07.11.08 19:41 Uhr
 1.217
 

ZDJ verlangt Rücktritt Wulffs

Der Zentralrat der Juden in Deutschland verlangt den Rücktritt des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wullf.

Wulff hatte bei "Studio Friedman" auf N24 vor einer "Progromstimmung" gegen die Manager gewarnt. Zwar entschuldigte er sich am nächsten Tag, das ist dem ZDJ jedoch nicht genug.

Der Generalsekretär des Vereins äußerte Bedenken gegenüber einer angeblichen Affekthandlung Wulffs. Auch aus den Reihen der SPD und der Linkspartei erntete der Ministerpräsident Kritik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Springbok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 19:04 Uhr von Springbok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man wird langsam sprachlos. Dieser arrogante Verein, was glauben die eigentlich, wer sie sind? Keine anderer Zentralrat in Deutschland führt sich so auf und wird dennoch so mit Geld zugestopft. Ich ein eine Generation weiter und hoffe, dass es bis dahin aufhört, denn das ist wirklich mehr als lächerlich.
Kommentar ansehen
07.11.2008 19:57 Uhr von Xaardas
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
Nun vielleicht war der Kommentar unglücklich formuliert und vielleicht war es eine "Affekthandlung". Aber Wayne. Ich meine ein GOTTVERDAMMTER Kommentar und Schwups findet sich auch sogleich wieder jemand der sich maßlos daran aufgeilt. Wenn der ZDJ sich nicht ständig über irgendwelche Aussagen aufregen würde, würde niemand diese überhaupt registrieren. Ich glaube das der ZDJ gerne so ziemlich alles wettert was man auch nur über 5 ecken mit der NS zeit verbinden kann. Über sowas könnte ich mich nur noch aufregen -.-

MFKG Xaardas
Kommentar ansehen
07.11.2008 19:58 Uhr von Alchemistin
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Hypersensibilität des ZDJ ist imho schon lange zum Eigentor geworden.

Liest man sich mal bei Wikipedia den Beitrag "Pogrom" durch, kann man da auch Folgendes erfahren:
"Der ´Pogrom von Istanbul´ im Jahre 1955 richtete sich gegen eine christliche, überwiegend griechisch-stämmige Minderheit in der türkischen Metropole; einige Historiker sehen einen Einfluss der damaligen Regierung und einen Zusammenhang mit dem Zypern-Konflikt, wobei auch Juden unter den Opfern waren."

Sollen jetzt auch alle Christen, oder vielleicht Griechen auch Sturm laufen gegen Wulff?


Solche Forderungen haben doch im Endeffekt nur negative Auswirkungen, denn die Leute haben den ZDJ so satt, dass auch wirklich berechtigte Kritik nicht mehr ernst genommen wird, und somit der Sache an sich (Aufarbeitung des Dritten Reiches, Anprangern von Rassismus etc.) ein Bärendienst erwiesen wird.
Kommentar ansehen
07.11.2008 19:59 Uhr von Alice_undergrounD
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
wenn du denkst es geht nicht mehr: kommt von irgendwo der ZDJ daher :)
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:03 Uhr von pigfukker
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
"em ZDJ jedoch nicht genug" - steinigen ? zdj *auslach*
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:05 Uhr von Copykill*
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Zentralrat der Christen in Israel ! Ich Gründe einen Zentralrat der Christen in Israel.
Und fordere erst mal die Poltiker auf sich aus Palästina zurückzuziehen. Und danach erwarte ich Subvensionen in Millionenhöhe, und wenn ich genug Geld habe, dann schlage ich einfach mal vor alle Politiker, die gegen mich sind und nicht so denken wie ich, sollten Ihren Hut nehmen.

Und wo ich schon mal dabei bin, möchte ich das mein Hauptbüro in Israel 24Std. am Tag von der ansässigen Polizei bewacht wird.
Und je lauter ich schreie desto mehr Geld bekomme ich.
Damit Feier ich dann Partys, Kokse und lade mir Nutten ein.
Das ist zwar alles von meinen Privaten Geld bezahlt, aber ich darf das, und wehe euch einer sagt was dagegen, dann seid Ihr nur Deutsch-Hasser.
Ich stelle mich gegeelt und Grinsend vor die Kameras und entschuldige mich für meine Partys, Koks und Nutten.
Und dann geht alles wieder von vorne los.

Und wie gesagt, wehe einer sagt was schlechtes gegen mich !
Dann aber....... !!!
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:06 Uhr von Sensei Dirk
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Der: Zentralrat der Juden hat doch nur eine Funktion:

Sich wichtig zu machen!

In Israel gehen sie sehr schlimm gegen Ihre Nachbarn vor! Sobald da ein Deutscher etwas gegen sagt ist dieser gleich ein schlimmer Deutscher!

Löst endlich den Zentralrat der Juden auf! Langsam wird lächerlich!
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:10 Uhr von de_waesche
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
solange: man selber progromstimmung gegen palästina macht ist doch alles in butter bei denen...
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:21 Uhr von GulfWars
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte zu Wulff! Der soll mal schon sein Amt behalten, was sich der ZDJ dort wieder einbildet ist unglaublich.
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:30 Uhr von Thomas66
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Xaardas: Nicht aufregen, bringt nix. Der ZDJ der wartet tagtäglich darauf los zu meckern und auf uns zu zeigen.
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:33 Uhr von coolio11
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
in der Quelle: findet sich nur ein ebenso beiläufiger wie kurzer Satz, der mit dem Wort "nahegelegt" endet.

@Autor: Was hat dich auf die Formulierung "verlangt" kommen lassen? Durch die Quelle ist dieser Ausdruck nicht gedeckt.
"Verlangt" und "nahegelegt" ist durchaus nicht das Gleiche.

Überhaupt scheint mir hier insgesamt aus einer Mücke ein Elefant gemacht worden zu sein. Die Meldung ist merkwürdig aufgebauscht und verdreht.

Mein Fazit: In der vorliegenden Form ist die Meldung eine Zumutung, es fehlt ihr m. E. verglichen mit der Quelle in hohem Maß an Seriosität
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:50 Uhr von cappucinoo
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
zdj: die haben hier jetzt auch was zu melden ?
ein wort was den jungs nicht passt und schon mucken sie auf ....
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:51 Uhr von GT3X
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
zdj: ziemlich dumme .... :X
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:53 Uhr von Sensei Dirk
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
vielleicht wollen: die wieder nur mehr Geld für sich! Dabei gab es doch mehr Taschengeld von uns!

Damit sie immer noch mehr auf die Nerven gehen können!!!
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:55 Uhr von ThePunisher89
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
5.000.000€ jährlich für meckern, meckern und nichts als meckern. Das die sich nicht schämen.

"Auch aus den Reihen der SPD und der Linkspartei erntete der Ministerpräsident Kritik" Tja, da halten eben die "Genossen" alle wieder schön zusammen. Es k*tzt mich einfach an, das es fast nur noch Gutmenschen und Mitläufer gibt. Gut, der Ausdruck hätte nun wirklich nicht sein müssen, aber jeder macht mal Fehler. Anstatt man einfach sagt, gut, er hat sich entschuldigt, er bedauert den Ausdruck..Nein, denn wenn der ZDJ mit dem Finger schnippt dann hüpft die Politik.
Es gibt sogar Menschen, die dürfen sich die Nase zukoksen, Nutten bestellen und bekommen dafür noch eine eigene Sendung, in der sie mit ihrer großen Fresse, alles und jeden kritisieren und beleidigen dürfen. Also finde ich diesen Ausrutscher wirklich nicht so tragisch.
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:58 Uhr von maki
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Wie gehts eigentlich dem: Herrn UnSinn? ;-)
Kommentar ansehen
07.11.2008 21:35 Uhr von 102033
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Politiker, die ihre EhePartner wechseln, wie die: Unterhose, die kann ich sowiso nicht für voll nehmen.
Kommentar ansehen
07.11.2008 22:27 Uhr von alphanova
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: von einem freund jüdischen glaubens, der sich da auch stark engagiert:

"oh mann, der ZdJ da oben macht uns hier unten alles wieder kaputt, können die nicht endlich mal die klappe dichtmachen und nach israel auswandern?"

sagt schon recht viel aus, wenn sowas von jemandem kommt, der den jüdischen glauben vertritt.
Kommentar ansehen
07.11.2008 22:45 Uhr von DerMaus
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Zirkus: Und wieder mal ist der Zirkus in der Stadt :-D
Kommentar ansehen
08.11.2008 00:19 Uhr von StYxXx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Von der Konkurrenz also anderen Parteien wird sowas natürlich auch immer sofort aufgegriffen und hochgepusht. Immer gut, wenn man jemanden entfernen will. Politik ist echt eine widerliche Sache.
Kommentar ansehen
08.11.2008 01:33 Uhr von Arbitrarius
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwann: wird die Bücklingshaltung unserer Politiker wohl überwunden sein. Dem Großteil des Volks zumindest ist dieser Verein ein Gräuel
Kommentar ansehen
08.11.2008 03:35 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab da eine andere Vermutung: Ich schätze, beim ZDJ ist man in Bezug auf Wulff wegen was anderem angefressen und sucht nun nach allem verwendbaren gegen ihn. Da die niedersächsische CDU aber gute Arbeit macht, insbesondere auch Wulff, hängt man sich an irgendwelchen Äußerungen auf und dreht sie sich passend.
Kommentar ansehen
08.11.2008 08:09 Uhr von artefaktum
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Springbok: "Dieser arrogante Verein, was glauben die eigentlich, wer sie sind?"

In einer Demokratie kann jeder seine Meinung sagen. So wie du hier ja auch. Was hat das mit Arroganz zu tun? Jemand ist nicht automatisch arrogant, nur weil er eine andere Meinung vertritt wie du.
Kommentar ansehen
08.11.2008 08:20 Uhr von Panther1977
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ihr den ZDJ: endgültig satt habt, dann dürft ihr ihn gerne mal zu mir schicken, da bekommen sie mehr als genug zu tun, denn hier hängen mehr Hakenkreuze an der Wand wie in Deutschland unter Hitler. Beispielsweise hängen davon ganze 5 an einem Supermarkt und genau gegenüber ist ein Polizeirevier, aber es interessiert keinen, denn das ist ein Symbol aus dem indischen das Glück bedeutet.....
Soviel zum Thema
Kommentar ansehen
08.11.2008 08:26 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Komisch: Wird hier über eine verjährte Vergewaltigung berichtet, so fordern die Stammtischhetzer lautstark, dass so ein Verbrechen doch nie verjähren dürfe, aber wenn es um den von Deutschen begangenen Genozid im Dritten Reich geht, vertreten die selben Herrschaften die Ansicht, dass das ja schon lange her sei und es endlich ein Ende haben müsse, mit der Verantwortung dafür.
Aber was ist schon millionenfacher Mord gegen eine Vergewaltigung, gell?

Wären meine Vorfahren von dem Genozid betroffen gewesen, würde ich auch auf NS-Vokabular äußerst dünnhäutig reagieren. Mir ist es lieber, der ZdJ reagiert einmal zu oft, als einmal zu wenig.

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?