05.11.08 09:25 Uhr
 8.408
 

Arzt erstellt Krebsstudie - nur fehlt der Handymast, auf dem die Studie basiert

Ein österreichischer Arzt muss seine Studie über das erhöhte Krebsrisiko im Bereich einer Mobilfunkanlage zurückziehen. Denn der zu seiner Studie verwendete Handymast, der das Risiko auf Krebs erhöhen soll, existiert gar nicht.

Der betroffene Mobilfunkbetreiber klagte gegen den Arzt, da die Studie nicht zurückgezogen wurde.

In letzter Sekunde und einen Tag vor dem bereits anberaumten Gerichtstermin zeigte er dann etwas Reue: "Ich nehme zur Kenntnis, dass an dem Standort keine C-Netz-Anlage war." Mit dieser Aussage entgeht er wohl einer Verurteilung durch das Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Handy, Arzt, Krebs
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2008 09:29 Uhr von Sir.Locke
 
+50 | -0
 
ANZEIGEN
lol: und es bewahrheitet sich wieder: traue keiner statistik die du nicht selber gefälscht hast.

purer irrsinn...
Kommentar ansehen
05.11.2008 09:44 Uhr von awv
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: der geneigte Wissenschaftler vergleicht mal die Energie einer 2,45 GHz Handy Antenne mit der Denatuierungsenergie von DNA. Und schon sieht man dass das nicht geht.

Was gleiches ist an der Uni Wien passiert und dort stellte sich heraus dass die ganze Studie gefälscht war.
Kommentar ansehen
05.11.2008 09:55 Uhr von Deniz1008
 
+13 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2008 10:03 Uhr von backward
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
true lies: Da erinnert mich an den Film True Lies mit Arnold Schwarzenegger. Wo der Terrorboss Minutenlang eine Rede vor der Kamera hält, aber die Kamera schon lange nicht mehr aufnimmt weil der Akku leer ist.
Dem Arzt sollte man den Titel wieder abnehmen, für so eine Lüge.
Kommentar ansehen
05.11.2008 11:09 Uhr von elknipso
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man so dumm sein? Ich frage mich gerade wie man so dumm sein kann? Wenn man schon eine Studie unbedingt fälschen/manipulieren will wie kann man das nur so selten dämlich anstellen?
Kommentar ansehen
05.11.2008 11:23 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sorry: Muss es nicht heissen "auf DEM die Studie basiert" ??
Kommentar ansehen
05.11.2008 11:36 Uhr von Jaecko
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
C-Netz? Das Ding ist ja dann schon uralt...
Kommentar ansehen
05.11.2008 12:33 Uhr von charly1945
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Muss man: eigentlich studiert haben um so bescheuert zu sein ?
...aber Phantomschmerz ist auch ein Schmerz....
Kommentar ansehen
05.11.2008 14:10 Uhr von Morgwenna
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Funkstrahlung verwirrt offenbar auch die Wahrnehmung. Hat da jetzt ein Sendemast gestanden und vielleicht alle Leute so verwirrt, dass sie ihn gar nicht sehen? Oder hat ein durchschnittlich begabter Wissenschaftler ien in der Bevölkerung hitzig diskutiertes Thema nutzen wollen, um sich zu profilieren?

Unabhängig davon, ob Funkstrahlung jetzt gefährlich ist oder nicht - man sollte doch schon ein wenig sorgfältiger forschen/fälschen.
Kommentar ansehen
05.11.2008 15:52 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und sie werden einen weg finden der die statistik verbietet und die angeblich wahre statistik erlauben wird........und sonst keine
Kommentar ansehen
05.11.2008 17:28 Uhr von C182Skylane
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Aber ihr wisst ja Tumor ist, wenn man trotzdem lacht.
Kommentar ansehen
05.11.2008 18:03 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist so nicht richtig: an den Ort steht eine Sendeanlage,
sie war nur nicht in Betrieb.

"Liest man den Vergleichstext vom 03.11.2008, so stellt
man fest, dass all dies nicht dem getroffenen Vergleichsabschluss entspricht."

Hier der gesamte Text:

http://www.ots.at/...
Kommentar ansehen
05.11.2008 18:04 Uhr von NetCrack
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tjaja traue keiner Studie, die du nicht selber gefälscht hast.
Kommentar ansehen
05.11.2008 19:46 Uhr von Hajoseb
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist genauso "lustig", wie die Mitmenschen, die gegen Handy-Masten protestiereren, aber im Protestzug gleichzeitig mit dem Handy am Ohr telefonieren ...
Kommentar ansehen
06.11.2008 00:53 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wieso wird mein komment negativ bewertet? entspricht es nicht der wahrheit das firmen ihre expertisen dahingehend umdeuten das von ihren produkten angeblich keine gefahr ausgeht?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?