07.11.08 11:46 Uhr
 1.116
 

Pakistan: Cyber-Terrorismus Grund für Todesstrafe

Falls bei einem Cyber-Angriff und dessen Folgen Menschen ums Leben kommen, kann in Pakistan künftig die Todesstrafe verhängt werden. Auch eine lebenslange Haftstrafe ist ein mögliches Urteil.

Gemäß der neuen Gesetzeslage gelten Delikte, wie das Eindringen in fremde Systeme oder Datenklau mit terroristischen Absichten, als "Cyber-Terrorismus". Damit sind geheime Dokumente zum Waffenbau gemeint.

Auch kleinere Delikte werden mit einer Haftstrafe von drei bis zehn Jahren geahndet. Darunter gehört unter anderem das Eindringen in fremde Systeme oder der Missbrauch von Codes und Passwörtern sowie deren Nutzung für Betrügereien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [KaY] Dark-Z
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Grund, Pakistan, Todesstrafe, Terrorismus, Cyber
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 13:39 Uhr von Analycer
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
und kinderschänder kommen mit ein paar monaten auf bewährung davon...
was für eine welt;(
Kommentar ansehen
07.11.2008 16:00 Uhr von Springbok
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
jaa: aber auch nicht in pakistan.

im iran würde dann das kind gehängt werden wegen ausserehelichem sex oder wenns n junge war beide wegen homosexualität...
Kommentar ansehen
07.11.2008 20:28 Uhr von Thomas66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Springbok: Im Iran selbst wenn das Kind vergewaltigt wurde. Wegen auserehelichen Sex.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?