06.11.08 11:58 Uhr
 493
 

Hamburg: Polizei bittet um Mithilfe bei Fahndung nach U-Bahnschlägern

Nach einem Eishockeyspiel am 08. Oktober, wollte der 41-Jährige Sven G. mit der U-Bahn nach Hause fahren und wurde dann auf dem U-Bahnhof Meiendorf von zwei männlichen Personen angegriffen.

Grundlos schlugen sie dann auf das Opfer ein, attackierten es mit Tritten und Schlägen, bis es bewusstlos war. Danach setzten sie ihr bewusstloses Opfer auf eine Bank, warteten bis es wieder zu sich kam und begannen, als Sven G. flüchten wollte, wieder mit den Misshandlungen.

Die Polizei bittet jetzt die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Fahndung und veröffentlichte Bilder der Überwachungskameras. Dort sind die beiden 20-28 Jahre alten Täter deutlich zu erkennen und die Polizei hofft, damit neue Ermittlungsansätze zu bekommen.


WebReporter: Captain_Flint
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Hamburg, Schlag, U-Bahn, Fahndung
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2008 12:30 Uhr von midnight_express
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Dem Bild nach zu urteilen: waren es eindeutig "Süd-Schweden".
Da die Qualität des Bildes gut ist, hoffe ich, dass sie geschnappt werden.
Kommentar ansehen
06.11.2008 12:38 Uhr von earlhickey
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:07 Uhr von Valmont1982
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Was für kleine, dreckige Pi**er. Zu zweit auf einen....mensch, ihr seid echt toll !
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:24 Uhr von Karl-Martell
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Manchmal wünscht man sich, dass in Deutschland jemand an die Macht kommt der mit Härte und Unerbittlichkeit gegen solch asoziales Pack vorgeht, egal woher dieses Gesindel stammt.
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:34 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
verständnislos: ich versteh nicht warum gerade in letzter zeit immer wieder diese u-bahn-prügler auftauchen. scheint ja wie bvg-bus-fahrer schlagen volkssport zu sein. ich habe für das unfaire verhalten keinerlei verständnis.

auf den mann zu zweit einprügeln ist schon schlimm,
ohne grund gilt das ganz besonders, dann so heftig dass
er ohnmächtig wird - schon echt krass - und dann noch
vorsätzlich abwarten bis er wieder-erwacht und weiterprügeln .. mir fehlen glatt die worte ... (und das ist schon was mit seltenheitswert)

ich hoffe auf HARTE(!) & gerechte(!) Strafe für/gg. die täter.
(nachdem man sie hoffentlich gefasst hat)
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:37 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@TR_OSMANLI: deine vermutungen kannste fein stecken lassen, wir diskutieren hier die news.

in den kommentaren war nichts ausländerfeindliches zu lesen, bis du "ausländer-hetze" hier ins spiel gebracht hast.

schäm dich für deine ansicht nach korrekten verlauf des geschehens. sieh mal ins STGB von deutschland rein!
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:58 Uhr von Paddex-k
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das: Motiv für diese Tat ist doch auf dem Foto klar zu sehen.
Er hat es gewagt diese beiden Primaten anzusehen!
Dürfte aber nicht schwer fallen die Beiden schnell zu finden.
Gutes Foto!!!
Hoffe diese beiden Halbaffen bekommen die Höchststrafe für diese Tat!!!
Kommentar ansehen
06.11.2008 14:01 Uhr von ciller
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
das erste kommentar beginnt doch schon damit: "waren es eindeutig "Süd-Schweden"." und dann noch mit ironie das ganze obwohl er südländer wie immer meint.

warum sollte das osman nicht erwähnen dürfen ???

hauptsache euch gehts gut nicht wahr!?
Kommentar ansehen
06.11.2008 14:36 Uhr von Captain_Flint
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Definitiv grundlos eventuell könnte ich mich noch auf "Niedere Gründe" einlassen.
Selbst wenn er vorher gepöbelt hätte, langt das nicht als "Grund", jemanden so zu mißhandeln. Das war eine feige Tat, die eine ungeheure Portion Brutalität, Dummheit und Skrupellosigkeit beinhaltet, so dass es völlig egal ist, welcher Nationalität die Täter schließlich angehören.
Ich frage mich bei so etwas immer nur, warum denn keine andere Person eingriff oder zumindestens die Polizei oder Zugbegleiter benachrichtigt hat.
Kommentar ansehen
06.11.2008 15:03 Uhr von Paddex-k
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
TR_OSMANLI: Und genau da liegt das Problem!
Wir Ureinwohner sind von ca.2% ?? Nichtureinwohner durchmischt.
Bei den Gewaltstraftaten die in unserem Land geschehen, sind aber nicht ca. 2% von Nichtuhreinwohner, sondern fast 70% beteiligt.
Sollte man eigendlich zu dem Schluß kommen, dass die Nichtureinwohner ein ziemlich hohes Gewaltpotenzial besitzen.
Und jetzt komm mir nicht mit der Diskriminierungsscheiße!!!
"Wir sind Gewalttätig weil diskriminiert werden" !!!
Kommentar ansehen
06.11.2008 15:30 Uhr von chazy chaz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Paddex: Sie sind natürlich nicht gewalttätig weil sie diskriminiert werden. Das die Quote an Straftaten, die von "Ausländern" begangen werden, höher ist, liegt zum Beispiel daran, dass sie aus niedrigeren sozialen Schichten kommen, wo halt mehr Straftaten begangen werden. Abgesehen davon werden bei Straftaten, die von "Nichtdeutschen" begangen werden, immer noch solche z.B. von Urlaubern mit eingerechnet. Ganz abgesehen davon dass Leute ohne deutsche Staatsbürgerschaft, insbesondere Asylbewerber, Straftaten begehen können, die für "Deutsche" so nicht möglich sind, zB. "Illegaler Grenzübertritt". Deine 2% halte ich übrigens für sehr niedrig und deine 70% für sehr hoch gegriffen. Die Bundeszentrale für Politische Bildung sagt hier http://www.bpb.de/... , dass etwa ein drittel der Straftaten auf Leute ohne deutschen Pass zurückgeführt werden, während 9% der Wohnbevölkerung "Nichtdeutsche" sind.
Kommentar ansehen
06.11.2008 17:41 Uhr von Pumpskin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
TR_OSMANLI: "laut der Körpersprache würde ich mal sagen, Sven ist der dessen Gesicht man nicht sieht. Und er hat eine bedrohliche Körperhaltung."

Um festzustellen, dass man Svens Gesicht nicht sieht, muss man nicht auf Körpersprache achten. Die vermittelt eher eine Abwehrhaltung, Bedrohung ist allgemein zugewand, aufrecht.
Sven ist hier weggedreht - möglichst wenig Angriffsfläche - und hat eine leicht gebückte Haltung - Schutz -
Ich weiss ja nicht, was du als bedrohlich ansiehst, aber wenn jemand so vor mir stehen würde, hätte ich keine Angst vor ihm, hier ist eindeutig Sven es, der Angst hat und befürchtet, verprügelt zu werden o.ä.


Ich weiss nichtmehr wer es war, aber aufgrund eines Fotos kann man zwar nicht die Nationalität, aber die Herkunftsgegend ausmachen. Ich behaupte einfach mal, Farbige kommen aus Afrika, das sieht man auf Fotos. Oder nicht?
Meiner Meinung nach sprechen Gesichtszüge und Haarfarbe für eine südliche Gegend, leicht im asiatischen Raum.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?