04.11.08 11:00 Uhr
 255
 

New York: Bild von Künstler Malewitsch erzielte bei Sotheby's 60 Millionen Dollar

Zum Tageswechsel auf den heutigen Dienstag wechselte für umgerechnet rund 48 Millionen Euro ein Bild von Malewitsch den Besitzer.

Dies ist der bisher höchste Preis, der je für ein Werk eines russischen Künstlers gezahlt wurde. Das Auktionshaus Sotheby's sagte zum Bild "Suprematist Composition" vom Avantgarde-Künstler Kasimir Malewitsch, es wäre schon vorher auf die Summe von wenigstens 60 Millionen Dollar taxiert worden.

Der weitere Höhepunkt der Versteigerung war ein Bild von Edgar Degas "Danseuse au repos", das statt der erhofften 40 Millionen Dollar, "nur" 37 Millionen Dollar brachte. Das Bild von Malewitsch ist eine Komposition unterschiedlicher Farben und geometrischen Formen (Bild). Der Käufer blieb unbekannt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Million, Dollar, New York, Künstler
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2008 10:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neben dem gezeigten Bild mit den geometrischen Figuren, hat er auch in der Richtung der avantgardistischen Malerei einen Meilenstein gesetzt. Der Anstoß dazu kam vom Impressionisten Claude Monets.
Kommentar ansehen
04.11.2008 11:04 Uhr von palanden
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich packs nicht Quadrate und Kreise in verschiedenen Farben malt man schon in der Grundschule... JEDER kann es selbst! Wozu geben die abermillionen Dollar aus? Ich packs nicht...
Kommentar ansehen
04.11.2008 13:41 Uhr von dr-klappspaten
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst ?! Ich frage mich ob der Käufer auch an eine künstlerisch gestalteten Abfalltüte interessiert wäre ;-)
Kommentar ansehen
04.11.2008 13:52 Uhr von yiggi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ewige Diskussion: Warum manche Kunstwerke so teuer sind, werden wir hier wohl nicht klären können. Wenn man sich mit dem Kunstmarkt einmal näher betrachtet, wird man feststellen das die Werke mit den abenteuerlichen Rekordsummen in zweistelligen Millionenbereich nur einen geringen Prozentsatz am Gesamtmarkt ausmachen. Der Großteil der verkaufserlöse, sei es bei Auktionen, messen oder im Kunsthandel wird im Bereich von 5000 - 50.000 Euro gemacht.
Bei dem Malewitsch - Bild war schon im Vorfeld klar, das es diese Summe erreichen wird.
siehe hier:
http://www.artinfo24.com/...

Insgesamt blieb die gestrige Auktion aber weit unter den Erwartungen zurück. Also erste Anzeichen einer Rezession am Kunstmarkt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?