04.11.08 11:47 Uhr
 3.699
 

"Hass auf Westdeutsche" - Zwei 16-Jährige wegen versuchten Mordes vor Gericht

Hass auf zugezogene Deutsche aus westlichen Bundesgebieten soll das Motiv zweier 16-jähriger Jugendlicher gewesen sein, als diese im Oktober 2007 einen Brandanschlag auf ein Wohnhaus in Mylau (Vogtland/Sachsen) verübten.

Das Haus wurde von einer Familie bewohnt, welche aus dem Altbundesgebiet ins Vogtland gezogen war, doch schon mehrfach soll die Familie Bedrohungen und Beschimpfungen von Mitgliedern der örtlichen Neonaziszene ausgesetzt gewesen sein.

Auch die beiden nun angeklagten 16-Jährigen sollen der rechten Szene angehören. Da sie nachts sogenannte Molotowcocktails auf das Haus warfen, wird ihnen versuchter Mord zur Last gelegt. Der Anschlag selbst verlief glimpflich, es wurde niemand verletzt, da der Brand schnell gelöscht werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Gericht, Hass, 16-Jährige
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2008 12:04 Uhr von Azureon
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
@ Bandito87: Natürlich sind alle Ossis undankbar und natürlich sind auch alle Ossis dafür verantwortlich dass wir die Wiedervereinigung vollzogen haben.... alles über einen Kamm scheren ftw.

Und nein, ich bin Westdeutscher. ;-)
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:05 Uhr von LowBob
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
mehr bildung: Angela, du weisst doch wie schlecht es im osten zugeht...

ich fordere die regierung mehr zwingende Bildungsmaßnahmen für die Ostdeutschen bereitzustellen...

Es kann doch nicht sein das zwei 16 jährige ihresgleichen hassen und der neonazi scene angehören... icvh mein wissen die den garnicht über die geschichte.. der HH-schrei brint ja nicht nur jubel mitsich, ich denk das ist den meisten rechten nichtmal bewusst.. diese kennen warscheinlich die deutsche geschichte schlechter als mein nachbar der moslem ist ;) einfach nur peinlich diese kack-glatzen
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:05 Uhr von Captain_Flint
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Dummheit ist halt nicht auf bestimmte Regionen beschränkt. ;-)
Die zieht sich durch alle Schichten der Gesellschaft und wirkt auch länderübergreifend.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:08 Uhr von inept_aider
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
@Bandito87: bin selbst "Ossi"

Du und die beiden Idioten aus der News, ihr könnt euch die Hand geben.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:09 Uhr von Mistbratze
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Brandstiftung und Mord: sind kein Pappenstiel egal von welchen Idioten ausgelöst und auch egal gegen wen das ganze gerichtet ist. Hoffentlich kennt der Richter keine Gnade und straft mit der vollen Härte des Gesetzes.

@Bandito87
Schade hab ich dovch glatt vergessen mich persönlich bei dir zu bedanken.
Danke für dein Geld das du jeden Mont ohne Zwang ganz freiwillig zu mir schickst.
Danke das du mir persönlich den Geschmack der Freiheit gezeigt hast.
Danke das du dir die Zeit genommen hst mir den aufrechten Gang beizubringen.
Wie konnte ich bisher nur leben ohne mich tagtäglich bei dir zu bedanken. Du solltest dafür das Bundesverdienstkreuz bekommen.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:10 Uhr von MasterM
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: So wie ich das sehe, geht hier garnicht um einen Ost-West-Konflikt. Klingt natürlich besser, wenn man es so darsellen kann. Und den Käse mit Altbundesgebiet kann man auch langsam mal stecken lassen.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:24 Uhr von coolio11
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@Bandito: dein Kommentar ist ebenso unsachlich wie inkompetent. Soviel in drei Zeilen gepacktes erschreckendes Gelaber, soviel Ahnungslosigkeit tut richtig weh!

Ich lebe seit 16 Jahren in Sachsen und stamme ursprünglich aus den sog. "alten" Bundesländern und ich glaube sagen zu können, ich habe zu dem Thema Ahnung.
Ich kenne den Grund nicht, warum diese Familie den Unmut "der örtlichen Naziszene" auf sich gezogen hat. Aus der Quelle ist nichts Konkretes dazu zu entnehmen.

Sicher gibt es in Sachsen eine rechte Szene, keine Frage. Aber ich kann gewiss sagen: ich wurde noch nie bedroht, seit ich in Sachsen wohne und ich kenne eine ganze Menge Zugezogene, für die das genauso zutrifft.

Wenn die beiden Täter 2007 erst 16 Jahre alt waren, sind beide also 1991 geboren und damit erst NACH der politischen Wende. Sie können die DDR gar nicht persönlich aus eigener Anschauung kennen. Ich schätze, sie müssen aufgehetzt worden sein von ihren Nazi-Anführern.

Nach meiner Beobachtung werden die Unterschiede Ost-West immer geringer, das wächst sich mit der Zeit alles von selber aus. Irgendwann hat sich dieses ganze Gerede sowieso von selbst erledigt.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:26 Uhr von Kamimaze
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@MasterM: "Und den Käse mit Altbundesgebiet kann man auch langsam mal stecken lassen."


Da gebe ich dir sogar recht, ist auch sachlich völlig falsch (Sachsen ist z.B. viel älter, als Nordrhein-Westfalen (North Rhine-Westphalia)), aber es hat sich eben so eigebürgert und ist besser verständlich...
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:29 Uhr von ZTUC
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zugezogene haben es oft schwer: Denk mal, das ist kein rein ostdeutsches Phänomen. Wenn man in einem landlichen Gebiet als Zugezogener wohnt, hat man´s oft nicht einfach. Deswegen wohn ich auch lieber in der Stadt.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:32 Uhr von lieberBiber
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
rechte Szene? Wie kommen die darauf?
Man mag dieser Szene vieles nachsagen, aber Hass auf Westdeutsche ist absurd.

Solche Leute würde ich eher in die Pöbel-Klasse einreihen, diese Leute kleiden sich vielleicht Szenen-bezogen.
Aber ob links oder rechts ist egal.
Hauptsache die können ärger machen.

@Bandito87
Du solltest dir vielleicht vor Augen halten, das der Westen die Teilung Deutschlands bewirkte.
Auch frühe Angebote zur Vereinigung der Besatzungszonen wurden (vom Westen) abgelehnt.

Man lies den Osten also im Stich.

Es sollte dich selbst beschämen, daß du dabei noch auf Dankbarkeit pochst.
Kommentar ansehen
04.11.2008 13:00 Uhr von Zerebro
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@colio11: Da muss ich dir voll und ganz zustimmen !!
Kommentar ansehen
04.11.2008 13:05 Uhr von Wompatz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Soclhe dummen Kommentare hier Was soll das denn? Nur weil 2 dumme Idioten sowas gemacht haben sind jetzt alle Ossis Arschlöcher oder was!?
Alle die das denken, ran kommen, dann gibts ein paar...
Kommentar ansehen
04.11.2008 14:14 Uhr von speckbacke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ lieberBiber: 04.11.2008 12:32 Uhr
"Du solltest dir vielleicht vor Augen halten, das der Westen die Teilung Deutschlands bewirkte.
Auch frühe Angebote zur Vereinigung der Besatzungszonen wurden (vom Westen) abgelehnt.

Man lies den Osten also im Stich."

Du meinst vermutlich die 4 Stalin-Noten, die als Verlängerung der östlichen Propaganda-Bemühungen zu sehen sind, um das Scheitern der Wiedervereinigung dem Westen anzulasten. Die DDR-Regierung, die die Noten offiziell mit Begeisterung aufnahm, beharrte auf dem Stadpunkt, Deutschland könne sich nur im kommunistischen, sogenannten „Weltfriedenslager“ frei und friedlich entfalten. Soweit hierzu nur ganz kurz. Zur Frage, ob Stalin tatsächlich zu einer Wiedervereinigung Deutschlands als "neutraler Staat" bereit gewesen sei, gibt es heute noch unterscheidliche Auffassungen. Deine Version ist jedenfalls SED-Propaganda.

Der Hass Jugendlicher auf Westdeutsche (früher die Klassenfeinde, gegen die von DDR-Seiten einen "Schutzwall" errichtet wurde) wird durch die Ostalgie-Verklärung geschürt! Darüber, ob gerade dieser Hass Grund für den Brandanschlag war, klärt der Artikel nicht auf. Dass die beiden Täter der Neonaziszene anghören "sollen", spricht nicht unbedingt dagegen. Dazu bedarf es genaurere Informationen über die Mitglieder der örtlichen Neonaziszene.
Kommentar ansehen
04.11.2008 14:17 Uhr von Mi-Ka
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Stellt euch mal: den seelischen Pein dieser Neonazis vor.
Da ist man Neonazi und anscheinend gibt es im heimischen Dorf keinen Ausländer, den man hassen kann. Auch keine Punks. Schwule outen sich in solch ein Gegend auch nicht.
Und da bleibt ihnen nur ein "Wessi" übrig, den sie hassen dürfen. Für solch einen Extremisten kann das nur ein schwacher Ersatz sein.
Kommentar ansehen
04.11.2008 15:37 Uhr von Laboras
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man es Neonazi ist nicht gleich fremdenfeindlich. Sondern Neonazi ist gleich gemeingefährlicher verblödeter Bodensatz dieser Gesellschaft der seinen Frust über das eigene Versagen an allem auslassen muss was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Arme Würstchen eigentlich, aber wieso hab ich kein Mitleid?!
Kommentar ansehen
04.11.2008 17:59 Uhr von maki
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Wessi" ist doch Ausländer im Osten - und wenns dann vielleicht sogar noch irgendwelche Abzocker oder Betrüger sind (wie das Immobiliengesocks und Schrott(auto)händlergedöns kurz nach der Wende)...

Aber das rechtfertigt keine Gewalt, sondern maximal Ablehnung und Ausgrenzung. *fg*

Wären sie mal in die örtliche Parteigruppe eingetreten (so wie die nach Bayern und dergleichen Zugereisten in Kirche und Hausfrauenhäkelgruppen eintreten sollten, um anerkannt zu werden). :-D
Kommentar ansehen
04.11.2008 18:15 Uhr von maki
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nach kurzer Recherche sieht es so aus, als wäre es doch ein "echter" ausländerfeindlicher Anschlag gewesen.
Kommentar ansehen
04.11.2008 19:46 Uhr von Putt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht überraschend: Fremdenfeindlichkeit ist im Osten weit verbreitet. Ablehnung gegenüber Westdeutschen ist auch nicht neu, dass haben unterschiedliche Studien gezeigt. Aber auch umgekehrt kann keiner behaupten das Ossies in Westdeutschland nicht auf Vorurteile treffen.
Ich hoffe die beiden Brandstifter bekommen ihre gerechte Strafe.
Kommentar ansehen
05.11.2008 08:45 Uhr von ingo1610
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder: der jemand anderen wegen seiner Herkunft falsch behandelt ist einfach nur dumm.

mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Diese Leute brauchen psychologische Hilfe, denn normal im Kopf können sie nicht sein.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?