08.11.08 12:35 Uhr
 122
 

Sachsen-Anhalt: Borrelioseinfektionen durch Zecken 2008 rückläufig

Laut dem "Infektionskrankheitenbericht 2007 Sachsen-Anhalt" wurden 2001 genau 286 Menschen mit Borelliose durch Zeckenbisse infiziert. Diese Zahl stieg 2007 auf 607 gemeldete Fälle.

In den meisten Fällen heilen solche Infektionen recht zügig wieder ab, dennoch kann es auch zu langwierigen Behinderungen der Gesundheit führen, wie zum Beispiel Gelenkentzündungen. Ein Impfstoff konnte bisher noch nicht entwickelt werden.

Als Grund für die ansteigende Zahl der Infektionen durch Zeckenbisse werden die milden Winter vermutet, die es den Zecken ermöglichen auch in dieser Jahreszeit aktiv zu bleiben. Dennoch werden für dieses Jahr rückläufige Zahlen von Infektionen gemeldet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sachsen, Sachsen-Anhalt
Quelle: www.mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2008 12:31 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie fange ich mir jedes Jahr mindestens eine Zecke ein, hatte dennoch bisher das Glück mich nicht zu infizieren. Mein Bruder hatte da schon Pech und hatte so eine Infektion die aber zum Glück wieder abheilte.
Kommentar ansehen
08.11.2008 14:38 Uhr von gmaster
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie bitte? Zitat: Ein Impfstoff konnte bisher noch nicht entwickelt werden.

Und wozu ist die Zeckenimpfung die ich bei meinem Hausarzt mache?
Kommentar ansehen
08.11.2008 20:12 Uhr von ZTUC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@gmaster: Zecken übertragen verschiedene Erkrankungen.

Mir ist nur eine Zeckenimpfung gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und nicht gegen Borreliose bekannt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?