06.11.08 11:17 Uhr
 1.620
 

China: Mann will Selbstmord begehen - Er raubt lieber Wohnung im 24. Stock aus

Die Polizei fing einen Einbrecher, der sich völlig erschöpft zurücklehnte, nachdem sein "schwerer" Diebstahl seine Flucht auf einer Treppe vereitelte. Er kam vor zwei Jahren nach Shanghai, um seinen Lebensstil zu verbessern. Jetzt sitzt er vier Jahre im Gefängnis und muss 2.331 Euro Strafe zahlen.

Entmutigt, weil alles schief lief, erkletterte er ein 25-stöckiges Wohngebäude, um Selbstmord zu begehen. Unterwegs gaben ihm mehrere offene Fenster plötzlich andere Impulse. Schließlich drang er über den Balkon in eine Wohnung ein. Dort stahl er 1.709 Euro, zwei Laptops und andere Beute.

Der Bestohlene wählte jedoch die Polizei und jagte ihn die Stufen hinunter, bis er unter dem Gewicht seiner schweren Last zusammen brach und erst mal im 19. Stockwerk verschnaufen musste. Die Polizei half ihm zwar wieder auf die Beine - mit der Freiheit war es allerdings dann vorbei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, China, Selbstmord, Wohnung, 24, Stock
Quelle: www.chinadaily.com.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2008 11:38 Uhr von Biber1990
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Nette News, doch schlecht geschrieben und unstrukturiert.
Kommentar ansehen
06.11.2008 11:38 Uhr von Algar-official-
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ news: you made my day :)
Kommentar ansehen
06.11.2008 12:04 Uhr von Thomas66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: war die Selbstmordabsicht nicht so groß. Sonst hätte er es durchgezogen.
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:19 Uhr von Morgwenna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstmord vielleicht nur eine Ausrede für die Kletterpartie?

Die News ist übrigens, im Gegensatz zur Quelle, schlecht verständlich aufgrund der Struktur. Außerdem wäre es mir neu, dass man in China die Polizei "wählt"... entweder man "ruft sie an" oder man "wählt die Nummer der Polizei/den Polizeinotruf"...
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:30 Uhr von Lustikus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
och: was wähle ich denn heute mal? Chicken Burger? Dog Burger? Polizei? Feuerwehr?
Kommentar ansehen
06.11.2008 14:45 Uhr von theG8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also der Stil der News ist echt heftig!

Ist nicht böse gemeint... nur ein Rat: Mehr Bücher lesen!
Kommentar ansehen
22.11.2008 20:44 Uhr von Gigatuffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha "Der Bestohlene wählte jedoch die Polizei und jagte ihn die Stufen hinunter, bis er unter dem Gewicht seiner schweren Last zusammen brach und erst mal im 19. Stockwerk verschnaufen musste"

Er wählte die Polizei??? Aha, nicht die SPD????

Wen jagte er denn? Den Polizisten? Den Dieb? Den Hund des Nachbarn???

welche Last? Was hat er dabei getragen?

Der Satz ist ein wenig schwachsinnig^^
Kommentar ansehen
22.11.2008 20:56 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gigatuffi: bist 2 Wochen zu spät :D
Kommentar ansehen
22.11.2008 21:27 Uhr von Gigatuffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm Lieber spät als gar nicht ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?