08.11.08 11:35 Uhr
 268
 

Landesbank LBBW drohen hohe Verluste auf Island

Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung muss die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) einen Großteil ihres Investments auf Island abschreiben. Nur wenige Wochen zuvor hatte die Bayerische Landesbank (Bayern LB) Investment in hoher dreistelliger Millionen Euro-Summe abschreiben.

Wie die Münchener Tageszeitung aus informierten Kreisen erfahren haben will, soll das Investment der LBBW auf Island bei rund einer Milliarde Euro liegen. Unterdessen bestätigte LBBW-Chef Siegfried Jaschinski, dass sein Institut die Möglichkeit staatlicher Hilfe im Rahmen des Rettungspakets prüfe.

Experten befürchten indes Wettbewerbsverzerrungen durch das 500 Milliarden Euro schwere Hilfspaket der Bundesregierung. Inzwischen steht die Mehrheit der Landesbanken der staatlichen Unterstützung inzwischen wohlwollen gegenüber. Nur die Helaba und die Nord/LB wollen diese Unterstützung nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Island, Landesbank
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?