07.11.08 12:19 Uhr
 434
 

Neuroregeneration wird durch natürliche Wachstumsbremse gehemmt

Wenn aktive, wachstumshemmende Mechanismen in Hirn und Rückenmark ausgeschaltet werden, können sich gekappte Neuronen möglicherweise selbst regenerieren. Diese bahnbrechende und weitreichende These stellte Zhiang He vom Children's Hospital in Boston auf.

Mäuse konnten die Forscher gentechnisch soweit manipulieren, dass Regulatoren des mTor-Stoffwechselweges im Gehirn der Nager nicht mehr hergestellt wurden. Dadurch blieben die Proteine PTEN und TSC1 in Mäusezellen aus. Anschließend durchtrennten die Wissenschaftler den Sehnerv der Versuchstiere.

Nun aber wuchsen die gekappten Nerven einiger Mäuse partiell wieder nach. Laut He ist dies der erste Beweis dafür, dass mit Hilfe einfacher genetischer Manipulation an wenigen molekularen Apparaten ein deutlich neuronaler Regenerationseffekt erreicht werden kann.


WebReporter: anitak
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wachstum, Wachs
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 12:29 Uhr von Knochenmann2.0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ein hoch auf die Forschung: Ich finde es cool, was die moderne Forschung so alles leistet. Allerdings ist es auch sehr gemein Mäusen den Sehnerv zu durchtrennen. Hat halt 2 Seiten die Forschung.
Kommentar ansehen
07.11.2008 13:14 Uhr von Andy3268
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wenn man es: unkontrolliert ausschaltet, diesen Regenerationseffekt, könnte ich mir vorstellen das es zu Wucherungen der Nerven kommen könnte. Ich bin mir sicher das es einen Grund gibt für die Wachstumsbremse.
Kommentar ansehen
07.11.2008 14:22 Uhr von Xaardas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andy: Da hast du recht aber diese erkenntnis ist ein Riesengroßer schritt zur Heilung Diverser Krankheiten wie Multiple Sklerose(auch wenn die nicht die nerven Durchtrennt) oder von Unfallopfern die nun Querschnittsgelähmt sind u.s.w. . Freilich, wie du schon sagtest ist das ganze mit sicherheit noch nicht völlig erforscht und bedarf noch des völligen ausschlusses von negativen effekten. also von mit bekommt die News ***** weil ich es einfach faszinierend finde was ich da lese ^^

MFKG Xaardas
Kommentar ansehen
07.11.2008 15:33 Uhr von iw.tiberius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mäuse konnten die Forscher [...] man: Und ich dachte die Mäuse wurden manipuliert.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?