08.11.08 18:01 Uhr
 334
 

Anbieten von neuen Druckerpatronen als "wieder befüllt" wettbewerbswidrig

Viele Menschen kaufen mittlerweile wieder befüllteDruckerpatronen, um Geld zu sparen und zeitgleich ein wenig die Umweltzu schonen. Hierdurch gehen den Händlern von MarkenpatronenEinnahmen verloren.

Das Landgericht Köln entschied nun, dass es sich um irreführendeWerbung und damit ein wettbewerbswidriges Verhalten handelt, wenn eingewerblicher Verkäufer neue Druckerpatronen als "wieder befüllt" angepreist. Dies gelte auch dann, wann nur versehentlich eine neue Patrone versendet wurde.

Mit diesem Urteil vom LG Köln (Az. 81 O 167/07) hatte die Unterlassungsklage eines Mitbewerbers Erfolg.


WebReporter: flown
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Druck, Drucker
Quelle: www.e-recht24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2008 17:51 Uhr von flown
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich an der Auseinandersetzung
ist vor allem der hohe, vom Gericht festgesetzte Streitwert in Höhe von
250.000 EUR,, Händler sollten also besser genau darauf achten, ob sie
die richtigen Produkte an ihre Kunden versenden.
Kommentar ansehen
08.11.2008 18:26 Uhr von Hans_Solo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ergibt ueberhaupt keinen Sinn Originale Tintenpatronen sind um ein Vielfaches teurer, als wiederbefuellte. Wieso zum Henker, sollte also ein Haendler originale Patronen bestellen und sie dann als Refill verkaufen?!
Bei den aktuellen Tintenpreisen (teurer als menschliches Blut) ein astreines Verlustgeschaeft...
Kommentar ansehen
08.11.2008 18:29 Uhr von flown
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Umwelt Weil wirklich viele Menschen auf den Aspekt der Umweltfreundlichkeit achten ;)
Kommentar ansehen
08.11.2008 18:45 Uhr von Hans_Solo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ flown: Glaubst Du das wirklich?
Ich bin selber im Handel taetig und glaub mir, fuer die Umwelt interessiert sich keine Sau.
Der Preis ist ausschlaggebend und sonst garnichts...

(Es gibt auch Ausnahmen, aber das ist die Ausnahme.) aehm.. jo...
Kommentar ansehen
08.11.2008 18:52 Uhr von flown
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht nervös @nokia1234:

Nein, nur eine gelegentlich klemmende Leertaste, was ich beim Überfiegen des Textes nicht wirklich gesehen habe ;)
Kommentar ansehen
08.11.2008 19:06 Uhr von Sh4dy313
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Hans_Solo: Wer die Ironie in flown´s Beitrag versteht, ist klar im Vorteil.
Kommentar ansehen
08.11.2008 19:08 Uhr von Janina 2000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heute nervös ? "Von Geha kosten die mir Stk. 3,49euro kosten."

Aber du hast Recht: Wieso kommt der Text des Autors durch die Rechtschreibprüfung ?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?