06.11.08 10:52 Uhr
 2.376
 

Power auf Knopfdruck: VW Passat CC Eco Performance Concept

Das Designcenter von VW in Californien hat einen ganz besonderen Passat CC 2.0 TFSI mit auf die SEMA 2008 gebracht. Beim Eco Performance Concept lässt die PS-Stufe per Knopfdruck regeln.

In drei verschiedenen Modi gibt der Motor so entweder 222, 252 oder 311 PS ab. Erreicht wird die Spielerei mit ernstem Hintergrund mittels eines neuen Turboladers.

Auch optisch unterscheidet sich der Passat CC auf der SEMA von der Serie: Neue Schürzen, Endrohre und eine spezielle Lackierung habt den Wagen ab.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Power, Concept, Performance, VW Passat, Knopfdruck
Quelle: www.evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2008 11:04 Uhr von HereandNow
 
+10 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2008 11:11 Uhr von chrisgz493
 
+10 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2008 11:13 Uhr von chrisgz493
 
+1 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2008 11:20 Uhr von borgworld2
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2008 11:25 Uhr von Andy666
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
kann mir sehr wohl vorstellen: dass da beim verbrauch ein unterschied ist...
Kommentar ansehen
06.11.2008 11:37 Uhr von NetCrack
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Gefällt mir eigentlich ganz gut auch wenn ich denke, dass 2 Stufen vieleicht gerreicht hätten. Mit den neuen Schürzen verliert der CC meiner Meinung nach etwas an Elganz und wirkt brachialer, weiß nicht ob das vom ursprünglichen Design her so gewollt war.
@Hereandnow: Dann Fahr doch Bahn, die haben E-Loks im Einsatz.
@chrisgz: Zwingt dich doch keiner das hier zu lesen, wenn´s dich nicht interessiert, oder?
Kommentar ansehen
06.11.2008 12:01 Uhr von kingoftf
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@HereandNow: Sehr gut geschrieben, die deutschen Hersteller haben mal wieder gepennt und noch Pläne von vor 10 Jahren in den Schubladen und suchen nun krampfhaft nach vermeintlichen Innovationen, oder pfeifen gänzlich drauf, siehe Audi und BMW, immer mehr PS und sonst nix.
Die E-Fahrzeuge aus Japan oder USA werden mit offenen Mündern bestaunt. Eigene Ideen: Fehlanzeige
Kommentar ansehen
06.11.2008 12:59 Uhr von nemesis128
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Ich verstehe nicht, warum das über einen besonderen Turbo (der bestimmt dadurch sauteuer wird) geregelt werden muss. Man könnte das gleiche Ergebnis bestimmt auch über die Elektronik erreichen, ähnlich wie beim Chiptuning.
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:39 Uhr von NetCrack
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
In der tat mal davon abgesehen sind ja gerade die USA dafür bekannt unglaublich sparsame und effiziente Autos zu bauen ... lol? Gerade bei den Dieselmotoren hat sich sehr viel getan in letzter Zeit und klar gibt´s mehr PS, das beudetet aber nicht zwingend mehrverbraucht. N Sehr gutes Beispiel ist z.B. der 335d von BMW, der trotz 286PS im Schnitt keine 7L verbraucht. Zeig mir doch mal ein Elektrofahrzeug das diese Vorteile Kombiniert: hohe Reichweite, geringer Verbrauch, genügend Power. Mal davon abgesehen sind Elektroautos auch nicht so umweltfreundlich wie es auf den ersten Blick vieleicht scheint. Was meint ihr denn, wie der Strom erzeugt wird, mit dem die fahren? Richtig! Überwiegend aus fosilen Brennstoffen die CO2 freisetzen ...
Kommentar ansehen
06.11.2008 16:01 Uhr von LeChiffre89
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: nix neues was der Herr der VAG da vorstellt.

Eine regelbare PS-Abgabe gabs schon im 3 Liter Lupo.

Ergo, reichlich aufgewärmt die Sache.

Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum die PS-Abgabe über den Turbolader und nicht wie schon nemesis128 geschrieben hat, über das Steuergerät.

mfg LeChiffre89
Kommentar ansehen
06.11.2008 16:21 Uhr von kingoftf
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Der: Tesla Roadster schafft immerhin 200km/h und 0-100 in 4 Sekunden, die Dinger sind halt noch am Anfang ihrer Entwicklung, die Verbrennungsmotoren am Ende.
Kommentar ansehen
06.11.2008 18:08 Uhr von ullakatuka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zuverlässigkeit? 311 PS aus 2l Hubraum?
Kann mir nicht vorstellen dass das lange problemfrei funktioniert..
Kommentar ansehen
06.11.2008 18:41 Uhr von foxymail
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
wozu: wozu brauch ich für diese gurke 222 PS oder sogar 311 PS?
Häßlich,überteuert, alles anders als praktisch und verbrauchseffizient.

Soviel zu meiner Meinung...
Und jetzt bitte viele Minus-Bewertungen!
Kommentar ansehen
06.11.2008 20:34 Uhr von NetCrack
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
DrTroy lass ihn reden, das sind die neidischen Corsafahrer ;)
Kommentar ansehen
06.11.2008 20:58 Uhr von foxymail
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@netcrack: hast recht ich fahr nen corsa;) ... wenn ich will in meinem Kofferraum spazieren.

TFSI Einspritzung ist auch was ganz modernes, zumindest erzählt euch das VW in seinen hochglanzprospekten. In der Realität ist die Technik ca 54 Jahre alt, wurde vergleichbar in nem Mercedes 300 SL verbaut.
Kommentar ansehen
06.11.2008 21:42 Uhr von maki
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das Ding ist ein AuWeh und somit: von vornherein ne Gurke.
Man kann zwar aus Scheisse Bonbons bauen, aber trotzdem werden die immer nach Scheisse schmecken (oder aussehn).
Und nein - (P)Opel (oder anderer Deutschmist) kommt mir genausowenig untern Hintern

:-D
Kommentar ansehen
06.11.2008 21:44 Uhr von thesithlord
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@DrTroy: mh naja knapp nen japaner namens avensis 177ps 2,2l td durchschnitt 6,1l auf 100 also von daher nur 0,1l mehr verbauch, dafür aber zuverlässiger und höhere werksgarantiezeit usw. hättest jetzt china auto gesagt da brauch man nicht lange diskutieren ;) also noch einen schönen abend.

Bezüglich elektro Autos sollte man sich mal die Marke Tesla anschauen, bitte nicht auf den Preis achten, dafür bekommt man locker nen Haus ;)

Also schaut bitte mal bissle mehr über den Tellerrand anderer Hersteller, als auch von der Deutschen Automobil Lobby beeinflussen zu lassen...

Dann mal her mit den Minuspunkten...
Kommentar ansehen
06.11.2008 22:05 Uhr von thesithlord
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@LeChiffre89: ganz einfach warum über turbolader:

1. geht der eher kaputt als ein steuergerät
2. kann vw damit im falle eines nicht garantietauschs mehr kohle mit machen...
Kommentar ansehen
06.11.2008 22:13 Uhr von thesithlord
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@DrTroy: also ich fahr lieber nen japaner, tu ich schon seit jahren, weil den verbrauch den der bmw weniger hat decken noch lange nicht die mehranschaffungskosten sowie wartungskosten...

mal ehrlich was nützt mir nen "arschteures" auto wo noch gewisse sachen extra kosten, wo service nur dann anfängt wenn man geld läßt...

abgesehen vonner zuverlässigkeit.

p.s. bin beruflich sehr viel unterwegs da sieht man einiges...

man sollte immer das ganze paket sehen nicht das was aus einem paket am besten herausglänzt...

es würden sicher auch mehr leute deutsche autos kaufen wenn diese mal gewisse sachen vonne japaner übernehmen würden...

aber das wird denke ich erst dann passieren wenn gewisse leute ein auto nicht nicht mehr als prestige objekt sehen sondern das was es ist, nämlich ein "GEBRAUCHSGEGENSTAND" und das muss funktionieren usw. etc. pepe. möchte jetzt nicht wieder mit aufzählungen und wiederholungen aufwarten.

p.s. mein auto kann ich locker unterhalb der werksangabe fahren.
Kommentar ansehen
06.11.2008 22:59 Uhr von thesithlord
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@DrTroy: klar warum die im ADAC besser aussehen, schaue ich mir mal das VW Heft an kostenlose Nummer, im Pannenfall anrufen. Das da keiner mehr den ADAC anruft ist schon klar oder warum fahren Mercedes Service Wagen durch die Gegend, Garantiert nicht um den ADAC zu unterstützen.

Wenn ich jetzt mal den Öko raushängen lassen würde:
http://www.autobild.de/...
zum thema deutsche autos und deine lügen.

http://www.bild.de/...

zuverlässigkeit gebrauchter autos 3-7 jahre auf rang 1-3 nur japaner, platz 4 war opel und irgendwann kam der rest der deutschen.

komm mir bitte nicht mit dem bericht der spritspar lüge, den kenn ich selber ;)

sicher kann ich mich an den erinnern so wie andere auch ;) komisch nur das in der autobild der golf v gegen den auris verloren hat... komisch... obwohl die autobild ja sonst immer sehr vw lastig getestet hat.

bezüglich auris war toyota da sehr mutig vom namen corolla wegzugehen.

mal ne frage: warum ist toyota nunmehr platz 1 auf der welt der autobauer und nicht ein deutscher autobauer???

wir können hier gerne endlos weitermachen ;)
Kommentar ansehen
07.11.2008 07:45 Uhr von thesithlord
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@DrTroy: Guten Morgen,

komisch nur das ich selbst aktuelle Deutsche Modelle aufm Pannenstreifen sehe und selbst die Neuen Passat´s dir wir haben Probleme bereiten.

achja und die JD Kundenzufriedenheitsumfrage besagt ja ironie on "das fahrer deutscher autos die zufriedensten sind" ironie off. komisch nur das leute die ich kenne von deutschen autos auf ausländische wechseln weil die ja ach so mit den deutschen autos zufrieden sind. auch sehr komisch...

aber komisch das die masse höhere werksgarantien, service usw. bietet...

achja von dem artikel, habe grad nicht den link parat das deutsche autobauer mal ebend selbst einige neuwagen anmelden um die verkaufszahlen nach oben zu jagen, auch sehr komisch...

wie gesagt wir können das spiel gerne hier weiter betreiben.

punkt ist das gewisse autotypen typische vertreter autos sind. und familien sich solche servicewüsten marken die überteuert sind obwohl schon vieles davon nicht mehr made in germany ist nicht von otto normal verbrauchern gekauft werden.

usw.
Kommentar ansehen
07.11.2008 12:16 Uhr von Unrealmirakulix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sehr schönes: Auto. Der Golf hat mir ja micht so gefallen, aber der....

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?