06.11.08 18:27 Uhr
 345
 

Detmold: In einem Linienbus wurde ein Feuer gelegt

Am heutigen Donnerstag brach in einem Linienbus in Detmold in Nordrhein-Westfalen ein Feuer aus. Der Brand wurde von Unbekannten gelegt. Der Fahrer des Busses entdeckte das Feuer in seinem Rückspiegel. Der Brandherd befand sich hinten im Bus.

Mit dem im Fahrzeug befindlichen Feuerlöscher und der Hilfe von Passanten, die ebenfalls Feuerlöscher einsetzten, wurde das Feuer gelöscht. Zum Zeitpunkt des Feuers waren keine Fahrgäste im Bus.

Die Brandermittler der Detmolder Polizei gehen von fahrlässiger Brandstiftung aus. Das Feuer war auf einem Sitz ausgebrochen. Nach Augenzeugen wird gesucht. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Linienbus, Detmold
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 08:05 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da wollte wohl einer nachprüfen ob ein Bus wirklich so schnell brennt wie der bei dem großen Unglück vor ein paar Tagen. :-(
Von Fahrlässigkeit würde ich bei der zeitlichen Nähe der Ereignisse jetzt nicht unbedingt ausgehen. ;-P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?