08.11.08 09:30 Uhr
 253
 

Georgien: Zehntausende Oppositionelle protestieren gegen Saakaschwili

Der Krieg zwischen Georgien und Russland, der im August dieses Jahres ausbrach, hat nun für Präsident Michail Saakaschwili ein Nachspiel. Die Opposition im Lande, seit dem Krieg weitgehend ruhig, ist erstmals wieder mit mehr als 10.000 Anhängern auf die Straße gegangen.

Sechs Oppositionsgruppierungen hatten zu der Demonstration aufgerufen und fordern Neuwahlen im kommenden Frühjahr. Auch in Sachen Krieg haben die Regierungskritiker auf ihre Fragen bisher kaum Antworten erhalten. Offiziell heißt es, habe sich Georgien "rein defensiv verhalten".

Diese Version wird aber selbst von US-Medien wie der New York Times offiziell angezweifelt. Das Blatt veröffentlichte am Freitag einen Bericht eines unabhängigen Kriegsbeobachters. Durch den rücksichtslosen Artillerieeinsatz auf Zchinwali habe die Armee den Krieg erst so richtig in Gang gebracht.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Opposition, Georgien, Oppositionelle
Quelle: www.bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
Berlin: Franziska Giffey fordert Durchgreifen bei illegalen Obdachlosencamps
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 23:55 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich nähern wir uns der Wahrheit, wenn wir sie überhaupt jemals erfahren. Nicht alleine die Russen, wie damals Mehrheitsmeinung der weltweiten Leitmedien in den USA und Europa, haben Schuld an dem Krieg und sind damit die "Bösen". Die Folge ist die eines jeden erfolglosen Diktators. Er gerät in die Verteidigungsrolle. Und dass sich die Opposition irgendwann aus dem Schatten des Präsidenten bewegt, musste ihm wohl vorher schon klar sein. Es tut sich etwas im Staate Georgien.
Kommentar ansehen
08.11.2008 09:49 Uhr von usambara
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
schön das auch die US-Presse Georgiens Staatsführung nicht mehr
als Hort von Frieden und Freiheit sieht.
Kommentar ansehen
08.11.2008 10:41 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hintergründe: Wer etwas über die Hintergründe des Krieges und seine Entstehung und vor allem über die Mitschuldigen erfahren möchte, kommt am folgenden Artikel nicht vorbei.

http://www.uni-kassel.de/...
Kommentar ansehen
08.11.2008 15:02 Uhr von tucano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Opposition? Hierzu möchte ich meinen: Mit Recht.
Kommentar ansehen
08.11.2008 15:21 Uhr von Arbitrarius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Verbrecherische US- Marionette Saakaschwili die von unseren Medien hochgelobt wird hat nun härtere Zeiten vor sich. Russland ist wiedererstarkt und lässt in Zukunft sicherlich vermehrt die Muskeln spielen, und ob Obama auf Konfrontation geht wie Bush ist sehr fraglich.
Kommentar ansehen
08.11.2008 15:52 Uhr von KingPR
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das war: ja wohl das Ziel Russlands, die Regierung zu schwächen um sie dann später durch eine pro-russische zu ersetzen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?