07.11.08 10:14 Uhr
 907
 

Kunsthändlerin aus Basel muss rund 4.400 antike Unikate an Italien zurückgeben

Das Verfahren gegen eine Kunsthändlerin begann bereits im Jahr 2001. Es wurde von der Staatsanwaltschaft Basel eingeleitet, da die Händlerin im Besitz von rund 4.400 archäologischen Kulturgütern war, die aus Raubgrabungen stammen sollen.

Der Wert der antiken Gegenstände wird vom Kantonsarchäologe Guido Lassau auf einen Geldwert in Millionenhöhe taxiert. Bei der Sichtung der Kunstgegenstände aus der Zeit vor Christus, wurden u. a. Reliefe, Statuen und Vasen gefunden.

Das höchste Schweizer Gericht hatte im November letzten Jahres entschieden, dass die Kulturgüter zur Beweissicherung den zuständigen Behörden in Italien übergeben werden können.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Kunst, Basel, Unikat
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 10:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich nur, wie die Behörden das klar trennen sollen was aus Raubgrabungen stammt und was nicht. Aber andere Quellen schreiben von einem Ehepaar, das auch in Italien in ähnliche Fälle verwickelt ist.
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:39 Uhr von Yuggoth
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na immerhin bleiben der "Kunsthändlerin" noch 1400 Gegenstände die vermutlich aus Griechenland stammen.

In dem Zusammenhang sei erwähnt das der Vatikan ein Bruchstück des Parthenon an Griechenland zurück geben wird.
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:52 Uhr von RupertBieber
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
das mit den antiken Kulturgütern versteh ich schon irgendwie...aber wenn mans konsequent durchziehen würde, müsste JEDER, der beim Fall der Berliner Mauer ein Stück mit nach Hause nehmen durfte - es wieder zurückgeben, denn auch DAS ist ein Stück Kulturgut...aber was sind schon 4000 Jahre ?..kann sich ja keine Sau mehr dran erinnern...
aber 19 Jahre dagegen..? das ist kein Kulturgut!!, das ist ein handfester Beweis...

:p
Kommentar ansehen
07.11.2008 17:35 Uhr von RupertBieber
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
...uooohh jaaaaa gebts mir...

lol

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?