07.11.08 09:07 Uhr
 2.614
 

Hamburg: U-Bahnprügler gefasst

Die Täter, die den brutalen Überfall auf dem U-Bahnhof Meiendorf (SN berichtete) verübten, sind gefasst.

Die beiden Täter, die bereits wegen ähnlicher Delikte aufgefallen sind, wurden, nach Hinweisen aus der Bevölkerung, am Donnerstag gegen 13.00 Uhr von der Polizei in Hamburg-Rahlstedt festgenommen.

Die beiden deutschen Täter wurden gestern bereits vernommen und sollen am heutigen Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain_Flint
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, U-Bahn
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 09:18 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+28 | -12
 
ANZEIGEN
Warum muss die Nationalität hier erwähnt werden? NICHT, das mich das stören würde, wirklich mir ist das schnuppe, aber ich dachte mir, ich blase mal ins selbe Horn, wie jene, die dagegen sind, Nationalitäten von Straftätern in die News mit aufzunehmen... :)

Euch dennoch ein schönes Wochenende
Kommentar ansehen
07.11.2008 09:23 Uhr von Zaooza
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Justitia has left the Building: Ich denke, dass den beiden mal wieder nur auf die "Finger" gehauen wird. Die kommen doch bestimmt mit einer Bewährungsstrafe oder vielleicht max. 6 Monate ins Gefängniss.

@ Hexenmeisterchen: Dir auch ein schönes und erholsames WE ;)
Kommentar ansehen
07.11.2008 09:24 Uhr von Captain_Flint
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Nach den gestrigen Kommentaren, war es mir wichtig, die Nationalität zu nennen.
Auch wenn es mir persönlich völlig schnuppe ist, was für einen Ausweis diese Typen besitzen.
Hauptsache eingelocht!
Kommentar ansehen
07.11.2008 09:27 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
@Flint: Es ging bei meinem Kommentar nicht um deine News... :)

Es ist nur so, sobald in einer News steht (bsp.!) "Die beiden türklischen Täter wurden..." ist das Geschrei groß, was denn die Nationalität in der News zu suchen hat...

Ich dachte mir, ich dreh den Spieß mal ein wenig... ;)
Kommentar ansehen
07.11.2008 09:33 Uhr von JustMe27
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Solche kapieren nicht dass sie immer erwischt werden, wenn sie an Haltestellen Stress machen. Entweder werden sie aufgenommen oder durch Zeugenaussagen erwischt. Tja, Dummheit ist ein internationales Problem, egal ob Deutsch oder Südländisch^^
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:08 Uhr von ciller
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
gleich ausweisen: und die familie gleich mit unmöglich dieses gesindel hier was die sich alles erlauben

ironie off/
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:12 Uhr von oeds
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@vorredner: Deutsche kann man (leider) nicht ausweisen! Das ist bei Menschen mit anderer Nationalität anders, und meines Erachtens vollkommen legitim.

Hoffe die bekommen ihre gerechte Strafe... So 10 Jahre Knast fänd ich angemessen.
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:17 Uhr von seehoppel
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
finds auch gut: dass die Nationalität dabei steht. Immerhin beschwert sich niemand, wenn da steht, dass es ein Immigrant oder jemand mit Immigrations-Hintergrund ist. Eigentlich "toll" mal zu sehen, dass es auch Deutsche sind die Mist bauen.

Ich wär ja eigentlich schon dafür, dass man Immigranten, die mehrmals einschlägig Straftaten begehen, irgendwann abschiebt, wenn das Maß voll ist. Aber was macht man mit den Deutschen? :-D

Gefängnis kostet einen Haufen Steuergelder. Als wär ich dafür, dass so jemand im Gefängnis hart arbeiten muss um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Schließlich kanns ja eigentlich nicht sein, dass Gefängnisinsassen ein komfortableres Leben haben, als viele freie Bürger...
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:20 Uhr von sluebbers
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@seehoppel: zwangsarbeit killt arbeitsplätze. schon mal daran gedacht?
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:29 Uhr von ciller
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@oeds: ich würd an deiner stelle mal im wörterbuch nach "ironie" suchen bzw las es dir mal erklären, dann brauchst auch nicht auf sowas einzugehen
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:35 Uhr von OnKeN_Ol
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wunderbar das sie die haben freut mich
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:43 Uhr von oeds
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ciller: sorry, mit vorredner meinte ich ShordyLordy... Warst schneller :-)
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:44 Uhr von seehoppel
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@sluebbers: Ich hoffe mal das war ironisch gemeint...
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:58 Uhr von sluebbers
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@seehoppel: kein stück. wieso auch?

was meinst du denn, sollen die arbeiten? straßenbau, klingt toll, oder? nur wäre es so, dass der einsatz von strafgefangenen, in welchem bereich auch immer, deutlich billiger sein wird als die beauftragung eines "normalen" unternehmens. was meinst du wer dann die aufträge bekommt und welchem betrieb es danach vielleicht nicht mehr so toll geht?

oder sollen die im steinbruch steine kloppen? wie sinnvoll. nebenbei, es gibt auch sowas wie menschenrechte. oder gehörst du zu denen, die straftätern keine menschenrechte mehr zugestehen?

zu guter letzt: "...dass Gefängnisinsassen ein komfortableres Leben haben, als viele freie Bürger..."
diese aussage zeigt deutlich, dass du von strafvollzug keine ahnung hast. ein freiheitsentzug ist nie "komfortabel" und wird auch von keinem gefangenen so empfunden.
Kommentar ansehen
07.11.2008 11:07 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@seehoppel: Nein, das war nicht ironisch gemeint: Zwangsarbeit im Gefängnis killt unter Umständen tatsächlich Arbeitsplätze.

Man müsste schon sehr genau überlegen, welche Art Arbeit weder derzeit vom freien Markt benutzt wird, noch in absehbarer Zeit einem Menschen mit dem Willen zur eigenen Firma ins Auge fallen könnte, so dass sie in Zukunft vom freien Markt abgedeckt werden würde.
Arbeiten, die sich innerhalb des Gefängnisses durchführen liessen, werden eigentlich zu 100% auch vom freien Markt angeboten und würden somit Arbeitsplätze kosten, wenn man sie von innerhalb des Gefängnisses aus anbietet..

Am ehesten blieben da Arbeiten im Aussenbereich übrig, die vom freien Markt nicht kostendeckend durchgeführt werden können.
Wenn sie aber vom freien Markt mit seinen Dumpinglöhnen nicht kostendeckend abgedeckt werden können, dann können diese Arbeiten erst recht nicht mit, zwar kostenlos arbeitenden, aber doch sehr bewachungsintensiven, Gefängnisinsassen kostendeckend abgedeckt werden.

Resultat: Eine Zwangsarbeit wäre teurer als ein Gefängnisaufenthalt ohne Zwangsarbeit.
Kommentar ansehen
07.11.2008 11:32 Uhr von derSchmu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
verbietet UBahnhoefe nee ma im Ernst...auch wenns Nationalitaet net interessieren duerfte, bin ich ja ma froh, dass es Deutsche sind (obwohl...nen deutschen Pass hamm auch viele, die aus dem Ausland stammen)...aber schon erstaunlich....sonst wird hier mehr gemeckert.....
Kommentar ansehen
07.11.2008 11:56 Uhr von DerTuerke81
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@Alle: Marcel K. & Steven P sind Türkische Namen...
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:34 Uhr von seehoppel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@sluebbers, @schwertträger: dadurch könnte man theoretisch andere arbeitspläte ersetzen. aber mit den 1-euro-jobs ist es genauso.

rein theoretisch spart sich der staat ja bei arbeit durch strafgefangene eine menge geld ein, was dann eben in eventuelle arbeitslosenunterstützung gesteckt werden würde. klar ist das nicht sonderlich toll. aber mich stört es eben sehr, dass ein rechtschaffender arbeitsloser von hartz4 leben muss und an der untersten grenze der armut lebt und ein straftäter, der menschen umgebracht hat, hat im knast den puren luxus. das kanns doch irgendwie nicht sein...

zur not sollte man sie aufm feld spargel stechen lassen, da die polnischen arbeitskräfte, die normal dafür eingesetzt werden, immer weniger werden und "normale" deutsche bürger so eine arbeit meist nicht wollen.

"diese aussage zeigt deutlich, dass du von strafvollzug keine ahnung hast. ein freiheitsentzug ist nie "komfortabel" und wird auch von keinem gefangenen so empfunden"
naja, ich kann mir gut vorstellen, dass so mancher obdachlose seine freiheit aufgeben würde um ein festes dach überm kopf und 3 mahlzeiten am tag zu haben. ganz zu schweigen von z.b. fernsehen...

auch wenn mich jetzt viele dafür rügen werden, aber ich find man könnte die gefangenen auch sinnlose arbeit verrichten lassen, wie z.b. ne mauer aufbauen um sie danach wieder abzureißen (is nur ein dummes beispiel!). da hätten sie beschäftigung, müssten arbeiten und haben keine zeit mehr um auf dumme gedanken zu kommen. außerdem bereitet es auf das leben "draußen" vor, denn wer 10 jahre lang im knast keinen finger krumm macht, der wird sich daran gewöhnt haben und mit regelmäßiger arbeit gar nicht mehr klar kommen.
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:37 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Sorry... Aber "Wetten wenn das Türke...stehen würde"

*g*
Net bös sein, aber der kam passend... :)

Schönes WE!
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:48 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
ach ja: der typische Steven und Marcel *g*

Warum hat die Quelle eigentlich jetzt plötzlich das Fahndungsfoto gepixelt, nachdem es doch gestern noch unzensiert war, so wie hier:

http://archiv.mopo.de/...

Steven und Marcel ( Namen geändert) mögen ja nen deutschen Pass haben, aber auch ein Dauerabo im Solarium :)

Nichtsdestotrotz, gut, dass sie die beiden Vollidioten gefunden haben, jetzt noch ne würdige Strafe bitte..
Kommentar ansehen
07.11.2008 13:02 Uhr von scuba1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nationalität: Laut Aussagen der Hosenanzug-Kanzlerin A.Merkel sind wir Multi-Kulti also ist die Nationalität wichtig.
Auch wichtig bei diesen Tätern : Einsperren , Schlüssel wegschmeissen.
Wer keine Achtung vor dem Leben anderer hat darf das auch nicht von uns erwarten.
Kommentar ansehen
07.11.2008 13:47 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Seehoppel: Bei den sinnlosen Arbeiten stimme ich Dir sogar bedingt zu. Das wäre eine Lösung.

Dem von Dir angeführten Penner gönne ich sein bisschen Knastluxus (so er denn überhaupt welchen haben sollte - selbst im Vergleich zur Straße).
Es steht ja jedem rechtschaffenen Arbeitslosen frei, sich auch für eine oder zwei Kleinigkeiten einbuchten zu lassen. Aber das wird wohl keiner machen.

Das mit dem puren Luxus im Knast, das sehe ich irgendwie nicht ganz. Ich habe den Knast in Celle besichtigt, und ich muss sagen, dass da von Luxus wenig zu spüren ist.

Ich glaube, Du schätzt den wert von Freiheit ein wenig zu gering ein. Da gab es Typen, die für die Freiheit einen weiteren Mord begehen würden (zusätzlich zu dem ersten, der sie in den Knast rein gebracht hat), wenn sie es denn könnten, nur um da wieder rauszukommen. Und das trotz Fernseher und täglichem Hofrundgang.
Kommentar ansehen
07.11.2008 13:49 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M....: Ich kann jetzt aber an Hand des von Dir geposteten Fotos nicht unbedingt behaupten, dass das Leute mit Migrationshintergrund sind.
So kaffeebraun, wie Du das hinstellst, sehen die mir nicht aus.

Die sehen aus wie ganz normale Durchschnittsdeutsche.
Kommentar ansehen
07.11.2008 16:31 Uhr von Stuffinator
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@derTuerke81: Marcel ist als Name französischer Herkunft und Steven englischer/amerikanischer!
Kommentar ansehen
07.11.2008 16:48 Uhr von DerTuerke81
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Stuffinator: wirklich? ;-) du glaubst doch nicht das ich das ernst gemeint habe oder?

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?