04.11.08 11:41 Uhr
 5.933
 

Wird das Internet dreidimensional? Die Weiterentwicklung des Internets

Der Begriff Web 2.0 ist längst kein neuer Begriff mehr, doch die Entwicklung des Internets scheint weiter zu gehen und Web 3-D könnte der nächste Schritt sein.

Unter den Web 3-D darf man sich vorstellen, dass das Internet als virtuelle Welt besteht. Anstelle von Links zu klicken wird man virtuelle Türen öffnen.

Momentan stecken die 3D-Welten noch in den Kinderschuhen. So benötigt man beispielsweise für Ebay einen anderen Browser als für Amazon.


WebReporter: dianas99
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Weite
Quelle: neuetrends.buy.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2008 11:52 Uhr von H-Star
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
"So benötigt man beispielsweise für Ebay einen anderen Browser als für Amazon."

bahnhof?
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:00 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
Aufgesetzter Grafikschnickschnack: Web 2.0 ist ein Marketing-Gag der nichts neues brachte, Web 3D wird wohl auch nichts anderes werden als eine Marketing-Totgeburt. Natürlich wird es immer wieder vereinzelt nützliche 3D-Anwendungen geben, aber mal ehrlich: Wenn ich was auf Amazon kaufen will, will ich mir nicht stundenlang irgendwelchen 3D-Mist anschauen sondern klick-klick und kaufen.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:13 Uhr von LowBob
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz großes Tennis!! web 3d wird deine links in türen(grafik) umwandeln hahaha ich lach mich tot... bin mal gespannt obs was wird ^^

mal sehen wieviele jahrzehnte für eine beta draufgehen ^^
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:20 Uhr von damagic
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
gabs das nich schon vor ein paar Jahren? nannte sich glaube ich VRML oder so ähnlich...
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:20 Uhr von artefaktum
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Gab´s schon mal vor zig Jahren hieß VRML und war von Anfang an eine Todgeburt.

Surfen und Klicken in drei Dimensionen ist halt zu kompliziert und unintuitiv. Welchen Nutzen sollte z.B. ein dreidimensionales SN haben? Außer einige Nischen sehen ich da keine Zukunft.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:22 Uhr von applebenny
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
muhaha: The Matrix has you! :D
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:42 Uhr von sevenOaks
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: sry, das haste wohl falsch wiedergegeben:

"So benötigt man beispielsweise für Ebay einen anderen Browser als für Amazon."


SO steht es in der quelle:

"Bisher ist es im Bereich der 3D-Welten eher so, als ob man für die Amazon-Webseite einen anderen Browser als für Ebay benötigen würde."

nur so am rande.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:55 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre die logische Konsequenz denn zu Beginn war die IT Welt auch nur eindimensional (eingabe über Kommandozeile) und hat sich zum heutigen zweidimensionalen System hinentwickelt. Der nächste schritt ist dann wohl die "3-Dimensionalisierung". Interessante Technologien in die Richtung gibt es schon, z.B. die CAVE oder HUD Brillen.
Kommentar ansehen
04.11.2008 12:58 Uhr von Travis1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
War: Second Life nicht ein Versuch das umzusetzen?
Kommentar ansehen
04.11.2008 13:02 Uhr von AnKost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Begriffe klären: Man müßte mal einiges zu den Begriffen klären:

Nicht das Internet wird 3-Dimensional sondern die Navigation im Internet, also die grafische Benutzeroberfläche. Das ist letztendlich ein ähnlicher Sprung wie damals vom BTX zum Webbrowser mit Imagemaps (also das anklicken bestimmter Bereiche in einem Bild öffnet einen Link). Nur das die Imagemaps jetzt nicht mehr einfache Bilder sind sondern Räumliche Darstellungen.
Kommentar ansehen
04.11.2008 13:03 Uhr von chinthu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Möglich wäre es: Also eine kombination von Touchscreen bzw Touchless-screens, die durch Gestikulation gesteuert werden und ordentlichen 3d Bildschirmen, wäre das der nächte Schrit bei den Benutzer-Interfaces. Ich kenne immer noch leute, die nur mit der Shell arbeiten wollen und nix von Klicki-Bunti halten. Genauso wird es uns auch ergehen! Eine Generation, die mit solchen 3d-schnittstellen aufwächst, wird diese auch nutzen. Nur, weil wir uns das nicht vorstellen können, ist es nicht unmöglich. (ich bete immer noch für den Warp-Antrieb ^^)
Kommentar ansehen
04.11.2008 13:29 Uhr von jonadei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Firefox: gibt es schon ein tolles 3D-Addon zur Bildersuche. Es heißt Cooliris. Sucht einfach mal im Addonmanager nach. Lohnt sich!
Kommentar ansehen
04.11.2008 14:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Viel nutzloser Kram die meisten suchen nach Informationen oder möchten günstig kaufen. Dabei zählt die alte Regel: wer nach 2 Klicks nicht einen Hinweis findet, dass er hier richtig ist, verlässt die Seite wieder.
Die ganzen (aufwendigen) Flash-Animationen - oft als Vorspann - brechen die User meist vorzeitig ab, weil diese Selbstdarstellung keinen interessiert. Trotz zahlreicher Versuche ist das Internet kein TV und somit für inaktive Werbung nicht brauchbar.

Interessant wären eigentlich nur Lösungen, mit denen man noch schneller und direkter findet was man braucht.
Dabei vergessen viele, das die Akzeptanz von Internetseiten auch von ihrer Ladegeschwindigkeit abhängt.
Wer was verkaufen will achtet auch auf Leute ohne DSL-Anschluss --> Ganz viele Leute haben ein schleppend langsames Internt auf einem alten PC. Dies gehen dann als Kunden verloren.
Kommentar ansehen
04.11.2008 14:57 Uhr von Michimon25
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
User Interface: Das Web ist schon zu unübersichtlich. Werbung, Flashanimationen usw. stören mehr als sie nützen. Das Problem ist nicht die Darstellung der Informationen (2d,3d) sondern eher das Interface zur Wiedergabe und Eingabe von Daten. Tastatur und Bildschirm sind einfach zu langsam und unübersichtlich. Wie oft sehe ich das eine Website Mist ist und brauch dann doch 3 Sek. um ne andere Seite anzuwählen?
Ich will so schnell klicken wie denken können! Ich will ein vernünftiges Mensch-Maschine Interface. Ich will eine Cyber Welt wie es sie in Matrix oder Shadowrun gibt !! :)
Kommentar ansehen
04.11.2008 16:08 Uhr von Ghost1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr Ungläubigen: Das Wort Vortschritt ist euch ein Begriff?

Ob ihr das nun gut findet oder nicht, in 50 Jahren werden wir wie Tom Cruise (in "dem" einen Kinofilm da ... blubb) durch´s Internet jagen.
Kommentar ansehen
04.11.2008 16:10 Uhr von Ghost1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Vortschritt wird in 50 Jahren dann übrigens mit V statt F geschrieben :D
Kommentar ansehen
04.11.2008 17:50 Uhr von Novae7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ghost1: made my day ^^
Kommentar ansehen
04.11.2008 17:59 Uhr von freax89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ice_cream_man: Ich glaube dir ist nicht ganz klar was web 2.0 ist....
GANZ MASGEBLICH zum web 2.0 gehört z.B. der Trend, dass User immer mehr selbst die Inhalte bestimmen und gestalten.

Shortnews ist ein SEHR GUTES Beispiel für Web 2.0!

Und die zahlreichen interaktiven neuerungen die das web 2.0 brachte, sind auch nicht nützlich oder was?

Eben, als du bei hier deinen Kommentar abgegeben hast, kam so ein tolles inline Fenster anstatt einer komplett neuen Seite, was erheblich schneller geht.... auch web 2.0

Mit web 2.0 gibt man der Bewebung nur einen Namen.

Also von daher finde ich deinen Kommentar über web 2.0 nicht ganz richig ;)
Kommentar ansehen
04.11.2008 18:26 Uhr von Michigras
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@freakx89: Doch, es ist vollkommener Unsinn. Sowas gabs auch schon vor mehr als einem Jahrzent, nur mittlerweile kann es jeder Depp machen. Das dann als Web 2.0 zu bezeichnen, es als "neu" zu verkaufen und wild in der Gegend rumzuhypen ist für mich selten dämlich.
Kommentar ansehen
04.11.2008 18:52 Uhr von fridaynight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ice_Cream_Man: Web 2.0 Totgeburt? Schon mal die letzten 5 Jahre wieder im Netz gewesen?
Kommentar ansehen
04.11.2008 19:11 Uhr von freax89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Michigras: Es kann mit Sicherheit nicht jeder machen! Anscheinend hast steckst du nicht allzu tief in der Materie drin, oder?

WEB 2.0 beschreibt einen TREND. Und der ist ohne Zweifel sehr aktuell und nimmt zu. Von Veraltet kann also keine Rede sein!

Platformen wie Shortnews, Facebook, Xing und digg erleben gerade erst ihre besten Zeiten.... Und es kommt immer wieder was neues.
Kommentar ansehen
04.11.2008 19:36 Uhr von BoulderBeing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ice_cream_man: von wtf sprichst du? web 2.0 als marketin gag? ich mein sorry aber nicht mal diese sehr simple seite würde irgendwie funktionieren ohne!? von amazon, ebay, facebook oder anderen seiten mal ganz abgesehen! ich würd mir überlegen was ich schreib bevor ich irgendwas schreib!
Kommentar ansehen
04.11.2008 19:38 Uhr von johnny_volldepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ice_Cream_Man & Michigras: habt ihr schonmal von so sachen wie myspace, youtube, plazes, flickr, digg, last.fm, xing, qype oder 911ice (um nur mal ein paar zu nennen) gehört??? gabs das auch von vor 10 jahren??? das wage ich aber einmal stark zu bezweifeln...

wenn web 2.0 nur ein marketing gag gewesen sein soll der nichts gebracht hat, warum sind dann eben diese "firmen" die ich oben aufgezählt habe heute millionen/milliarden schwer???

" Sowas gabs auch schon vor mehr als einem Jahrzent, nur mittlerweile kann es jeder Depp machen."

stimmt allerdings ... es kann wirklich jeder depp rum 2.0ern und überall seine dämlichen kommentare ablassen .... aber genau das ist die revolution des web 2.0, früher war es eher einem kleiner personenkreis von "nerds" vorbehalten sich eine eigene seite zu basteln und die mit fotos von seiner katze und seinen gartenzwergen darauf posten ...
jetzt hat aber jeder die möglichkeit zu bloggen und seinen gedanken freien lauf zu lassen ... ob da jetzt immer was postives bei rum kommt, bleibt mal dahingestellt ... (SN is dafür der beste beweis)

aber es wird nicht mehr lange dauern und das web 2.0 hat auch "ausgedient", denn wir bewegen uns mit riesen schritten aufs web 3.0 zu. und damit meine ich nicht diesen 3D firlefanz von dem in der news die rede ist, denn das ist in der tat schwachsinn, da es absolut eine usability hat.
Kommentar ansehen
04.11.2008 19:54 Uhr von fERs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: entwickelt ja irgend jmd mal was Interessantes benutzerfreundliches in der Richtung, und dann wird es wieder heissen, das habe ich schon seit Jahren gesagt... Web 3D ist die Zukunft.... /Ironie off
Kommentar ansehen
04.11.2008 20:17 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist aus der Zeit geworden als Nerds noch die Inet-Regeln gemacht haben und RFCs was wert waren..
3D Web braucht kein Mensch und is nicht praktikabel.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?