07.11.08 10:45 Uhr
 238
 

Frankreich: Ätzendes Anti-Schimmel-Mittel in Schuhen entdeckt

Nachdem vor kurzem ein Skandal wegen Lebensmitteln aus China die Welt aufhorchen ließ, tauchten nun in Frankreich Schuhe aus China auf, die mit einem ätzenden Anti-Schimmel-Mittel geschützt wurden.

Nachdem eine Frau in Frankreich über ein schlimmes Ekzem klagte, wurde bei Untersuchungen festgestellt, dass der Zulieferer das Anti-Schimmel-Mittel Dimethylfumarat verwendet hat. Dies ist in der EU verboten.

Daraufhin werden nun sämtliche Schuhe von dem Vertrieb Etam zurückgerufen. Es wird vermutet, dass mehr als 1.000 Paar Schuhe im Umlauf sind. Dimethylfumarat wurde am Anfang des Jahres schon in Möbeln aus China gefunden.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Entdeckung, Mittel, Schuh, Schimmel
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 10:40 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht das immer wieder solche Waren aus China in die EU importiert werden. Scheinbar sind die Händler nur auf den Profit aus ohne sonders darauf zu achten ob diese Dinge gesundheitsschädlich sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?