06.11.08 13:23 Uhr
 1.600
 

Profitiert Kuba von Barack Obamas Wahl?

Kuba erhofft sich nach der Wahl von Barack Obama, durch die Aussage der Kubanischen Aussenhandelsministerin Marta Lomas, Erleichterungen bei den Sanktionen.

Auch wenn dies nicht zutreffe, müsse das Kubanische Volk es aus eigener Kraft schaffen. Jede Entscheidung, die eine Entschärfung der Sanktionen bringen, wird von Kubanischer Seite aus begrüßt.

Obama hatte im Wahlkampf durchblicken lassen, dass er bereit wäre, über Lockerung der Sanktionen, mit Kuba zu verhandeln.


WebReporter: Lapetos
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Wahl, Profi, Kuba, Profit
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2008 13:30 Uhr von Jerryberlin
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Geht es jetzt: Um Zigarren, oder was?
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:34 Uhr von Lapetos
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:40 Uhr von Major_Sepp
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Zu wünschen: wäre es! Die USA haben ihre Macht über Kuba nun schon lange genug ausgeübt.

Mit dem voraussichtlich baldigen Tod Castros ergeben sich auch wahrscheinlich Gelegenheiten zur Einführung demokratischer Strukturen durch die Kubaner! Wollen tun das die meisten...
Kommentar ansehen
06.11.2008 13:41 Uhr von Lapetos
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Jerryberlin: Spass beiseite : schreibe ich Reisebeschränkungen und privater Geldtransfer ist die News zu nah an der Quelle. Also weglassen. Man kann ja Klicken.
Kommentar ansehen
06.11.2008 14:03 Uhr von lopad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht Den Erzfeind Sowjetunion, der Kuba ja quasi gelenkt hat, gibt es nicht mehr und Castro gibt auch bald den Löffel ab. Daher gibts keinen Grund mehr, die Sanktionen in ihren bisherigen Ausmaßen aufrecht zu erhalten.
Kommentar ansehen
06.11.2008 14:35 Uhr von Anomaly92
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
jeder: profitiert von obamas wahl...
Kommentar ansehen
06.11.2008 14:54 Uhr von computerdoktor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Also egoistischerweise wünsche ich mir, dass sich die Politik Kubas gegenüber nicht ändert. Sollten die Importbestimmungen für kubanische Zigarren fallen, dann explodieren die Preise, weil der amerikanische Markt die Produktion Kubas glatt aufsaugen würde. Dürften Amerikaner zum "Urlaub machen" nach Kuba, dann würden die Preise für Hotelzimmer etc so explodieren wie auf den Bahamas. Und die Oldtimer, die auf Kuba rumfahren, würden wohl alle in den USA landen. Nein, nein, lasst mir mal schön die bestehenden Strukturen, ich will ja schließlich dort bald wieder mal hin.
Kommentar ansehen
06.11.2008 16:12 Uhr von ^Apo^
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
offtopic kuba den kubanern, und
indien den indianern...!
Kommentar ansehen
06.11.2008 16:35 Uhr von bauernkasten
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Obama wird die Hand ausstrecken: Nur: Kubas rote Macht-Elite hat durch eine Öffnung nicht viel zu gewinnen. Denn Erich und seine Spezis haben sich´s nach dem Fall der Mauer ja auch nicht unbedingt verbessert. Trotzdem ist es nicht ausgeschlossen, dass da eine der letzten "Mauern" fallen könnte.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?