07.11.08 09:47 Uhr
 1.312
 

Frankreich: "Hau ab, Du Blödmann" - 30 Euro Strafe wegen Präsidentenbeleidigung

In Frankreich wurde Hervé E. zu einer symbolischen Geldstrafe von 30 Euro verurteilt. Die Strafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde, erhielt der Arbeitslose wegen Präsidenten-Beleidigung. Das Gericht verhängte die Strafe "aus Prinzip" und "zur Warnung".

E. hatte sich bei einem Treffen mit Sarkozy ein Schild mit der Aufschrift "Hau ab, Du Blödmann" um den Hals gehängt. Anfang des Jahres hatte der Präsident genau diese Worte zu einem Mann gesagt, weil dieser es beharrlich ablehnte, ihm die Hand zu geben.

Das Gericht wollte nicht verneinen, dass der Mann hehre Absichten gehabt habe und Sarkozy nicht beleidigen, sondern nur eine Lehrstunde im gutem Benehmen erteilen wollte. Doch dafür hätte der Verurteilte "Man sagt nicht..." vor seinem Text schreiben müssen.


WebReporter: Gutmensch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Frankreich, Präsident, Strafe
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 10:07 Uhr von Cybertronic
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin: hat er es dadurch zu einer Schlagzeile gebracht :-) ( Auch SN )
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:19 Uhr von seehoppel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
find ich gut: Also nicht dass er bestraft wurde, sondern dass er das gemacht hat!
Und die Strafe wurde ja auch zur Bewährung ausgesetzt. Er muss sie also nicht zahlen. Daher wohl noch im Rahmen.
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:22 Uhr von sluebbers
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: ich hätte ein bild gemalt, wo bart simpson hundertmal "ich soll nicht ´hau ab du blödmann´ sagen" an die tafel schreibt...:D
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:28 Uhr von Scorpio76
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Warum bekommt Sarkozy keine Strafe für die Beleidigung am Volk da ihn gewählt hat???

Als Staatsoberhaupt sollte er auch wissen was wann in der Öffentlichkeit angebracht ist oder nicht...

Ich denke mal das es in Frankreich auch keine Präsidenten-Beleidigung gibt, wie es hier in Dtl keine Beamten-Beleidigung gibt.
Kommentar ansehen
07.11.2008 10:36 Uhr von jonadei
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
In Singapur: bekommt man für sowas 24 Peitschenhiebe. Finde ich gut, dass jemand seine Meinung äußern kann. Weiter so!
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:00 Uhr von Philippba
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat der Präsident sich doch verdient: wenn selbst solche Worte aus seinem Maul kommen. Tja, Frankreich geht nun ja eh Pleite und der Präsident wird schon noch fett ausgebuht. Ich gönne dem *********** das :)
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:51 Uhr von Moppsi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Geldstrafe auf Bewährung? Sowas gibt´s wohl nur in Frankreich...
Kommentar ansehen
07.11.2008 13:16 Uhr von scuba1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte: nach versucht den Sarkozy in den Arsch zu treten denn er ist ein Blender. Frankreich hat als Präsident was besseres verdient.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?