit im Internet weiter einzuschränken und Abmahnanwälten zuzuarbeiten. Haben die nichts besseres zu tun? Bleibt zu hoffen, dass der BGH hier einen Riegel vorschiebt. Übrigens sehr empfehlenswert die Quelle. Man kann dort auch einen kostenlosen Newsletter zum Internetrecht beziehen.
Kommentar ansehen
08.11.2008 19:50 Uhr von flown
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch andere Domains problematisch Man erinnere sich mal an den Kraft-Konzern, der einem kleinen französischen Tante-Emma-Laden aufgrund von Markenrechten die Domain milka.fr weggestritten hat... ;)

Auch Internet ist eben kein rechtsfreier Raum, sodass vor der Registrierung von Domains immer zuerst geprüft werden sollte, ob irgendwelche Markenrechte oder Titelschutzrechte oder Registrierung entgegen stehen.
Kommentar ansehen
08.11.2008 20:51 Uhr von Darknostra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was: hier einige für Schwachsinn schreiben.

Bin seit einem Jahr bei MeinVZ und habe bisher keine Spam-Mail bekommen auf die dort Registierte Mail Addresse. Das mit den Bewerbungen und dem "Pflicht" Account bei Studi oder MeinVZ ist genauso ein Blödsinn. Habe davon weder im I-Net was gelesen,noch im TV,Arbeitskollegen oder Freunden gehört.

Außerdem ist jedem selbst überlassen welche Daten er da Frei gibt.
Kommentar ansehen
08.11.2008 20:51 Uhr von NoGo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tipp für die B-VZler: Wie wärs denn mit bverz.de? Die Domain ist kurz, noch frei und "verz" als Abkürzung kann sich keiner rechtlich schützen lassen.
Natürlich kann ich solche VZs auch nicht gutheisen. Ich selbst bin bei keinem VZ oder sowas angemeldet und - unglaublich - ich lebe noch!
Kommentar ansehen
08.11.2008 21:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Klage von Facebook gegen StudiVZ wegen dem geklauten Design läuft immer noch.
Laut Wikipedia:
Bis Anfang Oktober 2006 war in allen Quelltexten der Seiten von studiVZ ein Verweis auf ein Stylesheet mit dem Namen myfb.css zu finden ...
Laut Wikipia hat StudiVZ Ärger wegen Domaingrabbing, sowie rechtswidriger Umgang der Eserdaten ...
Kommentar ansehen
09.11.2008 00:22 Uhr von not_amused
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Internetstrich Ole: Und StudieVZ verkommt zum HobbyhurenVZ... War da nichmal was im Focus? Die sollten sich lieber mal darum kümmern... Als ständig dieses VZ-Abgemahne...
Kommentar ansehen
09.11.2008 02:27 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dürfte garnicht rechtlich schützbar sein, solange kein Bundesgericht darüber entschieden hat

und diese ganzen "StudiVZ" seiten etc sind sowieso von verbrechern gestartet

und jetzt verklagt mich ihr VZ verbrecher.. ich warte schon
Kommentar ansehen
09.11.2008 09:17 Uhr von maretz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@andy: Es sollte jedem selbst überlassen werden ob er sich bei entsprechenden Portalen anmeldet und was er von sich preisgeben will (selbstverständlich mit dem Hintergrund das es auch entsprechend weitergegeben wird). Daher ist "dichtmachen" in meinen Augen deutlich übertrieben...

Allerdings sollte man unseren Herren mit den schwarzen Roben mal den Kopf DICHTMACHEN - damit nich ständig das Hirn rausläuft... Denn eine "Marke" ist ja gut und schön - aber wenn sich das nur auf 2 Buchstaben (und nur teile vom gesamtnamen wie studiVZ, meinVZ usw.) bezieht finde ich es bedenklich... Wann kommt der erste auf die Idee und nennt sein Portal personenverzeiCHnis - und mahnt dann lustig alles ab was nen "ch" im Namen trägt? (oder ggf. sollte shortnews sich umbenennen zu shortNEWS - und alles abmahnen was jetzt news im namen/in der url enthält)?
Kommentar ansehen
09.11.2008 10:23 Uhr von Hady
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde alleine die Tatsache, dass diese Börsen-Community es anstrebt, das VZ in den Namen zu bekommen, rechtfertigt schon den Verdacht, dass hier vom Image von StudiVz profitiert werden soll.
Das Alphabet hat viele Buchstaben, die man auf unzählige Arten kombinieren kann. Wenn dieses Börsen-Portal da unbedingt VZ in seinem Namen haben will, sollte doch der letzte Depp erkennen, worauf die damit abzielen.
StudiVz hat IMHO vollkommen recht, dagegen vorzugehen.
Kommentar ansehen
09.11.2008 10:39 Uhr von maretz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Es gibt natürlich ne ganze menge Kombinationen... aber "vz" für nen Verzeichnis ist nicht sooo neu und ich würde es auch nicht als irgendeine "geistige Schöpfung" sehen die geschützt werden muss... Von daher sehe ich eben keinerlei Grund warum dieses Kürzel eben "studiVZ" zugeschrieben werden soll... Denn dann kann ich auch meinen Namen schützen lassen - schließlich habe ich den auch eingetragen, steht sogar im Personalausweis ;)
Kommentar ansehen
09.11.2008 13:31 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: "und man weiss alles. Vom Freundeskreis angefangen, bist hin zu den Freizeitaktivitäten, sogar den sozialen Status. "

Leuten, die man nicht als Freund hinzugefügt hat, kann man diese Angaben vorenthalten. Sie sehen dann so gut wie nichts.
Kommentar ansehen
09.11.2008 14:30 Uhr von Ariz1990
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich: bin auch bei studivz und ich kann nicht verstehen warum manche leute so ein problem damit haben das man sachen aus seinem privatleben frei zugänglich macht...
Es wird ja niemand dazu gezwungen, ist doch alles freiwillig von daher seh ich da nichts schlimmes dran, man kann ja selbst entscheiden was man dort hinschreibt und was nicht...
Kommentar ansehen
09.11.2008 15:39 Uhr von Schisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pwned: informationen an unbefugte gibt in den ganzen VZ´S nur derjenige heraus, der zu dumm ist, einzustellen, sie nur den eigenen kontakten anzuzeigen.

mehr als ihnen die mittel geben kann man nicht, das vergessen viele; denn die meisten leute die dabei sind und sich da sonst wie krasse profile anlegen können mir nicht erzählen, dass sie die otionen, um ihre profile einzuschränken nicht gesehen haben.

fakrum ist doch nur, dass die leute es enfach nur nicht interessiert, sie meinen, dass es ja nicht schlimm sei... was können die VZ´ler da noch machen

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?