04.11.08 17:57 Uhr
 157
 

Fußball/Mönchengladbach: Meyer mistet aus - Rösler, Coulibaly und Touma können gehen

Hans Meyer, der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, hat jetzt seinen Kader ausgemistet. Drei Spieler werden in der Bundesliga nicht mehr eingesetzt.

Sascha Rösler, Soumaila Coulibaly und Sharbel Touma können sich ab sofort einen neuen Verein suchen. Den drei Profis wurde mitgeteilt, dass sie ab jetzt nur noch beim U23-Team mit trainieren können bzw. sich außerhalb des normalen Trainingsbetriebes betätigen können.

"In unserer schwierigen Situation ist es unabdingbar, dass wir nicht weiter mit Spielern arbeiten, die unzufrieden sind, weil sie nicht spielen oder weil sie wissen, dass mit ihnen nicht mehr geplant wird", so Hans Meyer.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Mönchengladbach
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2008 18:05 Uhr von no_name1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow! hans meyer greift durch!
aber rösler und coulibaly? sind ja eigentlich super spieler!
den touma kannte ich bisher nicht, aber die andern zwei...
naja..meyer wirds schon wissen ;)
Kommentar ansehen
04.11.2008 18:57 Uhr von banshee-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja 2007 war rösler ganz oben auf der wunschliste von ralf rangnick und zweitligaaufsteiger hoffenheim. letztlich hat er sich für gladbach entschieden wegen der "besseren perspektive". hoffenheim holte stattdessen dann ibisevic als ersatz - so kanns gehen ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?