07.11.08 12:02 Uhr
 5.087
 

Verfahren wird neu aufgerollt - Tötete der 172-Kilo-Mann durch sein Gewicht seine Frau?

2005 wurde der 172 Kilo schwere Kanadier zu einer Haftstrafe verurteilt, weil er seine Frau ermordet haben soll. Damals kam das Gericht zu der Erkenntnis, dass er seine Frau wissentlich erdrückt hatte.

Der Mann sagte aus, dass sie ihn vergiften wollte. Daraus war ein Handgemenge entstanden, bei dem sie zu Tode kam.

Nun wird das Verfahren neu aufgerollt. Es soll erneut geklärt werden, ob der Mann seine Frau wissentlich oder aus Versehen erdrückt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mathas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Verfahren, Kilo, Gewicht
Quelle: news.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 11:54 Uhr von Mathas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In meinen Augen wird es wohl einen Freispruch geben. Wie will man ihm nachweisen, dass er sie wissentlich um brachte?
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:49 Uhr von andi_25
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
erneut ?? In der Uhrsprung News steht nichts von erneut geklärt werden, da steht das beim ersten Urteil ein versehentliches erdrücken gar nicht erst in erwägung gezogen wurde
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:50 Uhr von theMav
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Hihi, Ich finde das Wort "aufgerollt" hier in Zusammenhang mit dem 172 Kilo Mann sehr lustig gewählt :). Ich weiß nicht, ob es bewusst gewählt war, aber ich denke es passt hier ganz gut !
Kommentar ansehen
07.11.2008 15:02 Uhr von ExtremeSugarG
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dito: Das mit der Überschrift war bestimmt absicht :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?