05.11.08 21:46 Uhr
 83
 

Werbepartnerschaft zwischen Yahoo und Google gescheitert

Wie der Suchmaschinen-Gigant Google am Mittwoch in seinem firmeneigenen Blog mitteilte, ist die angestrebte Werbepartnerschaft mit dem Mitbewerber Yahoo gescheitert.

Als Ursache für die gescheiterte Kooperation gibt Google die Bedenken der US-Kartellbehörde sowie einiger Konkurrent an. Google bedauert das Scheitern der angestrebten Partnerschaft.

Das Abkommen hatte ursprünglich vorgesehen, dass Yahoo von Google akquirierte Anzeigen auf Webseiten in den USA und Kanada anzeigt und dafür am Umsatz beteiligt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Yahoo
Quelle: googleblog.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2008 22:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich bereits in: einer anderen News kommentiert habe, soll doch MS zuschlagen...Google verdient genug mit der Werbung.
Und MS kränkelt zwar nicht, aber alles Google zu überlassen, dann diktieren die auch mal die Preise...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?