04.11.08 19:49 Uhr
 147
 

Thailand: Mehr als 70 Verletzte durch Bombenanschläge

In der Region Narathiwat im Süden Thailands sind am heutigen Dienstag zwei Bomben detoniert. Dabei sind 73 Menschen verletzt worden.

Laut Polizei explodierte zuerst eine Autobombe auf einem Markt in dem muslimisch geprägten Teil des Landes. Kurze Zeit darauf explodierte eine weitere Bombe, welche wohl in einem Motorrad platziert war, in der Nähe desselben Marktes und zerstörte dort einen Tee-Laden.

In der Region gibt es seit Jahren Anschläge auf Buddhisten und Moslems, welche mit der Regierung kooperieren. Es wird vermutet, dass die Verantwortlichen für die Anschläge der Terrororganisation Al-Kaida nahestehen, was allerdings nicht bewiesen ist.


WebReporter: underclass hero
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Verletzte, Bombe, Schlag, Thailand
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?