07.11.08 10:08 Uhr
 866
 

Ölpreisverfall geht weiter - Zeitweise kostete ein Barrel weniger als 60 US-Dollar

ShortNews berichtete bereits mehrfach, dass der Ölpreis immer weiter nachgibt. In der Nacht von Donnerstag auf heute fiel der Ölpreis kurzfristig unter 60 US-Dollar pro Barrel (159 Liter). Am Donnerstag musste für ein Fass der Sorte West Texas Intermediate noch 64,76 US-Dollar bezahlt werden.

Der niedrigste Kurs lag im Handel in Asien bei 59,97 US-Dollar, danach ging es dann wieder leicht auf 61,12 US-Dollar nach oben. Nordseeöl der Sorte Brent kostet derzeit 61,14 (Donnerstagabend: 61,87) US-Dollar pro Barrel.

Die Marktteilnehmer haben die Befürchtung, dass die Wirtschaftsentwicklung weltweit nachgibt und dies zu einem Rückgang der Ölnachfrage führen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Barrel
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 10:34 Uhr von Jangoman
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
am meisten hasse ich es wen der ölpreis sinkt sinken die

preise an den tankstellen langsam

kaum ist er gestiegen sieht man es sofort an der tanke

die machen doch was sie wollen und da kann man nichts

dagegen machen
Kommentar ansehen
07.11.2008 11:30 Uhr von MasterM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Wohl wahr. Da kostet das Barrel heute weniger als 50% von dem, was es vor ein paar Monaten gekostet hat. Aber an meiner Tanke wurden gestern die Preise wieder auf fast 1,30 geschoben. Soll einer verstehen
Kommentar ansehen
07.11.2008 11:43 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mir im Prinzip nur Recht ich würde es aber noch mehr begrüßen wenn Diesel auch günstigere würde und nicht nur Benzin. Heute kamen beide schon wieder gleich. Ich hoffe Diesel wird net wieder teurer als Benzin.
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:08 Uhr von johagle
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
seufz Fällt eigentlich nur mir auf das der Dollar explosionsartig steigt? Die Fonds ziehen ihr Kapital aus den Jen, dem Euro und dem Franken ab und investieren wieder in den Dollar. Logischerweise wird dann Rohöl billiger.

Kurzum... nicht das Rohöl wird billiger sondern das Zahlungsmittel wertvoller!! Das mag für den Durchschnittsbürger das Gleiche sein, ist es aber nicht.
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:13 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was den Preis an den Tankstellen betrifft, soo wenig ist der auch nicht gesuken wie manche hier immer behaupten. zu Spitzenzeiten lag der bei 1,60 € heute bei ca 1,20 € sind immerhin 40 cent pro Liter weniger. Bevor der Ölpreis so extrem nach oben schoss lag der Preis auch schon bei ca 1,20 - 1,25 €/Liter. Dabei gilt es noch zu beachten das ihr kein Rohöl tankt, sondern das ganze erst noch in ne Raffinerie muss, welche auch ihr Geld haben möchte, dazu kommen noch die Transportkosten, und zuletzt wohl der größte Teil, die Steuern die auf Benzin drauf sind, welche einen nicht unerheblichen Teil ausmachen.
Deshalb kann die Rechnung halber Ölpreis = halber Benzinpreis gar nicht aufgehen. Was wohl stimmt ist das Preissenkungen etwas länger dauern als Preiserhöhungen.
Ich will den immernoch recht hohen Benzinpreis nicht verteidigen, aber freut euch doch einfach mal drüber das er stellenweise wieder auf 1,20 gesunken ist und ihr nicht immernoch 1,60 oder mehr pro Liter hinlegen müsst. Bei ner 50 Liter Tankfüllung sind das immerhin 20 € die ihr dadurch spart, oder bei 50 € tanken immerhin 10 Liter mehr als noch vor n paar Monaten!
Also ich persönlich tank inzwischen wieder um einiges lieber als vor nem halben Jahr.
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:25 Uhr von MasterM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: Ja klar, weiß jeder, dass wir das gelagerte Benzin tanken. Aber wenn morgen früh ein neuer Preisrekord stattfinden würde, hätten wir schon zwei Stunden später die Erhöhung an der Tanke. Dass ist es doch was uns aufregt. Naja und 1,25 hatten wir auch schon bei 100€ pro Fass, jetzt kostet es ein paar 60. Aber gut dass der Dollar steigt und der Euro gleichzeitig fällt. So hat man immer eine passende Ausrede parat.
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:51 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterM: Hab gestern Super für 1,209 getankt, so tief war der Preis schon lang nicht mehr und da hab ich mein Benzintank mal wieder gefüllt (fahr ja mit Autogas, aber man brauch dennoch ne gewissen Menge Benzin). Frag mich, wo du wohnst, dass er bei dir 1,30 kostet.
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:56 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterM: Klar finden die jedes mal n Grund um den Preis anzuheben. Wenn man allerdings bedenkt wieviele Steuern auf einem Liter sind (nach meinem Kenntnisstand ca 80 cent), bleibt da bei nem Preis von 1,20 nicht mehr allzuviel übrig.
Wenn man die 80 cent wegrechnet ist der reine Benzinpreis von ca 80 auf ca 40 cent gefallen, was immerhin die hälfte ist. mal angenommen die sonstigen kosten (Raffinerie, Transport usw.) belaufen sich auf 10 cent pro Liter wären wir bei 70/30 cent pro Liter, wasdann Prozentual gesehen schon ziemlich nah an den Preisverfall beim Öl ran kommt.
Das die Ölfrimen steigerungen sofort weitergeben und dafür alle möglichen Gründe finden, und es bei Preissenkungen länger dauert, darüber müssen wir uns nicht unterhalten,. Aber mal Hand aufs Herz, wärt ihr an deren Stelle, wer würde es nicht genau so machen? Die wissen einfach das heute fast jeder davon abhängig ist, un die Leute zur Arbeit müssen, ob der Liter ejtzt 1,20 oder 1,60 kostet. Getankt wird nahezu genau so viel.
Begeistert bin ich davon auch nicht, aber aus deren sicht ist es verständlich. Und solange die Steuern bei uns so dermaßen hoch sind wird sich an den 1,20 auch nicht mehr allzuviel ändern. Traurig aber wahr.
Kommentar ansehen
07.11.2008 13:09 Uhr von MasterM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ergibt Sinn.

Das war in Thüringen. Aber hier ist der Liter eh immer ein paar Cent höher als z.B Berlin oder Leipzig.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?