05.11.08 09:29 Uhr
 428
 

Italien: Priester und zwei Nonnen prügeln sich in Wildwest-Manier

Ein Priester und zwei Nonnen sind von der italienischen Polizei befragt worden, nachdem sie den Restaurant-Eigentümer Antonio Esposito verprügelten. Das 49-jährige Opfer erlitt Hals- und Magen-Verletzungen bei dem Angriff. Sein Restaurant sah hinterher aus wie ein "Wildwest Saloon".

Tische und Stühle wurden umgestürzt und Teller zerschlagen, weil ein Streit über das Eigentumsrecht des Treffpunktes ausbrach. Die Schlägerei geschah in Rutino in der Nähe von Salerno im Süden Italiens. Esposito hatte das Restaurant von einem Orden gepachtet. Es ging auch um Miete.

Er sagte: "Der Priester schlug mich mit einem Stuhl. Ich landete auf dem Fußboden. Dann traten mich die beiden Nonnen und warfen mir unbeschreibliche Beleidigungen an den Kopf." Eigentümer des Lokals sind die Aposteln St. Teresas und dem Baby Jesus - dem der Priester und die Nonnen angehörten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Priester
Quelle: news.scotsman.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2008 09:35 Uhr von Raptor667
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ohje da werden viele Ave Maria fällig....^^
Katholische Kirche= scheinheiliger Haufen...nichts anderes...
Kommentar ansehen
05.11.2008 09:57 Uhr von muckelmaus35
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das war bestimmt ein Kloster (Orden) der Mafia.
Kommentar ansehen
05.11.2008 10:01 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@muckelmaus: Gibt es denn überhaupt noch andere Orden als solche?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?