06.11.08 21:42 Uhr
 1.642
 

Mecklenburg-Vorpommern: Erstaunliche Wende im Fall eines Anschlags auf einen Asia-Imbiss

Am 27. Oktober dieses Jahres kam es in Karow nahe Wismar zu einem Brandanschlag auf einen Asia-Imbiss. Noch am selben Tag waren sich die Medien sowie der Innenminister Mecklenburg-Vorpommerns, Lorenz Caffier (CDU) sicher, wo die Täter zu finden seien - nämlich in der rechtsextremen Szene.

So meinte Caffier unter anderem , man werde "mit allen Mitteln des Rechtsstaates gegen die offensichtlich rechtsextremistischen Täter vorgehen". Weiter ließ er wissen, dass der Rechtsstaat sich gegen jene zu wehren wisse, die "Gewalt und Hass gegen Ausländer anstacheln".

Nun nimmt der Fall eine überraschende Wende. Alleiniger Tatverdächtiger ist nun der Inhaber des Restaurants. Die Staatsanwaltschaft bestätigte dies am vergangenen Dienstag. Das Innenministerium verteidigte sein vorschnelles Urteil unter Verweis auf Übergriffe auf ausländische Mitbürger.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Fall, Wende, Mecklenburg-Vorpommern, Imbiss
Quelle: www.mvregio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.
Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2008 21:23 Uhr von poseidon17
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte, das steht leider nicht in der Quelle, dazu die Information haben, dass es an den Wänden sowohl Hakenkreuze als auch ausländerfeindliche Parolen gab.
Kommentar ansehen
06.11.2008 21:53 Uhr von Hier kommt die M...
 
+26 | -10
 
ANZEIGEN
jup: es gab nette Schmierereien, die mal wieder in die Statistik für rechtsextreme Straftaten ihren Eingang finden werden:

". Ein Sprecher bestätigte, dass offenbar in der Nacht zu Montag unbekannte Täter in das Restaurant eindrangen, die Wände mit ausländerfeindlichen Parolen und Hakenkreuzen beschmierten, eine Geldkassette aufbrachen und Feuer legten. "

http://afp.google.com/...

Ist der pakistanische Besitzer dann jetzt eigentlich ein Nazi?^^

Pakistanisches Backnang: jetst alle sterben..

So langsam müsste auch der letzte endlich aufwachen in unserem Land.
Kommentar ansehen
06.11.2008 22:35 Uhr von maki
 
+13 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2008 22:43 Uhr von ThePunisher89
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
@maki: Im Gegensatz zu dieser Straftat, sind die Krawalle deiner Genossen am 1. Mai, kein Irrtum.
Kommentar ansehen
06.11.2008 23:27 Uhr von Lornsen
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
unserem Land? Frau Merkel spricht von unserem"gemeinsamem" Land, wenn es um deutsche und türkische Menschen geht in UNSEREM Land.

Als wirklich mal aufwachen.
Kommentar ansehen
06.11.2008 23:35 Uhr von gerndrin
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@maki: Scho klar - sind doch ALLES nur Einzelfälle...
Kommentar ansehen
07.11.2008 00:02 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
radis: willkommen!
Kommentar ansehen
07.11.2008 00:16 Uhr von evilboy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hier kommt die M Das mit "Jetst alle sterben" war, soweit ich mich richtig erinnern kann, im Ludwigshafen-Fall aufgetreten (auch so eine Spekulationsgeschichte).

In Backnang fand dafür Anfang dieses Jahres ein Brandanschlag auf ein Versicherungsbüro statt. Dort wurde von einem Einbrecher, der auf Diebestour war, das Feuer in der Hoffnung gelegt, seine Tat zu verdecken. Der Einbrecher wurde vom LG Stuttgart später wegen versuchten Mordes verurteilt. Aber das war etwas anderes...

Und die Quelle ist wirklich nicht schön: "Aisa Imbiss", "StgB", usw.
Kommentar ansehen
07.11.2008 00:22 Uhr von lolkopf
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2008 00:23 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Paranoia nach Bush :)
Kommentar ansehen
07.11.2008 07:34 Uhr von Hier kommt die M...
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
evilboy: Nö, da irrst du dich..das Ganze war zwar zeitnah zu Ludwigshafen, hatte aber damit nichts zu tun und daher stammt auch das "Jetst alle sterben" und verkehrt herum gemalte Hakenkreuze.

Hier die Chronologie von Backnang:

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

Alleine die Titel zeigen schon den Verlauf:

Backnang: Brandanschlag in Wohnhaus mit hauptsächlich türkischen Bewohnern

Baden-Württemberg: Jetzt ermittelt doch der Staatsschutz im Brandfall Backnang

Wende in den Ermittlungen zum fremdenfeindlichen Brandanschlag in Backnang

Trotz Hakenkreuz: Brandanschlag von Backnang war nicht rechtsextrem

Wie so oft, vor allem nach Ludwigshafen...
Kommentar ansehen
07.11.2008 07:44 Uhr von Valmont1982
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
So so "mit allen Mitteln des Rechtsstaates gegen die offensichtlich rechtsextremistischen Täter vorgehen"

Und warum wird nicht mit allen Mitteln gegen kriminelleAusländer vorgegangen ?
Immer dieses scheinheilige Getue....
Kommentar ansehen
07.11.2008 13:24 Uhr von ciller
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ja ne wie kann man nur die rechtsextreme szene: dafür verantwortlich machen, die würden sowas doch nie im leben tuen, stimmt valmont, sowas machen ja nur ausländer

du bist echt arm, jedesmal hetzt du gegen ausländer
Kommentar ansehen
07.11.2008 19:32 Uhr von tutnix
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ThePunisher89: deine kameraden machen am 1.mai auch "fröhlich" mit bei den krawallen, siehe hamburg dieses jahr.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?