04.11.08 22:01 Uhr
 625
 

Berlin: 18-Jähriger nach Überfall auf Rabbiner festgenommen

Am Montag wurde ein Rabbiner mit seinen acht Schülern von einem 18-Jährigen mehrfach mit einem Auto ausgebremst und aufs übelste beleidigt. Die zweite Person im Auto konnte bisher noch nicht identifiziert werden.

Der Jugendliche wurde am Nachmittag in der elterlichen Wohnung angetroffen und musste mit auf die Polizeiwache zwecks erkennungsdienstlicher Maßnahmen kommen.

Die Direktorin des AJC (American Jewish Committee), Deidre Berger, war bestürzt über diesen Angriff und wünscht von der Polizei, dass sie die Täter feststellt und der Justiz übergibt.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Überfall, Rabbi
Quelle: www.morgenpost.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2008 22:14 Uhr von Hier kommt die M...
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
jep: wieder ein Fall für die Statistik antisemitischer Straftaten..

So viele Rechte/Nazis unterwegs..seufz..

"Der junge Mann, dessen Vater nach Morgenpost-Informationen aus dem Libanon stammen soll, wurde gegen 17 Uhr in seiner Wohnung angetroffen und kam zur erkennungsdienstlichen Behandlung auf eine Polizeiwache."
Kommentar ansehen
04.11.2008 22:42 Uhr von midnight_express
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@gigaschatten: Wenn Du den Quelltext gelesen hättest, wüßtest Du, was AJC heißt. Zumal es auch in den News steht.

Deine Ansprache zum Vorredner beantworte ich mal ganz, ganz nett:
Du erkennst Ironie noch nicht einmal, wenn Du drüber stolperst.
Kommentar ansehen
04.11.2008 22:43 Uhr von ophris
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@all: das ist kein Scherz, ich habe schon zu hören bekommen, dass man Deutschen die Gräueltaten während des 2. WK gegen Juden im nicht-jüdischen Umland Isreals hoch anrechnet - von daher wundert mich die Herkunft des 17-Jährigen nicht.

Eine andere Geschichte die ich viel perverser finde, und dazu meine ich entweder eine SN oder einen Artikel im Kölner Stadtanzeiger gelesen zu haben: Russische Juden in Isreal machen auf Nazi-Skinheads und schlagen Einheimische zusammen.
Kommentar ansehen
04.11.2008 23:10 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
weiter im Text: "Russische Juden in Isreal machen auf Nazi-Skinheads und schlagen Einheimische zusammen."

DassidnKEINE Juden, sondern Leute die im Rhamen des Rückkehrergesetzes einwandern durften. In Israel sind sie nicht als Juden anerkannt oder registriert weil sie keine jüdische Mutter haben. Das ändert aber nichts daran das sie volle Staatsbürgerrechte haben die ihnen auch nicht ohne weiteres aberkannt werden können.

"hier gackert schon bei der kleinsten schlägerei mit ausländern andauernd deren zentralrat dazwischen,bei ihnen daheim gehts aber anders ab."

Der ZdJ hat mit der Politik in Israel nichts zu tun. Der ZdJ ist eine rein deutsche Organisation.
Kommentar ansehen
04.11.2008 23:55 Uhr von xenonatal
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Der ZdJ hat mit der Politik in Israel nichts zu tun. Der ZdJ ist eine rein deutsche Organisation."

Und denen ist auch scheissegal was in Israel abgeht ???
Kommentar ansehen
05.11.2008 00:16 Uhr von LoneZealot
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@xenonatal: "Und denen ist auch scheissegal was in Israel abgeht ???"

Ob es denen egal ist spielt keine Rolle. Fakt ist das sie sich nicht einmischen dürfen. Wie könnten sie das auch?
Der ZdJ ist eben eine deutsche Organisation die sich nicht in die inneren Angelegen heiten des Staates Israel einmischen darf.

Ist gut, drückt weiter MInus, ich bins hier gewohnt.
Kommentar ansehen
05.11.2008 04:05 Uhr von Sant_Gero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@gigaschatten: *bei denen gehts schlimmer zu sache als bei uns,darum auch der vergleich.hier gackert schon bei der kleinsten schlägerei mit ausländern andauernd deren zentralrat dazwischen,bei ihnen daheim gehts aber anders ab.*

Schön, dass du verstanden hast (oder auch nicht), dass es sich bei den Mitgliedern des ZdJ um Deutsche handelt, folglich ihre Heimat mit DE zu benennen wäre. Auch wenn es Kameraden wie du vestehen, ihnen jedwedes Heimatgefühl oder -Denken in Abrede zu stellen.
Was zum Teufel hat der ZdJ für einen direkten Bezug zu Israel??

MfG

@ xenonatal

*Und denen ist auch scheissegal was in Israel abgeht ???*

Gibt ja schliesslich keine Sippenhaft und von Kollektivschuld wollen wir erst garnicht anfangen.

MfG
Kommentar ansehen
05.11.2008 07:42 Uhr von ohnehund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
17 -jähriger nach Wieviel Jahre wohl dieser Überfall auf den Rabbiner geplant wurde???
Kommentar ansehen
05.11.2008 08:04 Uhr von ticarcillin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Herkunft: des offenbar unterbelichteten Täters spielt doch gar keine Rolle.

Es ist einfach nicht in Ordnung, vorsätzlich andere Leute mit dem Auto mehrfach auszubremsen.

Unfallgefahr!

Führerschein einziehen. Ende.
Kommentar ansehen
05.11.2008 09:18 Uhr von Illiana
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das: verhalten vom 18-jährigen (das alter ist hier falsch angegeben worden) ist alles andere als ok, allerdings finde ich es interessant dass ein riesen Aufwand veranstaltet wird weil man das ganze als Antisemitismus auslegen kann und dagegen wenn ganz normale 08/15 deutsche von anderen deutschen bedroht werden (auch regelmäßig wie ich es aus der Nachbarschaft kenne) nichts passiert weil sie ja "nur" bedroht und beleidigt wurden, bzw. werden ^^
Kommentar ansehen
05.11.2008 10:34 Uhr von gofisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hilfe: finde kein überfall.^^

"Am Montag wurde ein Rabbiner mit seinen acht Schülern von einem 17-Jährigen mehrfach mit einem Auto ausgebremst und aufs übelste beleidigt. "

ist zwar nicht die feine englische, aber es gleich überfall schimpfen ist auch wieder übertrieben. passiert auch öfter auf deutschen straßen, dass sich ein autofahrer zu recht oder unrecht genötigt fühlt und solche "erziehungsmassnahmen" einem anderen gegenüber vornimmt. ist aber auch nicht jeder betrofferner ein rabiner und landet danach mit riesen überfall-trara in der presse.
Kommentar ansehen
27.08.2009 21:59 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lone: "nicht als Juden anerkannt oder registriert weil sie keine jüdische Mutter haben"

Wer nicht von einer Jüdin geboren wurde ist kein Jude, bzw. kann kein Jude werden? Oder wie ist das zu verstehen?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?