05.11.08 09:05 Uhr
 2.094
 

Gaming-Notebook der neuesten Generation: Alienware M17

Moderne Spielecomputer werden immer größer und schwerer. Doch der Trend geht klar in Richtung Portable Spielsysteme. Gaming-PC Hersteller Alienware stellt seine neueste Kreation vor: Den Alienware M17 mit 17 Zoll TFT. Dabei lässt der Hersteller reichlich Platz für Extras.

So kann man zum Beispiel anstatt der serienmäßigen Core2Extreme-CPU mit 2.5 GHz einen Vierkernprozessor mit 2.6 GHz bekommen. Außerdem sind zwei Grafikchips des Typus Mobility Radeon HD3870 mit insgesamt einem GB RAM im CrossFire-Verbund verbaut. Zur Grundausstattung gehören auch Sicherheitsfeatures.

So ist z.B. ein Fingerprint-Scanner und eine Webcam verbaut, die Gesichter biometrisch analysiert. Ein DVD-Brenner (der durch ein Blu-Ray Laufwerk ersetzt werden kann) und eine 640GB Festplatte sind ebenfalls Standard. Das Mitte November erscheinende Rechenmonster wird voraussichtlich 1.299 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: novio5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Notebook, Alien, Generation, Gaming
Quelle: cgi.cnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2008 05:18 Uhr von novio5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die 1200? gelten natürlich nur für die Grundausstattung dieses Monsters.
Ich persönlich habe aber dennoch lieber einen normal großen Rechner unter meinem Tisch stehen :)
Kommentar ansehen
05.11.2008 09:17 Uhr von Masso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nett: leider ist nicht viel über die akkuleistung bekannt, ansonsten kann man mit der kiste bestimmt nich lange ohne strom zocken, allerdings finde ich den preis fast noch angemessen... wobei aufrüsten is dann ja nich, dann lieber nen desktoprechner, wo man immer komponenten austauschen kann :)
Kommentar ansehen
05.11.2008 09:39 Uhr von BlackMcAllister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hammerteil: allerdings zock ich net in der u-bahn also was soll das?

Urlaub? ne danke da genieße ich lieber die pc-freien tage.

aber tortzdem nais gerät, sinnfrei für mich aber nice
Kommentar ansehen
05.11.2008 10:00 Uhr von Kockott
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
preisgünstig geworden: wenn ich überlege das mein mageres 17" Dell Inspiron 9300 2006 noch 1100 Euro gekostet hat und und das nur wegen einer Sonderaktion - Wahnsinn wie die Preise gesunken sind - NUR 1300 Euro für solch eine Leistung - mit zwei mal 320 GB 2.5" dürfte die Kiste abgehen wie Nudelholz
Kommentar ansehen
05.11.2008 10:28 Uhr von ciller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
einen Vierkernprozessor mit 2.6 GHz bekommen: gibs es in dieser form sonst in keinem notebook

hilfe ich bin schon stark am überlegen. kaufen kaufen?!
Kommentar ansehen
05.11.2008 10:40 Uhr von GatherClaw
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin über Gamernotebooks geteielter Meinung.

Sind zwar nicht schlecht, aber wie schon jemand geschrieben hat mit aufrüsten ist auch nicht viel. Was ist wenn ma was kaputt geht? Wegen Garantie darf mans ja net aufmachen, also einschicken -> Ärger ist vorprogrammiert und Rechner freie Tage auch.

Hab zwar selber nen Notebook, mit welchem ich in Ausbildungszeiten als ich 45min mitm Zug gefahren bin auch gezoggt hab im Zug. aber da is mirn Desktop eindeutig lieber.

Grüßele
Gather
Kommentar ansehen
05.11.2008 10:55 Uhr von ciller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
okey okey: das teil kostet knapp 4000 € mit diesen prozessor
Kommentar ansehen
05.11.2008 10:59 Uhr von xxxGTIxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lauter Fehler, Standard ist nur eine 160GB Platte, eine mit 640GB gibt es nicht, und es ist nur eine 3870 Standard mit 512MB Crossfire kostet auch nochmal 230€ extra. Alleine der QX 9300 kostet schon über 1000€. Also nichts mit Schnäppchen hätte mich auch gewundert wären die billiger als die Dell Laptops zumal diese beiden Firmen zusammengehören.
Kommentar ansehen
05.11.2008 14:35 Uhr von Sh4dy313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warten In einer Woche kommen die neuen Intel Prozessoren, welche alle serienmäßig 4 Kerne haben werden..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?