04.11.08 14:44 Uhr
 596
 

Karlsruhe: Arbeitsloser betrieb über Jahre erfolgreichen Partyservice

Die Polizei in Karlsruhe hat einen Empfänger von ALG II (Arbeitslosengeld II) erwischt, der während den Jahren 2001 bis 2007 einen Partyservice betrieben hat. In dem Zeitraum organisierte er rund 50 Veranstaltungen. Mit diesen kassierte der Mann über 70.000 Euro.

Da die Nachfrage so groß wurde, engagierte der Mann auch mehrere Angestellte, die ihm bei der Arbeit halfen. Die erzielten Einnahmen versteuerte der Mann nicht beim Finanzamt. Für die Helfer wurden auch keine Sozialabgaben getätigt.

Bei den Ermittlungsarbeiten kam weiterhin zum Vorschein, dass der Mann auch seine Wohnung untervermietete und durch Fälschung des Mietvertrags die wahre Größe der Wohnung verschwieg.


WebReporter: Sandkastengeneral
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Arbeit, Party, Karlsruhe, Arbeitslose
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2008 14:28 Uhr von Sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joah, was soll man da noch sagen. Andere reißen sich den Arsch auf und kommen mit Mühe und Not über die Runden und der Mann führt noch auf deren kosten ein Leben in Saus und Braus.
Kommentar ansehen
04.11.2008 15:03 Uhr von ZTUC
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
kommt irgendwann immer raus: Wer in solch großen Stil betrügt, fliegt am Ende immer auf, meist durch einen anonymen Tipp.
Kommentar ansehen
04.11.2008 15:05 Uhr von mo2011
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Seltenheit: ist doch nur einer von vielen...
Kommentar ansehen
04.11.2008 15:10 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
da gab´s bestimmt hervoragende russische: Eier... :)
Kommentar ansehen
04.11.2008 15:11 Uhr von vmaxxer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
hört sich irgendwie komisch an
in 6 Jahren 50 veranstalltungen macht ca 8-9 veranstalltungen pro jahr.
70000€ insgesammt entspricht ca 11666/Jahr oder grob n tausender im monat.
Sooooooooviel ist das eigentlich nicht....nach zu großer Nachfrage hört sich das nicht so ganz an.


Wie auch immer....als Selbstständiger wäre er mit dem bischen Umsatz wohl verhungert.... und da er den Staat beschissen hat wird er auch nicht mehr sooo froh werden denke ich...Steuerschulden sind böse.
Kommentar ansehen
04.11.2008 15:16 Uhr von Sandkastengeneral
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
vmaxxer: 51 Veranstaltungen = 70000 Euro
plus Untervermietung Wohnung
plus Arbeitslosengeld
plus Wohngeld

in 80 Monaten

Ich finde, dass ist viel Geld.
Kommentar ansehen
04.11.2008 15:17 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber als selbsttändiger hätte er sich voll und gan: auf sein Geschäft konzentrieren können, so musste er ja noch zur Agentur und sich um die Mieter kümmern und so... :)
Kommentar ansehen
04.11.2008 16:27 Uhr von anderschd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Typen lassen: die Gesellschaft auf die Allgemeinheit schließen. Mal von der Schuld am Staat abgesehen, ist der Imageschaden
für Ha. IV-ler größer.
Kommentar ansehen
04.11.2008 18:53 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welcher nationalität? ?
Kommentar ansehen
04.11.2008 19:23 Uhr von Sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
russisch: .

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?