04.11.08 17:59 Uhr
 494
 

Volkswagen beendet "Auto 5000"-Projekt

Volkswagen beendet zum 1. Januar das "Auto 5000"-Projekt und stellt die 4.200 extern Beschäftigten wieder in die AG ein. Das meldet die IG Metall. Die Entscheidung sei das Ergebnis von Tarifverhandlungen mit dem Autokonzern.

Die "Auto 5000" war 2001 unter dem Namen "5000x5000" gegründet worden. Ziel war die Vermeidung von Arbeitsplatzverlagerungen ins Ausland. Die 5.000 Beschäftigten bekamen ein Bruttogehalt von 5.000 D-Mark, das unterhalb des VW-Tariflohns lag.

Mit der Umlagerung werden die Mitarbeiter wieder nach allgemeinem VW-Tarif entlohnt. Dennoch ist die Autoindustrie momentan in einer heftigen Krise: So meldete BMW einen Gewinneinbruch um über 60 Prozent. Im Oktober gingen die gesamten Neuzulassungen um 8,2 Prozent zurück.


WebReporter: Dat_Schumi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Projekt, Volkswagen
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?