04.11.08 19:31 Uhr
 100
 

Dänemark: Künstler aus Europa zeigen zeitgenössische Tapisserien in Museum

Experten behaupten mit Recht, dass die Tapisserie zu einer der ältesten Handwerkskunst der Menschheit zählt. Die Bilder werden vergleichbar wie ein Teppich auf Webstühlen gewirkt. Dass diese Kunst nicht vergessen ist, zeigen jetzt 33 Künstler aus 14 verschieden Staaten Europas.

In Aalborg werden ab 8. November im Nordjyllands Kunstmuseum 44 Werke von zeitgenössischen Künstlern unter dem Ausstellungsmotto "ARTAPESTRY2" gezeigt. Diese Unikate wurden vom Preisgericht aus rund 100 Einsendungen ausgewählt.

Die Wanderausstellung ist noch bis zum 11. Januar in Aalborg zu sehen, bevor es nach Norwegen und Frankreich geht. Sie wird im September 2010 im schwedischen Luleå in den Räumen der Konsthallen beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Europa, Museum, Künstler, Dänemark
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2008 19:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt viele alte und wunderschöne Unikate dieser besonderen Kunst, aber ich konnte kein Bild aus der neueren Zeit rauskopieren. Dass diese Tapisserien im Mittelalter und noch früher, auch als Abhilfe für Akustikprobleme in den hohen Räumen eines Schlosses dienten, habe ich erst durch Recherchen erfahren. (Symbolbild aus dem Mittelalter)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?